.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Mini Hacken

Dieses Thema im Forum "Fritz!Mini, M2, MT-C, MT-D, MT-F, C3, C4, C5, C6" wurde erstellt von kddh, 20 Dez. 2008.

  1. kddh

    kddh Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich hoffe dass ich hier richtig bin - eine Suche ergab bis jetzt nichts...:
    ich möchte meinen Fritz!Mini gerne etwas verbessern :)

    Das Bedienmenu des Mini soll um weitere Einträge erweitert werden.

    Wozu?

    Bsp. um meine USB-Schalt-Steckdosenleiste (Gembird SiS-PMS) an der Fritzbox über den Mini ein/aus zu schalten. Euch fällt bestimmt auch was ein :)

    ich habe ungefähr soviel rausgefunden:
    - auf der Fritz!Box läuft der "minid"
    - die ganze bedienoberfläche des Mini wird von diesem gesteuert!
    - Konfigurationsdateien vom minid:
    /etc/minid/menu.conf
    /etc/minid/plugin.conf


    Inhalt menu.conf (Anfang):

    # FRITZ! Mini (FRITZ!Box 7170), Version 20071010

    =1

    1,1 Telefon 500
    -6,-1 Musik ,,,5
    -6,-1 Nachrichten ,,,4
    -6,-1 E-Mail ,,,9
    -6,-1 Webradio ,,,8
    -6,-1 Podcasts ,,,6
    -1,900 Mehr
    -2,-1

    # Activity-Menü:
    1000,1000 %s E-Mails 10,20
    1001,1001 %s Anrufe 11,21
    #1002,1002 %s Schlagzeilen 12,22
    #1003,1003 %s Podcasts 13,23
    1004,1004 %s Updates 14,24
    -2,-1

    # Der Telefonie-Bereich:
    1500,1500 * einfügen 561
    1501,1501 # einfügen 560
    -6,-1 Anrufbeantworter ,,,12
    -6,-1 Intern ,,,11
    1503,1503 Anonym wählen 778
    1502,2500 Eigene Nummer ,,3
    1504,1504 Lautstärke 601
    1505,1505 Klingellautstärke 603
    -6,-1 Telefonbuch ,,,10
    -6,-1 Anrufliste ,,,7
    -2,-1

    # Der Telefonie-Bereich, Untermenüs:
    2000,2000 Lautstärke 601
    2001,2001 Beenden 567
    2002,2002 Hauptmenü 100
    -2,-1

    2010,2010 Rückfragen 563
    2011,2011 Lautstärke 601
    2012,2012 Stumm 571
    ...


    Das sind die Menueinträge.
    Ich verstehe aber nicht die Bedeutung der Zahlen...

    Idee? :D

    grx
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Schonmal nicht schlecht...

    Jetzt noch ein Klicki-Bunti-Editor, um zumindest vorhandene Einträge umzusortieren/umbenennen/ausblenden.
     
  3. martian

    martian Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sieht so aus als ob jeder Menu-Bereich eine hierarchisch aufgebaute Zahlenkombination hat...das gibt's doch oft auch bei Mobiltelefonen (z.B. Nokia), dass man in ein Menü durch Eingabe einer Zahlenkombination kommt:

    z.B. drücken von "Menu" - "4" - "2" - "1" führt direkt in das Uhrzeit-Ändern Menu oder sowas...wenn ich das aber am Mini probiere stürzt er gleich mal ab :-D

    Lassen sich denn menu.conf und plugin.conf im laufenden Betrieb verändern, sodass man damit mal ein wenig experimentieren könnte?
     
  4. kddh

    kddh Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 kddh, 20 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dez. 2008
    Die Dateien sind zwar read-only, aber das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Wenn man sie nach temp kopiert und den minid neu startet, kann man gefahrlos experimentieren:
    • Nach Temp kopieren:
      cp -r /etc/minid /var/tmp
    • Schreibberechtigung hinzufügen:
      chmod +w /var/tmp/minid/*
    • Bearbeiten der Datei:
      vi /var/tmp/minid/menu.conf
      (Sorry, kein anderer Editor vorhanden)
    • minid beenden und mit neuen Konfigs wieder starten:
      killall minid
      minid -m /var/tmp/minid/menu.conf -c /var/tmp/minid/plugin.conf -s /var/rfcntlsock &
    Nach einem Reboot ist auf jeden Fall wieder alles beim alten, ist also völlig gefahrlos.

