.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] FRITZ!Box WLAN 3370 Firmware Version 103.05.06 - vom 01.06.2011

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von 3949354, 1 Juni 2011.

  1. 3949354

    3949354 Guest

    #1 3949354, 1 Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 Juni 2011
    Download FW: >>>klick<<<
    Download Recover: >>>klick<<<
    Download Source: >>>klick<<<
     
  2. robert_s

    robert_s Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    DSL-Version: 1.100.128.15 (ggü. 1.100.128.9 in Firmware 103.05.05)

    Zum Punkt
    - DSL: Anzeige der VDSL-Datenraten verbessert

    Das muss wohl "verschlimmbessert" heissen, denn während in Firmware 103.05.05 eigentlich alle Anzeigen richtig aussahen, stehen jetzt völlig falsche Zahlen bei der minimalen Datenrate des DSLAM - und die wird sich ja nicht geändert haben:

    DSLAM-Datenrate Max. kbit/s 51392 10048
    DSLAM-Datenrate Min. kbit/s 223744 22272

    Ausserdem ist in Downstream-Richtung der Trägertausch (Bit Swapping) nun AUS, während er IIRC vorher eingeschaltet war.

    Also bisher sehe ich eher Rück- als Fortschritte...
     
  3. 3949354

    3949354 Guest

    Hallo,
    POR hast Du schon einmal gemacht?
     
  4. nxm

    nxm Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    auf adsl2+, immer noch leistungsreduzierung von 3 im downstream, verglichen mit ner 7270er erheblich (ueber 1,5mbit) schlechterer sync im downstream. echt schade. nicht einstellbar, eine 7270er macht nur leistungsreduzierung von 2 im downstream, daher wohl dort der viel bessere sync. :(((
     
  5. Andi_84

    Andi_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2009
    Beiträge:
    1,228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Ingenieur
    Ort:
    Traunstein
    Da scheint AVM eine Division durch 8 vergessen zu haben. ;)
    Wenn man die Werte durch 8 teilt, kommen realistische Zahlen für die min. Datenrate raus:
    223744 / 8 = 27968 [kbit/s]
    22272 / 8 = 2784 [kbit/s]

    Ein User im Onlinekosten-Forum hat das gleiche Problem: KLICK.

    VG,
    Andi
     
  6. heinwi

    heinwi Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider kein Sync mehr nach Update auf die 06.
    Bin am Broadcom 97.157-H0 0, nach langem und damit teueren Telefonieren mit der Hotline wurde mir mitgeteilt das es Probleme mit der genannten Gegenstelle gibt.
    Also wieder runter auf 05.
    Trotz der 05 dauert der Sync ewig.
    Die Box hat mit schon richtig Arbeit gemacht, 1 mal getauscht wegen Schalter, nun mit SN B2... geht der wenigstens.
    Alles in allem sehr Unbefriedigent das ganze:-(

    Heinz
     
  7. marcus010676

    marcus010676 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo, ich habe mir mal die 3370 zum testen besorgt.

    Kann es sein das in dieser Fimware der gleiche Bug ist wie in den ersten 7390er labors, mit den langen Umschaltzeiten bei IPTV (Entertain) und gelegentlichen Bild Aussetzern (die aber seltener sind wie bei den 7370 labors) ?

    Zumindest ich habe genau diese langen Umschaltzeiten.

    Gruß

    Marcus
     
  8. robert_s

    robert_s Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Fehler mit Entertain sind gerade mit Vorsicht zu geniessen, die Telekom ist wohl gerade inmitten irgendwelcher Umbauarbeiten, da gibt es überall Ausfälle... Sind die Umschaltzeiten mit dem Speedport denn z.Z. in Ordnung?

    Wenn es mit dem Speedport richtig geht, könntest Du mal versuchen, bei beiden den telnet-Zugang zu öffnen (beim Speedport kannst Du das über den Telefoncode machen, bei der Fritz!Box 3370 geht es nur mir dem Pseudo-Firmware-Image), und im telnet-Fenster einzugeben:

    showdsldstat

    Wenn ich mich recht erinnere, wird dabei auch angezeigt, welche IP-Adressen explizit über VLAN8 geroutet werden - das sind die IP-Adressen der D-Server, welche für das schnelle Umschalten und das Neuanfordern fehlender Multicast-Pakete angesprochen werden. Dann mal mit beiden Boxen vom PC aus mit "tracert" den Pfad zu diesen Adressen prüfen, er muss über die VLAN8-Gegenstelle laufen. Wenn der Pfad beim Speedport anders aussieht als mit der Fritz!Box 3370, hat die wohl die Route nicht richtig gesetzt...
     
