Fritz Fon bricht Telefongespräch ab/ Umstieg auf anderen Hersteller?

knapp

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,
ich bin neu hier und habe ein Problem mit meinem Fritz Fon in der Firma. Hab eine Fritz Box 7590 und zwei Dect Repeater von Fritz box.
Die Fritzbox steht im Büro und die zwei Repeater sind in der Werkstatt.
Nun habe ich das Problem das die Repeater ab und zu keine richtige Verbindung zur Fritz Box haben und somit mir meine Telefongespräche des Öfteren abbrechen. Nach langem Emailverkehr mit AVM ist leider dabei herausgekommen, das mir AVM nicht weiterhelfen kann, da die Repeater nicht in Reihe sondern nur in Sternschaltung mit der Fritz Box arbeiten.
Ich habe auch schon verschiedene Standorte für die Repeater ausprobiert, leider ohne Erfolg.
Nun meine Frage an euch: Gibt es eventuell einen anderen Hersteller wie z.b. Gigaset mit Gigasetrepeater, die eine bessere bzw. Stärkere Verbindung herstellen können.
Bin für alle Anregungen und Hilfen dankbar.
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Moin,

habe eine uralte SX255 + 5 Mobilteile + 1x Gigasetrepeater gut in Betrieb. Die Dectlösung von AVM ist schon endlich.

Viel Erfolg

Andreas
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,321
Punkte für Reaktionen
132
Punkte
63
Repeater in Reihenschaltung geht nur bei exotischen Herstellern. Warum änderst Du nicht den Standort der Fritzbox, die als Basis arbeitet?
 

ip-phoneforum72

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2020
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Nimm einfach ein ordentliches Dect System.
Und da meine ich nicht Gigaset...


PS: dieses System kann natürlich auch Repeater-Kaskaden...
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
102
Punkte
43
Bei einer angestrebten DECT-Repeater-Reihenschaltung nehme ich an, dass da keinerlei LAN-Kabel bis in die Werkstatt liegt. Oder vielleicht doch?
Die mir bekannten Multicell-Lösungen müssen per LAN verbunden werden.
 

knapp

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei einer angestrebten DECT-Repeater-Reihenschaltung nehme ich an, dass da keinerlei LAN-Kabel bis in die Werkstatt liegt. Oder vielleicht doch?
Die mir bekannten Multicell-Lösungen müssen per LAN verbunden werden.
Lankabel liegen welche in der Werkstatt. Hier hatte ich von Avm auch die Möglichkeit bekommen noch eine zusätzliche FRITZ!Box als Basis zu verwenden. Bei dieser Lösung kann ich dann aber nicht von der Werkstatt ins Büro gehen. Weil die FRITZ!Box das Gespräch nicht weitergeben kann.
 

knapp

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nimm einfach ein ordentliches Dect System.
Und da meine ich nicht Gigaset...


PS: dieses System kann natürlich auch Repeater-Kaskaden...
Dieser Hersteller hört sich sehr gut an. Aber natürlich ist da ein enormer Preisunterschied zu AVM. Aber funktioniert wahrscheinlich bedeutend besser.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,321
Punkte für Reaktionen
132
Punkte
63
Wie geschrieben, eine Fritzbox in der Mitte, per LAN oder notfalls per Wlan angebunden, und ein Repeater der die Werkstatt versorgt sowie einer der das Büro versorgt, müßte funktionieren. Die Haupt-Fritzbox kann dann ohne DECT arbeiten oder die Wohnung versorgen.
 

LastRaven

Mitglied
Mitglied seit
3 Jul 2012
Beiträge
506
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
28
wenn du Netzwerkkabel bis in die Werkstatt hast, würde ich eher die PRO-Sparte von Gigaset ins Auge fassen. Die N670 mit der neuen Minimultizelle wäre da ein guter Ansatz (und bei Bedarf später auch noch weiter skalierbar).
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,868
Punkte für Reaktionen
607
Punkte
113
Einfach eine zweite FB mit DECT in die Werkstatt, WLAN und Telefonie über Mesh freigeben. Dann kannst Telefone direkt in Werkstatt anmelden und hast ggf. sogar noch besseres WLAN oder kannst andere Repeater im Setup entfernen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,034
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Siehe #6: Bei dieser Lösung kann er dann aber nicht von der Werkstatt ins Büro gehen, weil die FRITZ!Box das Gespräch nicht weitergeben kann.
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
102
Punkte
43
Die günstigste Lösung wäre dann wohl die Mini-Multizelle mit 2 bis 3 N670 IP PRO von Gigaset.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,945
Beiträge
2,103,424
Mitglieder
360,461
Neuestes Mitglied
hamaall

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via