.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Reichweite erhöhen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Eber-Jimmy, 6 Nov. 2008.

  1. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir haben unsere Fritz!Box sowie NTBA und Splitter im Schrank (aber schön geordnet :)) , da es im Flur nicht wirklich passen würde. Seit kurzem haben wir nun auch ein Fritz!Mini. Wenn wir nun auf dem Balkon oder im Wohnzimmer telefonieren, ist die Qualität beim Telefonieren nicht mehr wirklich vorhanden (kratzen,...)
    Mit einem Laptop ist es nämlich das gleiche, der findet auf den Balkon meist gar kein Wlan mehr.

    Wie kann man nun die WLAN-Reichweite ausbauen, so dass man auch im Wohnzimmer oder Balkon genug WLAN-Empfang hat?

    Freue mich auf Antworten.

    Edit:
    Fritz!Box Fon Wlan 7270 mit der Firmware: 54.04.59-11779M
     
  2. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Mit einem Wlan Repeater. Kann eine weitere FB mit WLan und Repeater-Funktion (die meisten neueren Firmwares können das) sein oder ein anderes Gerät, das mit WDS-Standard repeatet. Allerdings können nur an den FB auch Telefone angemeldet werden - weiß allerdigs nicht, ob das auch mit dem Festnetz-Durchschleif geht oder nur mit der Internet-Telefonie.
     
  3. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau deshalb frage ich hier, was ich machen könnte um die Wlan-Reichweite zu erhöhen. Will ja nicht unbedingt das Fritz!Mini wieder verkaufen.
     
  4. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, Festnetz nur mit fester Kabelverbindung (S0), Voip geht ohne Probs...
     
  5. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir haben insgesamt 3 Rufnummern. eine für FAX (intern mit Fritz!fax), eine mit Fritz!Mini und einem normalen Telefon und eine nur ein normales Telefon.

    Die normalen Telefone sind nicht mit Kabel an die Fritz!Box angeschlossen sondern über DECT GAP (ist das so richtig?)

    Dennoch meine Frage wie kann ich das WLan erweitern, damit das Fritz!Mini in der ganzen Wohnung mit WLan funktioniert?

    Sollte ich in die Fritz!Box eine stärkere Antenne anbauen?
     
  6. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe noch eine 7050. Die werden auch recht günstig in der Bucht angeboten. Die FB7050 kann man als Repeater benutzen. Dabei reduziert sich allerdigs die Nutzbare WLanbandbreite, da die 7270 und die 7050 dabei den selben Kanal nutzen. Alternativ kann man die beiden Boxen auch über ein Netzwerkkabel verbinden. Dann hat man einen zusätzlichen Accespoint auf einer anderen Frequenz.

    In beiden Fällen hatte ich Probleme mit dem Roaming (Wenn ich mit dem Laptop von einer Box zur andern gehe). Der Laptop hat sich nicht neu eingewählt. Eine Fritz Mini habe ich nicht, deshalb kann ich nicht sagen, ob es da besser funktioniert.

    Unsere Box hängt nun zentral an der Wand. Da habe ich überall ausreichenden Empfang.

    Eine stärkere Antenne funktioniert nur bedingt. Da man die Sendeleistung nicht erhöhen darf, bleibt nur eine Antenne mit besserere Richtwirkung. Meine eigenen Versuche haben jedenfalls nicht den gewünschten Erfolg gehabt.
     
  7. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fritz!Box ist zusammen mit dem NTBA und dem Splitter an zwei Parkettstücken geordnet angebracht worden genauso die Kabel.

    Das Brett ist dann im Wandschrank (ganz oben) angebracht, so sieht niemand alles und man in den Zimern wo PC's stehen reicht das WLAN. Jedoch nicht mehr für Balkon und Wohnzimmer.

    Deshalb dachte ich, ich mach eine Antenne der Fritz!Box ab und eine neue dran welche dann an der Außenseite des Wandschrankes angebracht ist. Ob ich dadurch dann wieder genug WLAN-Reichweite habe für Balkon und Wohnzimmer weis ich nicht.