  9. marcus010676

    marcus010676 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo, welches pseudo- Image soll ich den nehmen ? (sind das die gleichen wie mit den Branding ändern ?)

    Aber ich glaube das ist der Bug in den 05er Firmwares, den dieser wurde bei der 7270 und 7390 erst in den labors am 24.06.2011 behoben, und diese Firmware ist ja noch vom 01.06.2011.

    Mit meinem Speedport und den aktuellen Firmware für die 7390 habe ich schnelle Umschaltzeiten.

    Gruß

    Marcus
     
  10. Gulaschsuppe

    Gulaschsuppe Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also, ich habe mit der 3370 keine langsamen Umschaltzeiten!! Ich weiß, es hilft dir nicht zwingend weiter, aber vielleicht hat das bei dir andere Ursachen!!
    Achso, aktuelle FW vom 01.06.11 bei der 3370!!
     
  11. robert_s

    robert_s Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe nach dieser Anleitung und mit dem dort verlinkten Pseudo-Firmware-Image den telnet-Zugang bei meiner Fritz!Box 3370 geöffnet:

    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Starten_von_telnetd#..._mit_Pseudo-Firmware-Update

    Am Branding wurde dabei nichts verändert, das startet nur den telnetd. Und wenn man die Datei debug.cfg wie beschrieben anlegt, bleibt der telnet-Zugang auch nach einem Neustart der Box erhalten.
     
  12. Gulaschsuppe

    Gulaschsuppe Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So, auch auf die Gefahr hin, dass ich hier Schimpfe bekomme, muss ich mal meine Erfahrung mit der 3370 nach knapp 18 Stunden im Tandem mit der 7390 schildern.
    Vorweg, auch wenn es hier Umfragen und Diskussionen zum Modemteil der 7390 gibt, das Modemteil der 7390 ist momentan (und das wird sich vermutlich nicht ändern) Schrott. PUNKT
    Seit dem der 3370 vor der 7390 werkelt hatte ich noch nie so eine stabile Verbindung. IPTV einwandfrei, Vollsync in beide Richtungen, endlich annehmbare Geschwindigkeit beim Upload auf meine USB-Platte und Wlan stabil. Eigentlich das, was ich von der 7390 erwartet habe.
    Es gibt die ein oder andere Kleinigkeit, wie die falsche Anzeige im DSL-Reiter:

    Empfangsrichtung: DSLAM-Datenrate Min. kbit/s 223744
    (ist aber schon bekannt)

    4294966746 FEC-Fehler sieht auch nicht gut aus, aber robert_s hatte schon etwas dazu gesagt und ist nur Kosmetik.

    Der Resync in der Nacht, war ich, also nicht System- oder Gegebenheitenabhängig, weil ich ein neues Kabel gebaut habe, damit mein analoger Anschluss als "7390 Slave" richtig funktioniert.

    Wermutstropfen ist ganz klar, dass der 3370 kein DECT hat. Die Lösung im Gespann 3370 und 7390 ist ganz klar kostspielig, aber seit Februar 2010 (Kauf der 7390!!) läuft mein Anschluss das erste Mal einwandfrei!!
    Vorteil ganz klar der Chipsatz im Modemteil.
    Also, schönen Dank robert_s für die Empfehlung!!
     

    Anhänge:

  13. marcus010676

    marcus010676 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wuppertal
    @Gulaschsuppe

    Hallo, hast du die 3370 als Router und die 7390 als IPClient am laufen, oder die 3370 als Modem und die 7390 als Router ?

    Weil wenn ich FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen auswähle will die 7390 keine Verbindung aufbauen.
    Wollte das so mal testen weil ich die langen Umschaltzeiten habe, wenn ich die 3370 als Router verwende.

    Gruß

    Marcus
     
  14. Gulaschsuppe

    Gulaschsuppe Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich benutze die 3370 als Modem / Router / Wlan und die 7390 nur als TK-Anlage (analog und VOIP). Verbunden habe ich die 7390 via Patchkabel mit 3370.
    Anbei ein Screenshot der Konfig (7390)!
     

