.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox+3 MTFs+3 ausgehende Rufnummern wie mit Dellmond?

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von acs384, 15 Mai 2017.

  1. acs384

    acs384 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2008
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    ich benutze das schon mit pbxes.com. Da klappt es ganz gut doch ich will das mit der Fritzbox nun schaffen und pbxes kündigen.

    So läuft es zurzeit und so solle das über die Fritzbox auch laufen.

    - 3 Fritzbox-MTF telefonie
    - alle 3 haben verschiedene eingangsrufnummern
    - alle 3 haben nur einen Dellmona Account (FreevoipDeal). Dort sind 3 Ausgehende handynummern registriert. Diese werden dann je MTF zugewiesen.

    Also das eingehende läuft über Sipgate und das ist denke ich nicht das problem.

    Konzentrieren wir uns darauf wie ich mit nur einen FreeVoipDeal account drei MFTs mit verschiedenen ausgehenden Rufnummern zuweisen kann.

    Ich kann euch erzählen wie es pbxes.com macht.

    - Benutzername ist die Rufnummer die ich verwenden will z.B. +49176123456
    - passwort ist passwort:benutzername
    also der Doppelpunkt trennt das passwort vom Dellmond account mit dem login usernamen

    Das habe ich auch bei der Fritzbox unter EigeneRufnummern/neue rufnummern versucht

    Viele kombinationen. habe eine Stunde getestet. Ich schaffe es nicht. Am Ende wird in der Fritzbox das Statuslämpchen nie grün. nur wenn ich ganz normale accountname und passwort eingebe. Doch dann kann ich ja nicht kontrollieren welches mtf welche ausgehende Rufnummer nutzen soll.

    Anscheinend macht es pbxes anders. und ich will nicht 3 Dellmond accounts erstellen um mein ziel zu erreichen.

    Habt ihr eine Lösung

    danke im voraus!
     
  2. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    So geht es:
    cheapvoip.jpg
    Genau so einrichten! Als Acc-Name nicht die Rufnummer sondern den "User" eintragen!
    Die DECT-Geräte sollten die entsprechenden MSNs als Namen bzw. Nr. haben.

    Geht so bei mir seit Jahren super - ohne PBXes (war ich früher auch)!

    Balloni
     
    _fbfuser_ gefällt das.
  3. acs384

    acs384 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2008
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Shit zu spät. Haben heute bei mir abgebucht. Hätte ich bloß früher gefragt.

    Ist alles notiert und im März nächten Jahres wird das umgesetzt. Link hier ist auch gespeichert. Vielleicht melde ich mich dann wieder. Vor allem um die zu Danken ;)

    Leider zahle ich Jährlich und da kann man glaube ich nichts machen. Das doofe bei pbxes ist auch dass man auch nicht im Voraus kündigen kann. Wenn ich das abo beende. Ist der Account auf Null. Jedenfalls war es vor 2-3 Jahren so als ich damit auf die Nase gefallen bin. Geld weg weil im Voraus gezahlt. Und Account auf Null obwohl noch viele Monate in der Zukunft bezahlt.

    Aber egal.. Geduld dann werde ich die auch los....
     
  4. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #4 _fbfuser_, 13 Nov. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13 Nov. 2017
    Hallo,

    ich versuche gerade genau das gleiche.
    Mit einem Account bei freevoipdeal möchte ich bei verschiedenen Telefonen an der FBF7490 unterschiedliche MSN übermitteln.

    Inzwischen sieht das Webinterface anders aus, aber die oben angegeben Einstellungen habe ich vorgenommen.
    Dann bei den Telefonen eingestellt, dass sie das passende Profil verwenden.

    Aber es wird bei dem zweiten Profil keine Rufnummer übermittelt, bei dem ersten Profil die erste korrekte Rufnummer, die auch auf der Webseite eingestellt ist.

    Ich gehe davon aus, dass ich für jede abgehende MSN auch ein Profil im Router einstellen muss.

    Danke im voraus.
     
  5. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #5 Balloni, 14 Nov. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14 Nov. 2017
    Nein - eben nicht!
    Es gehen alle Telefone (natürlich ggf. abhängig von den Wahlregeln) über diese eine "eigene SIP-Rufnummer".
    Und versuche mal, auf der Website unter "settings" "No CallerID" zu setzen!
    Balloni
     
  6. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Aber wie werden dann die richtigen bzw gewünschten Rufnummern übermittelt?

    Seit Jahren hatte ich nur eine Rufnummer genutzt und bei freevooipdeal die Rufnummer hinterlegt und aktiviert. Das funktioniert auch hervorragend.

