.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 5010 SL Lan Probleme

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von Tweek, 23 Sep. 2006.

  1. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Tweek, 23 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Sep. 2006
    Hallo Liebe Community!

    Also ich habe seit kurzem meinen DSL Anschluss und leider schon die ersten Probleme mit der Fritzbox.

    Und Zwar habe ich die Fritzbox 5010 SL mit dem Provider Inode aus Österreich.
    Das Internet funktioniert an beiden Lan Ports einwandfrei, Also ich hab an beiden ausgängen einen PC hängen.

    Probleme treten aber erst beim Kopieren auf, also wenn ich von PC A -> PC B was über die Fritzbox (übers Netzwerk) kopiere. Da erreiche ich eine Maximale Datenrate von 200 kb?

    Ich bitte dringenst um eure Hilfe!

    Mfg Manuel

    edit: Oje der Erste Post schon ins Falsche Forum :(
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das kann verschiedene Ursachen haben. Geht es schneller, wenn du beide PCs direkt z.B. über ein Cross-Kabel oder einen Switch verbindest? Falls nicht, hast du ein Problem an mindestens einem der PCs.

    Des weiteren sind die beiden Ports in einer 5010 meines Wissens nicht geswitcht, sondern geroutet. D.h., die Daten müssen in Software von der Box von einem Interface zum anderen geschaufelt werden. Vor allem, wenn gleichzeitig ein VoIP Telefonat läuft, bremst das den Datenstrom kräftig aus. Aber auch die Einstellung des Traffic Shapers hat Einfluss auf die Bandbreite.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    und gleichmal danke für die Antwort.

    Also an den PCs liegt es definitiv nicht den ich habe es bereits mit deinem switch getestet und da funktioniert alles problemlos. Wüsstest du vielleicht eine möglichkeit wie ich das auf die reihe bekommen würde?

    Oder bleibt mir nichts anders als einen Switch zu verwenden?

    Mfg Manuel
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wenn du einen Switch zur Verfügung hast, dann würde ich den auf jeden Fall benutzen. Es hat nicht nur Vorteile bei der Datenübertragung zwischen 2 PCs, sondern kann auch einige andere merkwürdige Effekte an Fritzboxen lösen (Probleme mit dem Firmware-Rcover, Probleme mit Clip an anlogen Anschlüssen ...).

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine Antworten !

    Wie es aussieht muss ich wohl doch noch ein zweites Kabel Quer durchs haus ziehen. Denn irgendwie erscheint es mir ein wenig irrsinnig einen 8 Portswitch für 2 Geräte aufzustellen.

    Mfg Manuel
     
  6. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,790
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    48
    Damit verlagerst du das Problem aber nur.

    Einer deiner beiden PC's muss ja dann 2 Netzwerkkarten haben (wenn du nicht ständig umstecken willst). Und der macht dann das gleiche langsame routing wie die FB. :noidea:

    Ein Switch hinter der Box ist da schon die bessere Lösung. :D
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    moment, vielleicht hab ich mich undeutlich ausgedrückt: du sollst die Fritzbox nicht durch den Switch ersetzen, sondern ihn zusätzlich zur Fritzbox aufstellen. Er kommt dann mit seinem Upload Port an die Box, an seine LAN Ports kommen die PCs. Dann macht die Fritz das Routing ins Internet, die PCs können aber untereinander problemlos direkt über den Switch kommunizieren. Ein zweites Kabel musst du dafür nicht ziehen, denn es gibt doch wohl schon eine Verbindung von jedem PC zur Box, oder? Daneben kommt der Switch, und fertig.

    Viele Grüße

    Frank
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,631
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jupp, und deshalb verschiebe ich mal nach Technik/Router/AVM...

    Trotzdem: Herzlich willkommen im Forum! :D
     
  9. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo erstmal :)

    also das problem besteht darin das die verteilung bei mir im ersten stockwerk erfolgt. und der server jedoch im keller steht. somit meinte ich muss ich einmal mit einem kabel vom router rauf zum switch und einmal runter wieder zum server. den der Telefonanschluss ist auch im keller.

    Finde es nur schade das es keine möglichkeit gibt den Port auf der Fritzbox sinnvoll zu nutzen :( währe ja zu schön gewesen.

    mfg manuel
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    man kann den Port der Fritz normalerweise schon sinnvoll nutzen. Er erreicht nur nicht ganz die Performance eines Switches. Vor allem, wenn VoIP läuft.

    Wenn du nie mehr als 200 kByte/s erreichst - auch, wenn VoIP nicht aktiv ist - dann stimmt definitiv was nicht bei dir. Vielleicht solltest du deine Einstellungen mal überprüfen oder mal einen Reset auf Werkseinstellungen machen und alle Daten von Hand neu eingeben.

    Oder hast du Modifikationen an der Firmware vorgenommen?

    Viele Grüße

    Frank
     
  11. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo!

    also mir ist gestern noch in den sinn gekommen das die zahl 100- 200kb/s sehr komisch ist. den Komischerweise habe ich genau eine 1024 leitung als dsl anschluss. kann es daher sein das die fritzbox vom provider gedrosselt wurde? und es somit gar nicht möglich ist höher rauf zu kommen?

    Ps: Habe bereits ein zweites Netzwerkkabel in den Keller gezogen, interessieren würde es mich dennoch.

    Mfg Manuel
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    was willst du eigentlich andauernd mit dem 2. Netzwerkkabel durchs ganze Haus? Das ist bei geschickter Verkabelung nicht erforderlich.

    Im Augenblick hast du ein Kabel vom Server zur Fritzbox und eines vom PC zur Fritzbox. Stellst du den Switch direkt neben die Box, so steckst du beide genannten Kabel in den Switch und brauchst nur ein kurzes Verbindungskabel vom Switch zur Box zusätzlich.

    Wie ist dein Traffic Shaper eingestellt? Hast du Mods auf der Box?

    Viele Grüße

    Frank
     
  13. Tweek

    Tweek Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so einfach ist es doch nicht :rolleyes:

    im keller steht mein webserver wo gleich auch die Fritzbox montiert ist. Im ersten Stockwerk stehen meinen 2 Pc's. Also geht jetzt ein Lankabel nach oben und oben zu meinem PSUS4 (Switch mit integriertem Printserver).

    Aber egal ich habs bereits erledigt da ich sozusagen das Cat Kabel missbraucht hab und über ein Kabel 2x 100mbit jage.

    Also auf der Fritzbox is das Shaping auf automatisch gestellt und er findet die einstellung 2048(384)

    mfg manuel