Fritz Fon Box 5012 und Auerwald 2104 Fehlermeldung 503

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

fuchsel

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, bin seit gestern auch mittendrin im Einrichten meiner Hardware.

Habe nun 3DSL von 1und1 eine Fritz Box Fon 5012 eine Auerswald TK Anlage 2104 und einen Vigor Router Draytek 2500 We

Alles eingerichtet wie es 1und1 in seinem Handbuch beschreibt und zwar die Variante B die Fritz Box an einen bestehenden Router anschließen.

Alles gemacht und getan im Controll Center bei 1und1 die 3 ISDN Festnetzrufnummern freischalten lassen und auch in der Fritz Box die freigeschaltenen Nummern mit dem dazugehörigen Passwort eingetragen.

Die Software hat die LanA und LanB sowie die drei Festnetztelefon Nummern registriert und erfolgreich überprüft.

In der TK Anlage habe ich erstmal garnichts geändert.
Dort sind die 3 Festnetzrufnummern als MSN den einzelen Teilnehmer zugeordnet.

Jetzt zu meinem Problem:
Kommender Anruf über Festnetz funktioniert.
Abgehender Anruf über VoIP nicht richtig, sobald ich die O wähle also Amt hole leuchtet die Lampe an der Fritz Box für Internet Telefon auf die gewählte Nummer wird gewählt aber es kommt weder Besetztton noch Anrufton es bleibt fast still, klackt ab und zu.
Ich habe in der Fritz Box Festnetz- Ersatzverbindung verwenden eingestellt
und nach gewisser Zeit wird die nun Stille Verbindung über Festnetz aufgebaut und angewählt. Die Lampe wechselt dann vo Internet Telefon auf Festnetz Telefon.

Wenn ich nun über System auf Ereignisse schaue ist dort aufgelistet:
Internettelefonie mit 33****über 1und1 war nicht erfolgreich Ursache 503

Ich habe auch im Registerreiter ISDN Endgeräte/ Festnetzrufnummer meine 3 ISDN Festnetzrufnummern eingegeben und in der Übersicht stehen jetzt 6 Nummern 3 Internet und 3 Festnetz mit den jeweils gleichen Nummern.

Frage an die Spezialisten, wo liegt nun der Fehler oder das Problem?
Ich habe schon gelesen im Forum das man nicht die Festnetzrufnummer als Internet Telefonie Nummer nehmen soll, mag das einer der Gründe sein.

Oder liegt das Problem an der TK Anlage?
Ich kann hier ja keine VoIP Nummern als MSN vergeben da ich ja eigentlich die ISDN Festnetznummern nehmen wollte und auch freischalten lassen.

Bin um jede Hilfe dankbar
Schönen Gruß Wolfgang
 
G

gandalf94305

Guest
Zunächst mal hallo und willkommen im Forum :)

Ist die 33**** im Log eine Rufnummer im gleichen Ortsnetz, die Du gewählt hast? Wie sind denn in der FBF die Einstellungen für 1&1 gesetzt - insbesondere in Bezug auf Ortsvorwahl und Landesvorwahl?

Auch Ortsgespräche benötigen definitiv eine Ortsvorwahl bei 1&1.

--gandalf.
 

fuchsel

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritz Fon Box 5012 und Auerswald 2104

Hallo, und danke für die Unterstützung!

Ich habe es mit unterschiedlichen Tel. Nummern probiert mit Ortsvorwahl ohne Ortsvorwahl mit Deutschland Vorwahl, aber immer die gleiche Fehlermeldung.

In der FBF sind eingegeben 049 dann die Orstvorwahl ohne 0 und dann die Rufnummer.

Bei 1und1 stehr geschrieben daß wenn man einen Nummer aus dem Vorwahlbereich wählt braucht man bei der Eingabe am Telefon nicht die Vorwahl einzutippen, die setzt 1und1 automatisch davor.

Gruß Wolfgang
 

fuchsel

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritz Fon Box 5012 und Auerswald 2104

Hallo Gandalf habe heute noch ein bisschen im Hilfe Center bei 1und1 gschaut und da habe ich folgende Möglíchkeit gefunden wie man die Fritz Box vor einen bestehenden Router anschließt.

http://hilfe-center.1und1.de/voip/einrichtung_und_konfiguration/6.html

Was habe ich bei dieser Möglichkeit für Vorteile als die Variante B die 1und1 in seinem Handbuch vorschreibt?

http://hilfe-center.1und1.de/voip/einrichtung_und_konfiguration/11_telefonie_adapter/2.html

Gruß Wolfgang
 
G

gandalf94305

Guest
Vorteil der FBF vor dem Router ist die Nutzung des Traffic Shaping für VoIP in der Box. Ansonsten kann der Traffic durch den Router VoIP-Datenströme beeinträchtigen. In der Variante FBF hinter Router sollte man im Router den (VoIP) FBF-Traffic priorisieren können, damit es keine Probleme gibt.

Aber generell: wenn im Log steht, daß 33... nicht erfolgreich angerufen wurde, dann hast Du ja wohl keine Ortsvorwahl mit verwendet ;-) Versuche doch einfach mal von einem angeschlossenen Telefon an FON 1 direkt an der Box Nummern zu wählen. Eine Ortsrufnummer (nicht die eigene) ohne Vorwahl, eine Ortsrufnummer (nicht die eigene) mit Vorwahl, eine Rufnummer (nicht die eigene) mit 0049 plus Ortsvorwahl. Steht da jedesmal im Log ein 503? Stehen da sonst noch andere Fehlermeldungen? Passen die Rufnummern im Logeintrag zu den gewählten?

--gandalf.
 

fuchsel

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritz Fon Box 5012 und Auerswald 2104

hallo, die Fehlermeldung ist immer die gleiche!
Egal ob ich eine Ortsrufnummer (nicht die eigene) ohne Vorwahl, eine Ortsrufnummer (nicht die eigene) mit Vorwahl, eine Rufnummer (nicht die eigene) mit 0049 plus Ortsvorwahl. Da steht jedesmal im Log ein 503.
Es stehen keine weiteren Fehlermeldungen im Log.
Die Rufnummern im Logeintrag passen zu den gewählten

Ich werde morgen mal die Fbf mal vor den Router setzen wie es 1und1 im Link beschreiben hat, vielleicht bringt das einen Erfolg.

Gruß Wolfgang
 
G

gandalf94305

Guest
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit dem Netgear FVX538 und GMX... das lag daran, daß der Router in seinem ALG irgendwelche Umsetzungen glaubte zu machen, die jedoch kontraproduktiv waren.

Hast Du einen STUN-Server eingetragen?

--gandalf.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,829
Beiträge
2,027,151
Mitglieder
350,907
Neuestes Mitglied
SimonsT