    Es gibt in der 7490 aktuell folgende Punkte die in obigen Screenshot nicht enthalten sind:
    Rufnummer für die Anmeldung* <- dort hatte ich die gewünschte abgehende MSN eingetragen und deshalb mehrere Profile angelegt. Wobei der Inhalt auf die abgehenden Gespräche keinen Einfluss hat, sondern auch nur intern verwendet wird.
    Interne Rufnummer in der FRITZ!Box* <- eine Fantasienummer (001)
    Anzeigename <- die gleiche Nummer wie oben (001)

    ---
    in der Hilfe dazu steht:
    *Rufnummer für die Anmeldung
    Geben Sie in dieser Spalte bitte die Rufnummer für die Anmeldung ein. Diese Rufnummer haben Sie von Ihrem Anbieter bekommen. Sie kann je nach Anbieter unterschiedlich benannt sein. Bitte geben Sie die Rufnummer genau so ein, wie vom Anbieter vorgegeben, einschließlich eventuell enthaltener Sonderzeichen.

    *Interne Rufnummer in der FRITZ!Box
    Geben Sie nun bitte Ihre Rufnummer ohne Ortsvorwahl und ohne Sonderzeichen ein.

    ---
    Eine Rufnummer für die Anmeldung bei freevoipdeal gibt es ja nicht,
    Und die interne Rufnummer dient mMn nur zur Auswahl der Wahlregeln.
     
  7. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Es geht - glaub's mir!

    1. Bei der Anmeldung der Rufnummer benutzt Du den Namen Deines Accounts bei freevoipdeal, keine der Rufnummern (was auch gehen würde)!
    2. Was Du bei der *Rufnummer für die Anmeldung" und "interne Rufnummer in der FRITZ!Box" einträgst, ist egal. Diese Werte werden mit den Daten vom (DECT)-Handgerät überschrieben.

      Dazu muß unbedingt:

    3. Bei Telefonie > Eigene Rufnummern > Anschlußeinstellingen müssen Standortangaben richtig gesetzt sein :
      Land: Deutschland
      Ländervorwahl: 00 || 49
      Ortsvorwahl: 0 || 1234 (Deine OKZ ohne 0)
    4. Jedes der Handgeräte muß mit "Rufnummer ausgehend" zusammen mit den unter 3. eingetragenen Nummern eine bei freevooipdeal registrierte Nummer genau ergeben! Falls Du das nicht automatisch hast (wie ich, da Hauptprovider 1&1) mußt Du Dir was einfallen lassen - z.B. Dummy-Accounts.

    5. Es wäre parallel möglich, weitere freevoipdeal-Profile unter Eigene Rufnummern > Rufnummern anzulegen. Damit kann man per Wahlregel oder direkt (z.B. bei Rufweiterleitung - was ich nutze) auch gezielt bestimmte Abgangsnummern bei freevooipdeal nutzen.
    Balloni
     
  8. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #8 _fbfuser_, 15 Nov. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2017
    Vielen Dank für die schnellen ausführlichen Antworten.

    Punkt 1 und 2 sind klar und korrekt. Es funktioniert ja bei einer Rufnummer.

    Punkt 3 ist auch richtig.

    Nur bei Punkt 4 hakt es deutlich.
    Kann es sein, dass freevoipdeal und cheapvoip andere Einstellungen zulassen?
    Ich kann bei freevoipdeal keine Rufnummer registrieren, nur über "Testanrufe" bestehende Rufnummer legitimieren und diese als CallerID hinterlegen.
    Damit ist es möglich bei allen Gesprächen über die Fritzbox über freevoipdeal 1 (eine) Rufnummer zu übertragen.
    Wenn die App auf einem Smartphone genutzt wird kann dort eine andere Rufnummer ausgewählt und übermittelt werden.

    Damit zu Punkt 4 + 5:
    Aber ich finde nicht den Punkt wo ich in der Fritzbox auswählen kann welche Rufnummer bei freevoipdeal übermittelt wird. Es wird immer die Rufnummer genommen die auf der Webseite als CallerID aktiviert ist.

    Ich werde mich wohl mal bei chaepvoip registrieren und nachsehen ob dort andere Auswahlmöglichkeiten bestehen.

    Auf den Hilfeseiten von freevoipdeal und cheapvoip steht identisch:
    - On SIP
    Log in on the website with username / password and choose the tab option called "Settings".
    1. Check the SIP settings on the Settings page. The Sip Server Access should be set to "Enable".
    2. In the phone number section on the same Settings page check if the number you want to use as Caller ID is verified and "Caller ID" is selected.

    Check the configuration of your SIP device (Check the SIP information on our website and/or the information of the producer of your SIP device) and depending on the chosen configuration below, check the following:
    - When using the User name in the SIP configuration of your device, we will use the caller ID as set on the Settings page of our website.
    - When using a Phone number in the SIP configuration of your device, make sure you use the international format and that the same number has been entered in the Phone number section of the Settings page and has been verified.

