Fritz USB/ISDN - Wartemusik ohne PC??

aretasso

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
wir suchen eine geeignete Telefonanlage für 4 - 8 nebenstellen. Funktionierte die telefonanlage von Fritz USB 3.0 auch wenn ein computer nicht läuft, insbesondere wichtig ist mir zu erfahren ob die wartemusik dann noch funktioniert.

Danke
Aretasso
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Ich schiebe mal nach Technik/Sonstiges, denn mit der Fritz!Fon (mit Schwerpunktthema VoIP usw) hat das ja nichts zu tun, oder? ;)

PS: Willkommen im Forum :)
 

aretasso

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
....würd ich schon der meinung sein dass es mit avm zu tun hat da es ein AVM Fritz USB system ist!!!!!!!!!!!!!!...................
.........kannst du mich wieder zurückschieben bitte!
Danke
AS
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
1. Bitte unterlasse diese Flut an überflüssigen Satzendezeichen
2. heisst die Rubrik, in der Du gepostet hast:
FRITZ!Box Fon: Telefonie
Alle Fragen und Hinweise zum Bereich (Internet-)Telefonie in den Boxen: VoIP, ISDN/Analog, Anschluss ans Festnetz, Anschluss von Telefonen/Fax und analogen Telefonanlagen. CLIP-Funktion. Konfiguration der Nebenstellen, Durchwahl Festnetz -> VoIP und umgekehrt usw.
Und Du hat keine Fritz!Box Fon, sondern eine FRITZ!X USB.
Es ist zwar auch AVM, aber damit ist auch schon Ende mit den Gemeinsamkeiten ;)
Und von daher: Nein, ich schiebe nicht zurück.
 

Furrore

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@aretasso

Ich kenne die Fritz!X USB v3.0 zwar nicht, habe jedoch etwas Erfahrung mit der BlueFritz! AP-X. Das Konfigurationstool sieht sehr ähnlich aus.

Die TK-Anlage dürfte problemlos auch bei ausgeschaltetem Rechner funktionieren. Die Wartemusik wird über das Konfigurationstool in die Box übertragen und ist von der Länge her auf ein paar Sekunden beschränkt (Schlaufenwiedergabe). So funktioniert die Wartemusik natürlich auch bei ausgeschaltetem Rechner.

Ob es sinnvoll ist eine TK Anlage mit 4 Analogen Anschlüssen zu verwenden wenn 4-8 Endgeräte angeschlossen werden sollen, ist natürlich noch eine andere Frage.

Beschreib doch am einfachsten welche Geräte vorhanden sind, was für ein Anschluss und vor allem auch, wie viele Gespräche gleichzeitig möglich sein sollen.

Gruss furrore
 

aretasso

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi furrore,

danke für deine erste meinung.

bis jetzt haben wir noch keine geräte gekauft, aber wir wollen eine telefonanlage die folgendes erfüllen soll:

wie gesagt 4 - 8 nebenstellen, wartemusik einspielen (länger als ein paar minuten sollte es schon sein), evtl möglichkeit gespräche bei bedarf aufzuzeichnen, und voip anbieten.

wenn du bessere alternativen vorschlagen kannst ist das sehr wilkommen.

gruss
aretasso
 

Furrore

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Lösungen dazu wird es etliche geben. Das ganze ist natürlich auch eine Frage des Budgets. 4-8 Telefonapparate an einer TVA stellt ebenfalls die Frage nach der Anzahl verfügbaren Leitungen für abgehende und ankommende Gespräche gleichzeitig die gewünscht ist. Dies ist auch wieder davon abhängig wie viele Personen die TVA nutzen…

Es stellen sich für mich immer noch etliche Fragen. Soll es sich um schnurlos Geräte oder Tischapparate handeln? Ist das ganze für den privaten oder gewerblichen Einsatz vorgesehen etc.

Am besten skizzierst du das ganze ein wenig detaillierter auf. Jede Produkte Empfehlung wäre aus meiner Sicht zurzeit ein Schuss ins Blaue ;-)

Gruss furrore
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
VoIp-fähig bekommst du jede ISDN-Anlage für den Mehrgeräte-anschluß, indem du die Fritz!Box 7050 o.ä. davor hängst.
In so einer Lösung gehen generell nur 2 Gespräche gleichzeitig.

Verwendet man eine Anlage, die auch noch selber VoIP kann, dürfte mehr gehen. Das kommt auf die Anlage an.

Der Komfort von Analogen Telefonen an einer Anlage ist sehr bescheiden. Fängt schon damit an, das man nicht sieht für wen der Anruf ist und dass man die entgangenen Anrufe an jedem Telefon einzeln löschen muß.
Dagegen helfen entweder günstig die ISDN-Gigasets (mit passenden Mobilteilen) oder teure Anlagen mit passenden teuren Systemtelefonen.

Bei den größeren Gigasets (Sx353 und Sx255) kann man 8 Mobilteile verwenden und über einen Adapter Wartemusik von einer belibigen Quelle (z.B. CD oder mp3 player oder Musikanlage) einspielen. Dazu kann man noch sehr Komfortabel die Anrufer halten und intern weitervermitteln. Am Sx353 läßt sich noch ein Handy ankoppeln, das wie eine zusätzliche Amtsleitung wirkt.
Nachteil: auch mit den Gigasets gehen nur 2 Gespräche gleichzeitig (bei Sx353 durch das Handy noch ein 3tes)

Vielleicht passt auch die Eumex 800v. Die kann Analoge Nebenstellen, ISDN-Nebenstellen, Systemtelefone und SIP-Telefone. Es sind 2 Melodien fest eingebaut. Es sind aber nur 2 System-Telefone möglich
http://www.t-com.de/Produkt_PK_Start_Eumex 800V;sid=lHkH72oQuigH7y9q7igNd0saeI_Vbo6HilzeGF2FFhhRqmyYvKE=?CCID=7IIKChTYkm8AAAD0_11OM8Xf&PID=NnQKmCI1j5cAAAEOMncy_fDG
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,878
Beiträge
2,027,684
Mitglieder
351,002
Neuestes Mitglied
trabbimatti1