Fritz!fax for Box (über Internettelefonie VoIP bzw. FoIP)

bennu

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
EDIT: Funktioniert mittlerweile. Alle Infos unter folgendem Post: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=470057#post470057


Ich versuche gerade verzweifelt, Fritz!fax 4 Box bei mir zum Laufen zu bekommen. Bisher konnte mir noch kein Thread helfen...

Problem:
ich bekomme ständig die Fehlermeldung "3301/Protokollfehler Ebene 1 (z.B. ISDN-Anschlußkabel nicht oder falsch gesteckt)"

folgende Vorraussetzungen:
- PC mit FBF7050 per WLAN verbunden
- DSL über LAN A
- kein Festnetzanschluss vorhanden
- Internetrufnummer(n) von Sipgate und Voipstunt (beide versucht)
- CAPI-Server aktiviert #96*3*
- Fritz Software eingestellt auf Analoges Fax (habe auch schon ISDN probiert)

Faxe versenden per VoIP ist laut AVM generell möglich:
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/12524.php3

Kann ich Faxe über Internettelefonie (VoIP) versenden und empfangen?
Ja, Faxen über Internettelefonie ist möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Morgen,

nimm mal ISDN und Diensterkennung auch bei Sprache. Dann starte die Fritz!fax.exe mit -c4 (oder -c3). Mußt du probieren!

EDIT: Weiß aber nicht ob es über WLAN funktioniert!?
 

Urs

Mitglied
Mitglied seit
23 Okt 2004
Beiträge
358
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo bennu

Ich habe vor einer Woche dieselben Versuche auch gemacht.

Zuerst habe ich mich durch -zig Threads gelesen, musste aber mit der Zeit feststellen dass viele dieser Threads schon ca. 1 Jahr alt waren. In den meisten wurde dann abschliessend festgehalten dass Faxen nur möglich sei wenn enweder ein ISDN oder Analog- Anschluss vorhanden sei.

Irgendwann bin ich dann auf einen oder mehrere Thread(s) gestossen in denen von einer neuen Beta- Firmware- Version die Rede war. Als man mir dann einen Link zu der neuen Beta- Firmware geschickt hatte und ich diese installiert hatte funktionierte dann plötzlich alles.

Man muss die Faxverbindung über einen ISDN- Controller konfigurieren.

Bei der aktuellen Fritz Firmware sind nur deren vier (c1 ... c4) vorhanden.
Ich bekam bei Auswahl 1,2 und 4 immer die Meldung dass das Kabel falsch gesteckt sei und bei 3 dass der Teilnehmer nicht antworte. (diese Meldungen scheinen bei unterschiedlichen Modellen unterschiedlich zu sein. Wenn ich die 5 auswählte kam beim Start von FritzFax eine Fehlermeldung die in etwa besagte dass der Anschluss nicht geöffnet werden konnte.
Nach der Installation der Beta- Firmware konnte ich dann Controller 5 auswählen und alles funktionierte auf Anhieb.
Es existiert ein Tool mit Namen FritzTrace, wenn man dies startet werden einerseits die vorhandenen ISDN Controller aufgelistet und andererseits wenn es im Hintergrund läuft während man Fritzfax startet und einen Faxversuch macht schreibt es Meldungen mit, speichert es in einer .txt Datei welche man nach dem Beenden von FritzTrace öffnen und auswerten kann.

Wenn das Problem noch ansteht kann ich Dir die Beta- Firmware sowie FritzTrace als PN senden. Die Firmware ist als .rar Datei gepackt und muss zuerst entpack werden.
Man soll so glaube ich zuerst die Hinweise bezüglich eines evtl. notwendigen Recovers durchlesen.
Bei mir ist der Update problemlos gelaufen und alle Einstellungen erhalten geblieben.
Ich denke aber dass demnächst eine definitive Firmware erscheint welche dann die Fax- Funktion ohne Festnetz beherrscht.

Die betreffede Firmware für die FritzBoxFonWLAN 7050 heisst:
14.04.21-4898_im.rar

Voraussetzung für das Funktionieren ist aber scheinbar auch dass der VOIP Provider das Ganze unterstützt. Man findet schon einige Hinweise hier im Forum welche aufzeigen bei welchen Providern es eben geht oder nicht.

