.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!FON 7150: Batterie Anzeige "defekt" nach Firmwareupdate?!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von quadraspeed, 24 März 2007.

  1. quadraspeed

    quadraspeed Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe heute die beiden neusten Firmwares in mein FRITZ!Fon 7150 eingespielt:

    FRITZ!Fon 7150 Firmware Version 38.04.30 vom 13.3.2007
    FRITZ!Fon 7150 DECT-Firmware Version 12.30 vom 13.3.2007

    Alles lief prima und soweit ich das erkennen kann funktioniert auch alles wie es soll - AUSSER - das die Akkuanzeige im DECT Mobilteil dauerhaft leer bleibt/ist.

    Wenn ich das Teil in die Ladeschale lege, fängt der Balken an sich zu bewegen, sobald ich es aber herausnehme verschwindet der Balken komplett. Es schaut also aus als wäre der Akku komplett leer.

    Hat außer mir ebenfalls dieses Problem? Lösung? Hinweise?
     
  2. cgraf

    cgraf Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Daten- und Sicherheitstechnik
    Ort:
    Franken
    Hey, super, womöglich noch ein Fehler mehr in der neuen Firmware.
    Meine Fehlerliste war um einige Punkte länger sodass mir AVM ein Recovery auf die „alte“ Firmware gemailt hat, Fehler in der Firmware zugibt und sie dennoch zum Download anbietet. Echt klasse AVM!
     
  3. quadraspeed

    quadraspeed Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Ahnung warum - aber nun nach einer kompletten Nacht auf der Ladestation zeigt es mir wieder einen Akkustand an.

    Der Akku war vor dem Firmware Update aber garantiert NICHT LEER - ist wohl ein Bug der "nur mich" betroffen hat :noidea:
     
  4. gsieben

    gsieben Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Dumme Frage. Hast du mal die Akkus rausgenommen und wieder eingesetzt? Versuchs doch mal. GG
     
  5. agitator

    agitator Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bitte klicke auf eines der 'Direkt antworten'-Symbole unten rechts in den Beiträgen, um unkomplizieHallo erstmal habe mir auch die 7150 geholt und einer Woche testen sind mir so einige Fehler aufgefallen.Habe noch alles im Urzustand.Nun zur Batterieanzeige.Mir ist aufgefallen,das wenn ich die Batterien in meinem Ladegeraet auflade und dann einsetze mir ein leerer Ladezustand angezeigt wird.Das pasiert auch wenn ich die Batterien{volle} herausnehme und wieder einsetze.Die eben noch als voll aufgeladenee Batterien sind nun laut Anzeige leer.Lege ich nun das Telefon auf die Ladestation fuellt sich die Anzeige wieder auf.Liegt also nicht an der neuen firmware.Werde zu den Fehlern der 7150 auch bald einen thread eroeffnen,wo auf diese hingewiesen werden und Vorschlaege und Wuensche fuer Verbesserungen gemacht werden koennen.
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Diese Verhalten ist auch bei den Gigaset-DECT-Telefonen so und auch nachvollziehbar. Die Erkennung des Ladezustandes ist einen rein rechnerische Größe bei der der Ladevorgang überwacht wird. Werden nun die Akkus aus dem Gerät entfernt, hat das Telefon keine Möglichkeit, den Ladezustand zu ermitteln, da die verwendeten Billigakkus ihren Ladezustand nicht übermitteln können. Bei z.B. LiIon-Notebook-Akkus ist die entsprechende Lade- und Überwachungselektronik im Akku verbaut und kann so korrekte Werte übermitteln.

    Bei Telefonen ist nach einem Ladevorgang die Anzeige mit Grundeinstellungen wieder aktiv, korrekte Werte liefert sie aber erst nach mehreren Lade-Entldezyklen. Das ist by design und läßt sich auch durch Firmwareupdates nicht ändern. Das einzige was relativ genau funktioniert ist die Erkennung der Entladeendspannung und deren Signalisation. Eine derartige Überwachung ist aber auch einfach zu implementieren, da die entsprechenden Werte ja bekannt sind. Eine Abschätzung des Ladezustandes eine NiCd oder NiMH-Akkus über sie Spannung ist nicht möglich, da diese über weite Bereiche des Entladezeitraumes relativ konstant ist.

    Eine Fehlermeldung an AVM kannst Du Dir daher sparen. Die können da nichts ändern, außer den Kunden verarschen und irgendwelche Phantasiewerte nach einem Akkuwechsel darstellen. Das allerdings wäre dann ein Fehler.

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. agitator

    agitator Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Telefonmaenchen,danke fuer Deine schnelle Antwort Hatte mirja sowas schon gedacht,kann mann halt nichts machen.Damit waere dieser "Bug" also erledigt.Bleiben trotzdem noch etliche uebrig.Gruss agitator