    Zwischen Fritz!Box und Balkon sind zwei Beton Wände. Über der Fritz!Box (ca. 30cm Abstand ) ist eine Stahlbetondecke. Die drei Antennen sind jeweils in Richtung Flur gedreht.
     
  8. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Sache mit den Antennen ist nicht ganz so einfach, da sie nicht einfach angeschraubt sind. Da kann man schnell was beschädigen. Bei einer Verlängerung muss man das Gehäuse öffnen ...

    Bei meiner alten 7050 hatte ich das mal probiert. Dabei ist zwar nichts kaputt gegangen, gebracht hat es aber auch nichts. War eine reine Geldverschwendung.

    Im Vergleich zum Schrank werden wohl eher die Betonwände das Problem sein. Da wird eine verlegte Antenne nicht viel bringen und die Anschlussleitung zur Antenne darf auch nicht zu lang werden.

    Wenn die Möglichkeit besteht ein Kabel in Richtung Balkon zu verlegen, dann würde ich eine günstige FB mit Wlan (wie die schon genannte 7050) besorgen und per Cat5 Kabel anschließen. Da kommt man günstiger bei raus, als mit einem Antennenumbau. Wenn ein Kabel auch nicht drin ist, dann kann man immer noch die WDS Reapeaterfunktion benutzen. Das ist zwar auch nicht optimal, aber immer noch erfolgversprechender als an der Antenne zu basteln.
     
  9. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Antenne müsste eigentlich nur ca 30cm von der Box entfernt sein um im Flur zu "strahlen"

    Bzgl. Cat5 Kabel und WDS:
    Die Frage ist nur unterstützt das Fritz!Mini sowas? zwar ist es per Wlan mit der Fritz!Box verbunden, aber die Anrufe gehen und kommen über das Festnetz(ISDN). Außerdem haben beide Boxen doch verschiedene SSID
     
  10. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vielleicht hilft dir das hier, steht übrigens in dem Forenbereich oben angepinnt! :rolleyes:
     
  11. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke mal das mir das durchlesen deines genannten Threads nicht wirklich weiterbringt. Außer ich will wirklich die Antenne umbauen.
    Wenn ich nun zu einer zweiten Fritz!Box greife wie würde das überhaupt mit dem Fritz!mini klappen?
    Kann dieses ohne Probleme vom einem zum anderen WLAN-Netz wechseln?
    Wie läuft das mit der Telefonie ab?

    Weil dann würde ich schon eher zu einer zweiten Fritz!Box greifen, als die Antenne umzubauen insbesondere, wenn was dann sowieso nichts bringt.

    @mediatuxi da haben wir anscheinend beide gleichzeitig veröffentlicht :)
    Das sit natürlich schei**, dass das Fritz!mini da snicht unterstützt, da es ja einfacher wäre zwei Fritz!Boxen am laufen zu lassen, als die Antenne umzubauen. Aber dieser Repeater von AVM ist mir einfach zu teuer und ob es dann wirklich was taugt, weiß ich nicht.
     
  13. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    dann schau zuerst hier, oder hier... ;)
     
  14. Eber-Jimmy

    Eber-Jimmy Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich gelesen. Für mich stellt sich aber immernoch die Frage, unterstützt das Fritz!mini das dann auch?

    Bei AVM steht zwar folgendes erklärt: "Netzwerkgerät einrichten, das über den Repeater auf die Basisstation zugreifen soll " Aber das geht ja schlecht mit einem Fritz!Mini soweit mir bekannt.

    Ich werd mich mal weiter erkundigen und mal bei AVM anfragen, ansonsten werde ich eine Antenne der Fritz!Box in den Flur verlegen.
     
  15. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hmmm... ich meine mich zu Erinnern, das es mit dem Mini geht (nur bei FritzBoxen), ebenso Roaming, bin mir aber nicht sicher...