Ich hatte vor einem halben Jahr schon mal Versuche gemacht per Modem über VOIP zu faxen und habe es nicht hinbekommen. Letzthin bin ich bei meinem Provider (onephone.ch) über eine Meldung gestossen dass dieser nun das Protokoll T.38 zum faxen über VOIP untertütze. Der erneute Versuch mit dem Modem zeigte dann dass es wirklich funktionierte, dies ermutigte mich dann das Ganze auch per CAPI zu versuchen.

Ein weiterer Stolperstein kann auch die CAPI selbst sein welche mit FritzFax 3.06 mitkommt und ins Windows\System32 -Verzeichnis kopiert werden soll.
Wenn man bei ihr mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften klickt und zum Reiter Version wechselt muss einerseits 3.8.1 stehen und andererseits auch ....32 bit over TCP.

Weiterhin viel Spass.

Gruss

Urs
 

bennu

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Vielen Dank! Ich werde es mal bei Gelegenheit mit der Beta ausprobieren. Hab allerdings im Moment keine Zeit für Experimente...

Ist es eigentlich in irgendeiner "riskant" Weise die Beta aufzuspielen? Also sprich: Kann die Box hin gehn?
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Moin, Moin,
ne, die Beta läuft sauber, selbst im absoluten Hochlastbereich (Voip/Festnetz/I-Net)!
Es gibt übrigens bei AVM eine neue dtrace mit Version 03. ;)
 

sw1sh

Neuer User
Mitglied seit
30 Nov 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Faxe versenden per VoIP ist laut AVM generell möglich:
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FA...ung/12524.php3
wenn ich das richtig verstanden habe, gilt das aber nur, wenn man ein Faxgerät hat?!

ich habe F!Fax vorgestern installiert, im Verz. Windows\System32 aber nur eine alte Datei capicom.dll (V 2.0)? glaube nicht, dass das die richtige capi ist!?
wie kann das sein, dass ich keine in Windows\System32 habe?
 
Zuletzt bearbeitet:

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38

sw1sh

Neuer User
Mitglied seit
30 Nov 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
thx. dort hab ich folg. Aussage gefunden:
Wenn Ihr nur Fritzfax & Fritzfon (Pkt.3) nutzen wollt, dann reicht es, wenn Ihr die capi2032.dll in den Fritzordner kopiert. Dies dürfte eurer System unempfindlicher gegenüber Dialern machen!
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,918
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Auch hier beachtet bitte:
Faxen per VoIP hat rein gar nichts mit FoIP zu tun!
Auch das in diesem Zusammenhang immer wieder erwähnte T.38-Protokoll hat mit "Faxen per VoIP" nichts zu tun und funktioniert mit der Fritz nicht (mehr). Siehe hier.
Eine unidirektionale T.38-Unterstützung war mal in der Firm <=14.03.86 enthalten, lässt sich aber im Moment nicht wieder reaktivieren.
Bidirektional (also sendend sowie empfangend) ging es übrigens noch nie ;)
 

bennu

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sodala, mir war es jetzt erstmal zu riskant die Beta aufzuspielen, da meine FBF zur Zeit sowieso schon etwas rumspackt (teilweise springt sie nach trennen des Stromnetzes nicht mehr richtig an)... Weitere Versuche mit der aktuellen FW 14.04.15 sind auch fehlgeschlagen.

Alternativ habe ich jetzt einfach wieder mein Faxmodem angeschlossen und verschicke meine Faxe via MS Faxkonsole über Voipstunt (VOIP)... Hatte bei ein paar Tests Verbindungsabbrüche, welche aber signalisiert werden und bei entsprechender Einstellung der Versand automatisch wiederholt werden kann.

Und für den Faxempfang habe ich bei directbox.com (dort erhält man eine kostenlose deutsche "normale" 02651-XXX... Festnetznummer) einen Account eingerichtet. Die Faxe werden dann automatisch an meine E-Mailadresse weitergeleitet.

Für mich so erstmal die einfachere Lösung, während ich auf die neue Firmware warte.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Moin,
kurze Frage: du hast Annex A auf der Box?
Wenn nein, ist die Beta entweder eine Alternative oder du Reklamierst die Box!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,913
Beiträge
2,028,114
Mitglieder
351,068
Neuestes Mitglied
mercuryex