[Info] FRITZ!Box WLAN 3370 Firmware Version 103.05.07 - vom 13.10.2011

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wieso bitte machst Du ein Screenshot vom ChangeLog und nicht wie gehabt die Änderungen in Code-Tags? Danach kann kein Mensch suchen :-(

Code:
[Firmware-Informationen]
Firmware          =  fritz.box_wlan_3370.103.05.07.image
Firmware-Größe    =  17.264.640 Bytes (16.860 kb, 16,5 MB)
Firmware-Datum    =  13.10.2011 14:51:00
Firmware-md5      =  0xa2773226c45f65a6d92004ce47197d04
Kernel.image      =  kernel.image
Kernel-Größe      =  1.471.752 Bytes (1.437,3 kb, 1,4 MB)
Kernel-Datum      =  13.10.2011 14:40:21
Kernel-md5        =  0x94031e2fbf828e22cd7423205d1488d7
Filesystem.image  =  filesystem.image
Filesystem-Größe  =  15.224.840 Bytes (14.868 kb, 14,5 MB)
Filesystem-Datum  =  13.10.2011 14:40:21
Filesystem-md5    =  0x8631a9c6c211a8d16659ea4d250f3754
Gedacht für Box   =  Fritz_Box_3370
Installtype       =  mips34_512MB_vdsl_4eth_2usb_host_wlan11n_26029
Versionsinfo      =  [COLOR=blue][B]103.05.07[/B][/COLOR]
Checkpoint        =  [B][COLOR=blue]r20824[/COLOR][/B]
Brandings         =  avm
Annex             =  B
VDSL-Version      =  1.100.129.5
ADSL-Version      =  
DECT-Version      =  


Erstellt mit ruKernelTool, V0.5.0.6 beta am 13.10.2011 19:13:46
Und hier die Info.txt:
Code:
Neue Features:
- DSL: Kompatibilität zu Broadcom DSLAMs verbessert
- WLAN: WDS-Verbindungsstabilität verbessert
- DSL: Erweiterte Providerauswahl für Vodafone VDSL-Zugänge
- FRITZ!Mediaserver: verbesserte Interoperabilität (u.a. Totem Player, Xbox, LG TV, Panasonic Viera, FreeCom MusicPal, Pinnacle Soundbridge)
- FRITZ!Mediaserver: Performance optimiert und Datenbankaktualisierung verbessert
_________________________________________________________

Verbesserungen in der 103.05.07:

- DSL: Kompatibilität zu Broadcom DSLAMs verbessert
- DSL: Erweiterte Providerauswahl für Vodafone VDSL-Zugänge
- WLAN: Optimierungen beim Wechsel zwischen WLAN-Gastzugang und WLAN-Access Point
- WLAN: sporadisch auftretender Verbindungsabbruch beim Anmelden eines Clients behoben
- WLAN: WDS-Verbindungsstabilität verbessert
- WLAN: Umgang mit Sonderzeichen im WLAN-Schlüssel verbessert
- WLAN: Performance Modus 450 Mbit/s auch in stark frequentierten WLAN-Umgebungen aktivierbar
- FRITZ!Mediaserver: verbesserte Interoperabilität (u.a. Totem Player, Xbox, LG TV, FRITZ!Media, Panasonic Viera, FreeCom MusicPal, Pinnacle Soundbridge)
- FRITZ!Mediaserver: Performance optimiert und Datenbankaktualisierung verbessert
- Online-Speicher: verbesserter Umgang mit Umlauten und Sonderzeichen
- Online-Speicher: verbessertes Verbindungsverhalten nach Trennung der Internetverbindung
- Online-Speicher: Interoperabilität mit Anbieter CloudSafe verbessert
- Speicher (NAS): verbesserte Ereignismeldung bei der Erkennung fehlerhafter USB-Speicher
- Speicher (NAS): verbesserte Behandlung beim Trennen von USB-Speichern während der Indexierung
- Speicher (NAS): Fix für den Fernzugriff auf Dateien über http://fritz.nas
- Speicher (NAS): Dateioperationen und Dateisuche optimiert
- USB: verbesserte Fehlerbehandlung
- System: Stabilität und Performance optimiert
- System: diverse GUI Optimierungen, beschleunigter GUI-Zugriff und verschiedene Textanpassungen
- Netzwerk: Zuordnung innerhalb der Gerätelisten optimiert
happy computing
[email protected]
 
Zuletzt bearbeitet:

robert_s

Mitglied
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
481
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
VDSL2-Treiberversion: 1.100.129.5

Die Anzeige der vom DSLAM vorgegebenen maximalen Bandbreiten ist ggü. der 103.05.06 gefixt, dafür ist jetzt die Anzeige der Leitungsdämpfung defekt, es wird nur noch "0" angezeigt.
 

nxm

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
echt dubios das firmwareupgrade auf diese version von der letzten (sommer 2011?). habe zwei fritzen, 3370 und 7270 hintereinander, schon eine ganze weile. 3370 macht adsl2+ leitung und dhcp, wlan abgeschaltet. 7270 klemmt per kabel dran und hat fixe ip adresse im 178er netz und macht nur wlan/voip. soweit bisher so gut. letztes firmwareupgrade der 3370 hat funktioniert. auf 3370 webinterface einloggen (alles per ethernet/kabel), upgradecheck anstossen, upgrade ladenlassen, 3370 rebootet, alles wieder da. diesmal war ich zwischendrin abwaschen usw, zurueckgekommen der browser immernoch nicht wieder reconnected.

