.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz-card am S0 der Fritz-Box 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von kidax, 25 Jan. 2007.

  1. kidax

    kidax Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich möchte meine Fritz-Card im Rechner weiterhin nutzen.
    Allerdings habe ich mittlerweile nur einen Analog-Telekom Anschluß. Mir wurde gesagt, dass ich die Fritz-Card über den internen S0-Bus der 7170-Box laufen lassen kann.
    Muß ich da irgendwelche besonderen Einstellungen beachten, oder kann ich die Karte nutzen wie mit nem echten ISDN-Anschluß?

    Gruß

    kidax
     
  2. Sathran

    Sathran Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker (Systemintegration)
    Ort:
    Wuppertal
    Hoi,

    hab ne ähnliche Konfiguration wie du...
    FritzCard bei Bedarf am S0 der FBF5050
    Funktioniert soweit, nur wenn du über die FC faxen willst dann solltest du das über Festnetz machen. Kann man ja in der FBF konfigurieren. Meine Versuche von Fax over IP (FoIP) hatten so eine Quote von 1:4 aber es geht theoretisch...wer ne VoIP-Flat hat den störts kaum.

    Gruß

    Sathran
     
  3. kidax

    kidax Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Danke,

    die Einstellungen der Fritz-Card lasse ich also wie bei ISDN?

    Was ist mit den Leuten, die mir faxen wollen? Kommen die automatisch über VoIP bei mir rein, oder über den normalen Telekom-Anschluß?

    Gruß

    kidax
     
  4. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @kidax

    Hallo,

    Du willst also die Fritzcard für Faxe nützen. Das geht, ist aber nicht identisch im Vergleich zu einer ISDN-Leitung. Das spielt beim Faxen aber keine entscheidene Rolle. Eine Analogleitung überträgt nun mal nicht alle Informationen, die bei einer ISDN-Leitung über den D-Kanal rein- oder rausgehen.
    Nun aber zu Deiner Frage:
    Empfehlen würde ich Dir, die Fritzcard oder genauer Dein Faxprogramm auf eine reine Festnetznummer zu konfigurieren. Faxen über Internet ist zu unsicher, bei 1und1 geht es ohnehin nicht richtig. Wenn es doch eine VOIP- und gleichzeitig Festnetznummer ist, musst Du sicherstellen, dass das Fax über Festnetz sendet. Du kannst Dich da im Forum schlau machen, wenn Du nicht weisst, wie das geht ( *10# [Rufnummer] oder *11# [Rufnummer] ).
    Auf den Übertragungsweg eingehender Faxe hast Du keinen Einfluss. Wenn Deine Gegenseite über Festnetz sendet, kommen die Faxe auch über Festnetz an. Hat Dein Gegenüber seine VOIP-Anlage schlecht programmiert, kann auch mal ein Fax über VOIP laufen (oder halt nicht ankommen). Daran kannst Du aber nichts ändern.