    Anhänge:

  15. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat der VDSL Treiber einer andere Version als der ADSL2+ Treiber? Nutze die Firmware ebenfalls auf meiner neuen 3370 (T-Home 16plus) aber die DSL Treiberversion ist bei mir: 1.100.0.15!?
     
  16. Gulaschsuppe

    Gulaschsuppe Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #16 Gulaschsuppe, 14 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2011
    Bei wem funktioniert der "https-Zugriff" auf sein NAS aus dem Internet? Ich komme weder über meine IP noch über dyndns auf mein NAS. Der FTP-Zugriff allerdings funktioniert sowohl über IP und dyndns. Von daher ist die Konfig richtig und bei dyndns angemeldet.
    Wie sind eure Erfahrungen??

    **Edit**
    Hat sich erledigt. Nach einem Neustart hat sich bis Box einmal kurz geschüttelt und der Zugriff auf das NAS aus dem Netz funktioniert!!
     
  17. robert_s

    robert_s Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2006
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    #17 robert_s, 14 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2011
    Um das zu erreichen, müsste erstmal die Fritz!Box 3370 im Modembetrieb die Ethernet-Frames inklusive VLAN-Tags transparent durchreichen. Auf eine Anfrage hat AVM wohl geantwortet, dass das nicht unterstützt wird. Möglicherweise kann man das aber mit ein paar Befehlen in der telnet-Shell selbst bewerkstelligen:

    http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?p=2106561#post2106561

    Dann müsste man hinbekommen, dass die Fritz!Box 7390 auch den Verbindungsaufbau mit VLAN-Tags probiert, also auf VLAN 7 eine PPPoE-Verbindung aufbaut und auf VLAN 8 per DHCP eine IP-Adresse und die Routes zu den D-Server holt. Möglicherweise wird das sogar unterstützt - hat schon mal jemand eine Fritz!Box 7390 an einem Speedport 300HS Modem betriebe? Wenn das funktioniert, muss man eben nur die Konfiguration der Fritz!Box 3370 als "echte" VDSL2-Bridge inkl. VLAN-Tags hinbekommen...

    Ja, das ist korrekt. Im ADSL/ADSL2+ Betrieb wird eine andere DSL-Treiberversion angezeigt als im VDSL2 Betrieb. Das war auch schon bei den Geräten mit Infineon VINAX DSL-Chipsatz so.
     
  18. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 Saro, 14 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2011
    Ah ok von der 7390 her kenne ich das nämlich nicht da gabs immer nur eine Treiber Version :)

    Aber mal was anderes mir ist da ein Fehler aufgefallen es liegt definitiv nicht am Browser habe es mit Chrome, Firefox und IE getestet.

    Der Fehler: Internet -> Zugangsdaten hört mittendrin auf unter Internet Verbindung dauerhaft halten kann man noch Uhrzeit auswählen, dann kommt ein Punkt und dann ist ende siehe Bild.

    Den Anhang 59522 betrachten

    Was könnte das sein? Oder Allgemeines Firmware Problem. Firmware wurde per Recover aufgespielt und alles von Hand eingetragen also Konfigkuddelmuddel kann es nicht sein.

    Edit: Wie man im anderen Thread lesen kann liegt es an BitDefender :) Also Problem gelöst.
     
  19. VOiper89

    VOiper89 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Könnte mir mal jemand sagen, wie schnell die Fritzbox 3370 Daten von einem angeschlossenen PC auf eine USB-Festplatte, die an der FB angeschlossen ist, überträgt? Bei den anderen Boxen waren es ja meist so 3-4MB/s. Und ist das WLAN wirklich schneller als das der 7390?
     
  20. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man ein 450MBit fähiges Endgerät hat ist WLan definitiv schneller ;) Ich selbst habe zwar kein großen Test gemacht (da ich ein vernünftiges NAS hab) aber die Geschwindigkeit vom USB soll bei 6-12MB/s liegen wie immer abhängig vom Filesystem mit meinem Standard FAT32 USB Stick am PC 50MB/s durchsatz lag die Geschwindigkeit bei 6,2MB/s.

    P.S. Aber falsche Thread und Forum für dieses Thema.