3370 vom strom und allen kabeln genommen, wieder alles dran, immernoch kein ping vom festen rechner aus auf 3370. ping auf 7270 funktioniert die ganze zeit.
3370 separat nur an strom und mit nem kabel und laptop an lan1. pingt und conntected auf weboberflaeche sofort.

irgendwann dachte ich dann mal auch 7270er zu rebooten, und danach ging dann wieder alles. aber vor dem reboot beider kisten tauschten die keinerlei ethernetpakete mehr aus nachdem das fw upgrade der 3370 stattgefunden hatte. keine ahnung was los war. mac#-change? firmwarebug? mac-learning bzw mac-level probleme?

p.s. leistungsreduzierung der 3370er an ner hervorragenden 16/1 (tcom) leitung ist mit dieser firmwareversion auf stufe 3 (glaub mit der sommer-firmware wars noch auf stufe 2), und die leitung synct mit der 3370er kiste nur noch auf knapp 15,3mbit, mit meiner 7270er eben nochmal probiert als alternative, synct die leitung auf ueber 17/1mbit.

es ist nur der downstream so schlecht. ich find das echt aergerlich. seitdem ich auf die 3370 auf adsl2+ gewechselt hab, bereue ich das bereits wegen dem schlechten sync. und diese firmwareversion scheint nochmal etwas schlechter zu sein als die vorherige.

jemand vorschlaege fuer diese leistungsreduzierungs geschichte? ich hab die performance regler alle auf max-speed, und die daempfung wird bei 21db angezeigt, die 7270er zeigt das auf 11 bis 12db, die leitung ist auch nicht wirklich lang bis zum hvt. der einzige unterschied zu den 7270er dsl spec seiten ist dieses leistungsreduzierungs feld, die 7270 hat da einen niedrigeren wert stehen als die 3370, daher verstehe ich das mal so dass die 3370er nicht mehr so auf die leitung bruellt bzw bruellen laesst (dslam). oder verstehe ich die leistungsreduzierung falsch? der upstream ist identisch mit dem wert der 7270er, 1184 kbit oder so in dem dreh. da gabs nie probleme. echt aetzend :((

mfg.

nachtrag:
nochmal zur letzten firmware hier im forum nachgeschlagen, auch da war der reduzierungs wert bereits drei, aber bei der 7270 ist der wert nur auf stufe zwei (2)
siehe: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=235380&p=1712608&viewfull=1#post1712608
 
Zuletzt bearbeitet:

robert_s

Mitglied
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
481
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
3370 vom strom und allen kabeln genommen, wieder alles dran, immernoch kein ping vom festen rechner aus auf 3370. ping auf 7270 funktioniert die ganze zeit.
3370 separat nur an strom und mit nem kabel und laptop an lan1. pingt und conntected auf weboberflaeche sofort.
Verwendest Du vielleicht IPv6 und sprichst die Fritz!Box unter "fritz.box" an? Dann kann es sein, dass es daran liegt, dass die Fritz!Box nach dem Herstellen der Internetverbindung ihren IPv6-Prefix ändert und im PC die gecachete IPv6-Adresse durch die ständigen Verbindungsversuche am Leben gehalten wird. In der Situation hilft bei Windows die Befehlskombination "ipconfig /release" und "ipconfig /renew" um die IPv4-Adresse und den IPv6-Prefix zu erneuern.

Alternativ kannst Du auch dei Fritz!Box mit der IPv4-Adresse ansprechen, dann gibt es das Problem nicht. Oder am PC in die Hosts-Datei einen Eintrag für "fritz.box" mit der IPv4-Adresse machen, dann klappt's immer mit "fritz.box" (solange Du die IPv4-Adresse der Box nicht veränderst).

es ist nur der downstream so schlecht.

daher verstehe ich das mal so dass die 3370er nicht mehr so auf die leitung bruellt bzw bruellen laesst (dslam).
Letzteres. Es könnte sein, dass bei der Synchronisation die von der Fritz!Box 3370 an den DSLAM gemeldeten Leitungswerte (SNR) so hervorragend sind, dass der in seinem Übermut die Leistungsreduzierung etwas übersteuert. Ist Deine Anschlussleitung besonders kurz? In solchen Fällen hat teilweise sogar die Telekom selbst Dämpfungsglieder in die Telefonleitung eingesetzt, weil die DSLAMs nicht auf derart kurze/gute Leitungen vorbereitet waren. Du könntest es mal mit längeren Kabeln zwischen Telefondose, Splitter und Fritz!Box versuchen, oder schauen, ob Du irgendwo Dämpfungselemente für die Telefonleitung finden kannst (die solltest Du dann aber nur zwischen Splitter und Fritz!Box einsetzen).
 
3

3949354

Guest
Hallo,
AVM hat heute die Sourcen veröffentlicht: >>>klick<<<

[EDIT]
Es sind die Sourcen der 07er FW neu auf den FTP gepackt worden. :noidea: warum...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

Feuer-Fritz

Guest
Danke Zwerch, hier hatte ich es vergessen zu erwähnen ;-)
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,442
Mitglieder
356,894
Neuestes Mitglied
dau.mensch.raube