.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] FritzBox 3170 hinter einer 3370 konfigurieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von WileC, 4 Dez. 2011.

  1. WileC

    WileC Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    Hallo liebe Forumgemeinde,

    ich habe folgendes Problem: mein Netzwerk befindet sich im 192.168.1.0/24 bereich, das Herzstück ist eine FritzBox 3370 mit der IP 192.168.1.1.

    Nun habe ich eine FritzBox 3170 nach einem Werksreset (IP-Bereich 192.168.178.0/24) an meine 3370 per LAN1 angeschlossen (WAN geht ja bei der 3170 nicht).

    Wie kann ich nun die FB 3170 über meine FB3370 konfigurieren/ansprechen, ohne gross die IPs meiner Rechner zu ändern? Wie komme ich von meinem Rechner zb. 192.168.1.20 (DHCP) auf die FritzBox mit der 192.168.178.1 ?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir weiter helfen.

    MfG
    WileC
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Fritzbox 3170 ist ja dann wohl als Router eingerichtet, wenn du zwei getrennte Netze hast (Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)). Wenn du dann der Fritzbox 3170 eine externe IP-Adresse im Bereich 192.168.1.0 gibst, zum Beispiel 192.168.1.222, dann ist die Fritzbox 3170 auf dieser Adresse aus dem anderen Netz erreichbar.
     
  3. WileC

    WileC Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    Die FB3170 wird einfach aus dem Karton ausgepackt, und an die FB3370 angesteckt. Das Problem ist, wie komme ich eben auf die FB3170 über die FB3370 aus meinem Netzwerk drauf, ohne IPs änder zu müssen, oder gar einen Rechner direkt mit der FB3170 zu verbinden ?!

    Das ist das eigentliche Problem ;)
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Dann ist die eigentliche Antwort: Gar nicht.
    Da wirst du wohl nicht umhinkommen, IP-Adressen ändern zu müssen, oder gar einen Rechner direkt mit der FB3170 zu verbinden. ;)
     
  5. WileC

    WileC Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    Obwohl ich alle IP-Adressen kenne ?!

    Dh. einen Rechner müsste ich dann manuell eine IP-Adresse aus der FB3170 zuordnen ?!
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das wäre eine Möglichkeit. Oder dem angeschlossenen Rechner eine vom DHCP-Server der Fritzbox 3170 zuteilen lassen.
     
  7. WileC

    WileC Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    Aber ich muss mit einem PC direkt mit der FB3170 verbunden sein? Es darf ja keine zwei Dhcp's gleichzeitig geben.
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    So schrieb ich ja: vom angeschlossenen Rechner.
    Da du im Moment noch zwei Netze hast, gibt es auch noch zwei DHCP-Server, für jedes Netz einer.
     
  9. WileC

    WileC Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    D. h. ich bekomme eine IP vom "schnelleren" DHCP-Server, stimmt's? Oder kann ich vorab auswählen, von welchem Dhcp ich bedient werde?
     
  10. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, das hängt nur davon ab, an welchem Netz der Rechner angeschlossen ist. Ist er an der Fritzbox 3170 angeschlossen, bekommt er eine IP-Adresse vom DHCP-Server der Fritzbox 3170. Und wenn er an der Fritzbox 3370 angeschlossen ist, natürlich von dessen DHCP-Server.
     
  11. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Brauchst du denn unbedingt zwei unterschiedliche Subnetze? Wenn sich alles im gleichen Subnetz abspielen würde (die 3170 also nur als Switch bzw. Bridge arbeiten würde), wäre es einfacher.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  12. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Im Moment wird die 3170 ja nur als Switch betrieben, da sie einfach aus dem Karton ausgepackt und an die FB3370 angesteckt wurde. WileC möchte aber auch gerne darauf zugreifen können. Seine Fragen dazu stehen aber im merkwürdigen Gegensatz zu seiner Signatur. :(
     
  13. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Im Lieferzustand ist die 3170 nicht als Switch verwendbar. Um das zu ändern, muss man ihr manuell eine freie IP aus dem Subnetz des nachgeschalteten Routers geben und ihren DHCP-Server abschalten. Dann kann man auch auf sie zugreifen, allerdings nicht unter fritz.box (das ist die 3370), sondern unter der IP, die man der 3170 gegeben hat.

    Grüßle

    Der Mikrogigant