.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!WLAN Repeater N/G Firmware Version 68.04.78 ist online

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von loeben, 19 Dez. 2009.

  1. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Einzige Verbesserung in der 68.04.78 vom 11.12.2009:
    WPS: Verbessertes WPS-Verhalten bei concurrent WLAN Access Points
     
  2. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    12,258
    Zustimmungen:
    517
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wirklich die einzige Aenderung ???

    Die Bereinigung der Firmware von ECHTEN Fehlern wird bei AVM generell nicht publik gemacht.

    Zumindest hatte sich auch die Stabilitaet bei Downloads > 1GB seit dem letzten FW - Update merkbar gebessert, ohne das hier eine Verbesserungsmeldung seitens AVM erkennbar war.

    Gleiches gilt fuer das Einfrieren des "Radarbildes".

    Es gibt aber zum Glueck nicht den Fall, dass ehemals behobene FW - Fehler/Schwaechen wieder auftauchen.

    Gruss,
    Maxe
     
  3. persson6

    persson6 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sieht so aus, als ob das ein kleiner Feinschliff in Richtung 7390 ist, oder? Ich hab mir die Version jedenfalls mal draufgepackt und konnte (wie auch beim Vorgänger) nichts Negatives feststellen.
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Repeater meldet PC mit falscher Mac-Adresse an

    Die Kindersicherung mit der Einstellung
    kann zur unberechtigten Sperrung eines Computers führen.
    Begründung:
    Der Repeater meldet einen PC mit der AC-Adresse des Repeaters an, statt den PC mit der MAC-Adresse des PC selber an der 7170 zu melden.
    Dies führt zu folgendem Eintrag in den Ereignissen
    Damit ist die Einstellung "Für Computer mit deaktivierter Kindersicherung ist die Internetnutzung gesperrt." für die Kindersicherung nicht nutzbar.
     
  5. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Bestätigung aus Berlin:

     
  6. bholmer

    bholmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Frauenarzt
    Ort:
    JO43BN
    Nur dann kann das Kind jederzeit durch manuelle Eingabe seiner IP-Adresse die Kindersicherung umgehen.
    (Den Tipp hatte mein damals 10jähriger Sohn von seinem 11-jährigen Freund vor 2 Jahren bekommen). Bin nur darauf gekommen, da die beiden leider versehentlich die feste IP-Adresse meines eigenen PC's genommen haben und mein PC den Koflikt gemeldet hatte...
    Bert
     
  7. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Und damit kann man Repeater und Kindersicherung nicht für die gleichen Personen verwenden.
    Solange Du keinen Repeater verwendest, ist das alles unproblematisch.