    Daraus lese ich, dass wenn ich den Benutzernamen im Router eintrage, nur die auf der Webseite hinterlegte CallerID verwendet wird.
    Wenn ich eine Rufnummer eintrage, wird diese verwendet.

    Ich habe aber bei freevoipdeal keine "richtige" Rufnummer, nur die verifizierte CallerID.
     
  9. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Nachtrag:
    Ich habe mich auch mal bei cheapvoip angemeldet. Die Einstellmöglichkeiten sind identisch wie bei freevoipdeal.

    Dann habe ich alle Einstellungen im Router für freevoipdeal gelöscht und genau wie oben stehend eingegeben.

    Bei den Telefonen als Name die bei freevoipdeal registrierte Rufnummer mit +491xxxxxx eingestellt. Rufzuordnung ankommend auf die gewünschten Rufnummern eingestellt und abgehend die Fantasienummer 001 für freevoipdeal eingetragen.

    Bei abgehenden Gesprächen wird keine Rufnummer übertragen.

    Wenn ich auf der Webseite von freevoipdeal eine CallerID auswähle, wird diese nur übertragen, wenn in der Fritzbox in den Einstellungen der freevoipdeal "Rufnummer" bei Rufnummerübermittlung der Punkt 'Rufnummer im Displaynamen' ausgewählt ist.

    Bei allen anderen Einstellungen für Rufnummerübermittlung wird die Rufnummer unterdrückt.

    Daher scheint die Übermittlung der Rufnummern innerhalb der Fritzbox evtl nicht korrekt zu sein, oder bei freevoipdeal werden die SIP-Informationen von der Box anders ausgewertet als bei cheapvoip.

    Oder ist es nicht möglich bei abgehenden Gesprächen anstatt einer Festnetzrufnummer eine Mobilrufnummer zu übermitteln?
    Dabei ist ja eine andere Ortsvorwahl vorhanden.
     
  10. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,771
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mit dem Plus-Zeichen (+49xxxx) konnten die FRITZ!Boxen noch nie richtig umgehen.
    Mach da lieber mal ein 0049xxxx draus.
     
  11. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das kann gut sein! Test es noch mal mit Festnetznummern!

    Balloni
     
  12. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    So, ich habe jetzt alle Möglichkeiten getestet. Es funktioniert nicht.

    Name des Telefons mit +49, 0049, mit der Festnetzrufnummer, mit einer mobilen Rufnmummer, mit einen Namen.

    Nur wenn bei bei Rufnummerübermittlung der Punkt 'Rufnummer im Displaynamen' ausgewählt ist, wir die auf der Webseite eingerichtete Rufnummer übertragen.

    Vielen Dank für die Unterstützung, ich werde es dabei belassen, oder bei cheapvoip eine Rufnummer hinterlegen und dem zweiten Telefon diese Rufnummer zuordnen.
     
  13. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Schade _fbfuser_ , daß es bei Dir nicht klappt!

    Es geht natürlich, sich so viele Accounts bei Cheapvoip o.a. anzulegen, wie man verschiedene Nummern übertragen will und diese dann abgehend den Telefonen zuzuordnen. Nur dann funktionieren die Wahlregeln nicht :-(

    Bei mir funktioniert es jedenfalls seit Jahren mit 3 DECTs und 3 verschiedenen Festnetznummern via einem Cheapvoip-Acc. Haupt-SIP-Provider ist 1&1. Darüber gehts ins Festnetz. Die dort registrierten Nummern stehen nur als MSN (ohne Landes- & Ortsvorwahl) in der Liste bei "Eigenen Rufnummer" > "Rufnummer".

    Balloni
     
  14. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,135
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    #14 andilao, 17 Nov. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 24 Nov. 2017
    Angeregt durch eure Beiträge habe ich mal zum Test bei fvd eine Mehrfachregistrierung gemacht mit meinen 3 registrierten Nummern und sie dann je einem DECT-Handset zugewiesen.
    Leider macht mir dann ausgerechnet mal wieder AVMs kaputte Telefonie (FRITZ!OS: 06.92) einen Strich durch die Rechnung und ruft generell mit dem ersten angemeldeten fvd-Account an, egal was ich dem Handset zugewiesen habe! Wenn ich das alternativ per Wahlregel löse, wird über den festgelegten Account und damit die richtige abgehende Nummer angerufen.

    Update:
    Eingerichtet als "SIP-Trunking mit unterschiedlichen Rufnummern" bekomme ich das gleiche kranke Verhalten.


    Update2:
    Über die Jahre hatte sich da irgendwann ein leerer VoIP-Account eingeschlichen, wo dann AVMs Zählweise versagte. Nach dem Löschen aller Accounts per FBeditor und dem Neuanlegen stimmte wieder die Zuordnung Handset zu Account.