    @mega: Klingt gut ,-)

    -----
    OK, hier mal meine ersten Erkenntnisse zum Hauptmenu:
    Ausschnitt aus der menu.conf:

    -6,-1 Nachrichten ,,,4
    -6,-1 E-Mail KDDH ,,,8
    -6,-1 Webradio ,,,9
    -6,-1 Podcasts ,,,6
    -1,900 Mehr
    -2,-1

    1. Wenn man die Texte verändert, erscheint die Veränderung im Menü :)
      Auch Leerzeichen sind erlaubt (siehe "email kddh")
    2. Die letzte Ziffer in der Zeile gibt das Untermenu an: Ich habe hier 8 und 9 vertauscht und schon landet email bei Webradio und umgekehrt!
    3. Seht ihr die "900" vor "mehr"? Weiter unten in der menu.conf beginnt der Eintrag des Untermenu "Mehr" mit # Menüpunkt "Mehr":
      900,-1 Audioausgabe ,,,13
      901,901 Uhrzeit 900
      902,950 Version
      903,910 Update
      904,904 Zurücksetzen 901
      905,905 Hilfe 610,,1
      906,2500 Olafs Tests
      -2,-1

      Interessant auch die fortlaufende Nummerierung...
    4. Was passiert, wenn man die komplette Zeile zur Anzeige der MAC-Adresse vom Unuter-Unter-Menu ins Hauptmenu kopiert? Jepp: In der Zeile erscheint im Hauptmenu die MAC-Adresse:
      1,1 Telefon kddh 500
      -1,-1 \0%s ,6
      -6,-1 Musik ,,,5

      Das heißt: \0%s ist ähnlich wie in c++ ein format-string, die ,6 am Ende steht für Ausgabe der MAC-Adresse.
    Ich mach mal jetzt Pause...;)

    Vorläufiges Fazit:
    - Umordnen, Umbenennen, eigene Unterkategorien geht,
    - jedoch bis jetzt nur mit den vorhandenen AVM-Funktionen (Immerhin!)
    - Diese müßte man mal zusammenhängend sortiert auflisten (stehen ja in der menu.conf)
    - Für weitere Spielereien müssen wir noch rausfinden, wie man eigene Shell-Scripte zuordnet und startet.

    ---------------------------------------------------------
    Einen hab' ich noch: Ich habe statt einer der plugins ein kleines test-shellscript einfügt - und:
    -- minid nörgelt beim Start, dass dies kein gültiges elf sei, läuft aber zunächst
    -- beim Aufruf über fritz!Mini-Menü stürzt die ganze Box ab (Nach Stecker raus-rein ist wieder alles OK).

    grx
    kddh
     
  5. kddh

    kddh Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 kddh, 22 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dez. 2008
  6. Kiwi31415

    Kiwi31415 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einen Schritt weiter

    Angeregt durch diese Diskussion bin ich einen Schritt weiter.
    Meine Motivation ist es, ohne Gini! den Standart Umfang nutzen zu können.

    Für Webradio, RSS Feeds und Podcasts habe ich eine Lösung gefunden:

    - Anschließen USB Speicher an Fritz!Box (zum bequemen Dateiaustausch)
    - Anmelden per Telnet auf Fritz!Box
    - Kopieren der Datei /etc/minid/init.xml auf den USB Speicher
    - Editieren der XML Datei mit gutem XML-Editor (für Webradio, Podcast und RSS ist das Format selbstsprechend)
    - Initialisieren der Konfiguration: minidcfg -i <PFAD ZUR EIGENEN INIT.XML>
    - Anschließend Neustart des minid Daemons: /etc/init.d/rc.media stop; /etc/init.d/rc.media start
    - Achtung - alle Einstellung des Fritz!Mini gehen dabei verloren!
    - Geht etwas schief, einfach: minidcfg -i /etc/minid/init.xml (und das Fritz!Mini ist wieder im Auslieferzustand)
    - Anmelden des Fritz!Mini als Telefoniegerät in Standardoberfläche

    ACHTUNG: Obwohl dabei keine Dateien auf der FB verändert werden, erlischt der Anspruch auf Support!

    Offen ist nur noch das Thema e-mail - in der Standard init.xml ist nämlich kein Konto vorkonfiguriert. Daher bräuchte ich Hilfe eines Nutzers, der bereits ein e-mail Konto konfiguriert hat:

    "minidcfg -d" gibt die aktuelle Konfiguration aus, ich vermute, dort müsste auch ein Block zum Thema e-mail enthalten sein. Vielleicht kann jemand den Inhalt posten (ACHTUNG - Passwort und Account ausschneiden!)


    Danke!
     
  7. Cobra71

    Cobra71 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ist da eigentlich noch jemand an der Sache dran?
    Da das Mini ja inzwischen nicht mehr offiziell in der aktuellen Firmware unterstütz wird, wäre es ja umso interessanter es alternativ anzubinden.
    Selbst wenn man es nur als schnurloses Statusdisplay für die Fritz nutzt, oder als UPNP Player.

    Marc