.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!BoxFon + LCR + analog = kein Faxversand

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von schogi, 30 Jan. 2007.

  1. schogi

    schogi Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vieleicht bin ich auch einfach zu blöd dafür...
    Ich betreibe an einem analogen Anschluss der Telekom ein all-in-one Gerät von HP als Fax, einen PC (DSL), Telefon mit AB. Diese Geräte sind alle über eine Fritz!BoxFon mit der Amtsleitung verbunden.

    Ohne LCR besteht in der FBF-Konfig die Möglichkeit, dem Anschluss (Fon2) des Faxgerätes mitzuteilen, dass eben ein Faxgerät angeschlossen ist und sämtliche ausgehenden Anrufe über das Festnetz geleitet werden.

    Mit LCR besteht diese Möglichkeit auch, jedoch wird diese Eingabe ignoriert und die Verbindung über VoIP hergestellt. So ist jedoch kein Faxversand möglich.

    Ich habe vor kurzem meinen DSL-Tarif auf eine Flatrate (inkl. VoIP) umgestellt und entsprechende Konfiguration des LCR vorgenommen. Seit dem tritt dieses Phänomen auf. Ich würde den LCR gerne für Anrufe in Mobilfunknetze einsetzen. Ich bin registrierter Nutzer des LCR von Telefonsparbuch.de; kann somit Updates herunterladen.

    Firmware der FBF und LCR sind auf dem neuesten Stand.

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
    Karl-Heinz
     
  2. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Die neueren Firmwareversionen der Fritzbox wählen auch bei einer Konfiguration der Nebenstelle auf "Fax" nicht mehr automatisch Festnetz, da die Fritzbox dsl-faxtauglich gemacht wurde (natürlich nur, soweit ein Provider das unterstützt; 1und1 zählt nicht dazu); das LCR ist also dafür nicht verantwortlich.
    Du hast für Dein Fax folgende Möglichkeiten:
    - Beim Faxversand manuelle Auswahl Festnetz über *111# [Rufnummer]
    eventuell auch *11# [Rufnummer]
    - Die Fax-Nebenstelle hat eine MSN, die nur Festnetznummer ist; auch sind für diese Nebenstelle keine weiteren VOIP-Nummern eingegeben. Dann muss die Fritzbox für diese Nebenstelle über Festnetz gehen.
     
  3. schogi

    schogi Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jetzt gehts wieder !

    Ich habe gestern noch rumprobiert...
    - eine neue VoIP-Nummer beim Provider beantragt (hatte meine Festnetznummer dort als VoIP-Nummer angemeldet).
    - meine Festnetznummer dort gelöscht.
    - die neue VoIP-Nummer in die FBF eingetragen.
    - (vorsichtshalber) LCR-Software deinstalliert, wieder neu installiert und konfiguriert.
    Faxversand funktioniert wieder tadellos.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruss
    Karl-Heinz
     
  4. pemabo

    pemabo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    10,1°O;54,3°N
    #4 pemabo, 4 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2007
    Gilt das auch in Verbindung mit dem LCR? Mir viel auch gerade auf, das seit meinem letzten update Faxe über VOIP laufen, und das trotz alleiniger Festnetz-MSN auf dem ß man Faxanschluss. Ich denke, für den Faxanschluss muß dieser explizit für den LCR mit #56x*0*#91** deaktiviert werden, wobei das x für 1=Fon1; 2=Fon2; 3= Fon3 steht.
     
  5. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #5 sz54, 5 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2007
    @pemabo

    Hallo,

    auch mit dem LCR ist es so: hat eine Nebenstelle auschliesslich Festnetznummern als ab-/eingehende MSN, wird der Anruf über das Festnetz geleitet und Festnetz call-by-call geroutet, sofern die übrigen Einstellungen in Fritzbox und LCR stimmen. Dies hat gegenüber der Deaktivierung des LCR für diese Nebenstelle den Vorteil, dass über call-by-call und nicht preselection gefaxt wird.

    Edit:
    Nach nochmaligem Test muss ich leider einräumen, dass obiges nur stimmt, wenn in der Konfiguration des LCR die Zonen nicht programmiert sind, an die das Fax sendet. Wahlregeln(das LCR ist ein System von Wahlregeln) haben offensichtlich Vorrang gegenüber der MSN-Zuweisung durch Nebenstellen. Automatisches call-by-call geht dann natürlich nicht mehr.
    Sorry pemabo, für die zu optimistische Aussage!
    Dass es bei mir trotzdem geht, hat zwei Ursachen: ich nutze genannte Einstellung des LCR und habe nur zum Routen für solche Fälle noch einen zweiten call-by-call-Router hinter der Fritzbox (Telejet Tarifmanager alternativ testweise eine zweite Fritzbox mit LCR).
     
  6. pemabo

    pemabo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    10,1°O;54,3°N
    so hatte ich gehofft! Ich habe für meine Nebenstelle eine einzelne, eindeutige, nur für Festnetz freigegebene MSN eingestellt, und FAX für diese Nbst. eingestellt. Ohne Deaktivierung des LCR für diese Nebenstelle, wurde weiterhin der LCR verwendet, und über VOIP gewählt..