    Update 3:
    Wenn ich mehr als 2 Rufnummern mit demselben fvd-Konto einrichte, kommt AVMs Telefonie durcheinander, egal ob mit Einzel- oder Trunking-Konten. Bis 2 geht es bestens.
     
  15. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #15 _fbfuser_, 18 Nov. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18 Nov. 2017
    Dann werde ich das auch noch einmal mit den Wahlregeln testen. Ich hatte dem Telefon fest freevoipdeal vorgegeben.

    [Edit]
    Es funktioniert wie folgt:
    Bei freevoipdeal die gewünschte Festnetzrufnummer registrieren.
    Der Telefonname spielt keine Rolle.
    Abgehende Rufnummer des Hauptanbieters einstellen.
    Wahlregel erstellen, dass die gewünschten Gespräche über den alternativen Anbiter (freevoipdeal) geführt werden.

    Dann wird über freevoipdeal die richtige Festnetznummer übermittelt.

    Mit den Mobilrufnummern muss ich noch experimentieren. Evtl darf dann abgehend keine vervollständigung der Rufnummer mit Landeskennung und Päfix erfolgen.
    [/Edit]
     
    Balloni gefällt das.
  16. _fbfuser_

    _fbfuser_ Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #16 _fbfuser_, 21 Nov. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21 Nov. 2017
    Abschließend für mich eine Zusammenfassung und für euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die in Zukunft viel Zeit ersparen kann:

    Es ist möglich die abgehende Rufnummer der Dellmont Anbieter automatisch übermitteln zu lassen. Sogar Mobilrufnummern sind möglich.

    Vorgehensweise
    Ich setze mal voraus, dass die Registrierung beim Anbieter (freevoipdeal) abgeschlossen ist und die Rufnummern verifiziert wurden.
    1. In der Fritzbox eine neue Rufnummer einrichten,
    2. Die oberen Felder Rufnummer für die Anmeldung* und Interne Rufnummer in der FRITZ!Box* werden wichtig, wenn eine Mobilrufnummer übermittelt werden soll, sonst sind die Werte egal.
      Ich habe bei beiden 001 eingetragen für den ersten Anbieter.
    3. Unter Zugangsdaten die vom Anbieter erhaltenen Werte eintragen, also Benutzername, Passwort und Registrar,
    4. upload_2017-11-21_11-1-43.png
    5. Speichern bzw. Weiter
    6. Daten kontrollieren und Weiter
    7. Nach erfolgreicher Prüfung durch die Fritz!Box Weiter
    8. Die soeben erstellte Rufnummer bearbeiten
    9. Unter Rufnummernformat alle Haken entfernen und bei Landesvorwahl mit Präfix und Ortsvorwahl auf ohne Päfix setzen. Damit wird die Festnetzrufnummer übermittelt.
      upload_2017-11-21_10-59-54.png
    10. Weitere Einstellungen wie folgt:
      upload_2017-11-21_11-1-2.png
    11. Mit OK speichern
    Damit kann diese Rufnummer (001) als Wahlregel gesetzt werden. ZB um alle Gespräche ins Mobilnetz oder ins Ausland zu führen.

    Wenn man eine Mobilrufnummer oder eine Rufnummer aus einem anderem Ortsnetz übermitteln möchte, dann eine zweite (Dummy)Rufnummer einrichten wie zuvor, aber bei Punkt 2 die zu übermittelnde Rufnummer (017612345678) vergeben und bei Punkt 9 Rufnummernformat Landesvorwahl und Ortsvorwahl auf keine setzen.

    Dann werden die Rufnummern den entsprechenden Telefonen zugeordnet als abgehende Rufnummer. Bei den Fetznetznummern die Nummer des Hauptanbieters, bei Mobilrufnummern der Dummy.

    Beachtet dabei bitte, dass wenn die Mobilrufnummer oder eine andere Festnetznummer übermittelt wird, also der Dummy genutzt wird, zu den dazu gehörenden Konditionen abgerechnet wird. Dh alle Gespräche egal ob ins deutsche Festnetz, Mobilnetz oder ins Ausland werden berechnet, auch wenn ihr eine Festnetzflat habt.

    Edit DM41: Riesenbilder zu Vorschau verkleinert.
     
    pollonhokairos gefällt das.
  17. pumpstation1

    pumpstation1 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
  18. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,135
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vielen Dank für die Anleitung!

    Da ich 4 Rufnummern aus 4 verschiedenen Vorwahlbereichen (Berlin, Brandenburg, mobil, Ausland) konfiguriert habe, die ich nun auf 3 verschiedenen Boxen teils exklusiv, teils überschneidend nutze, könnte das sehr nützlich werden. Und man könnte genau so auch die Rufnummernübertragung gezielt für ganz bestimmte Rufnummern/Rufnummernbereiche unterdrücken.