Fritzbox 5050 hinter Linksys UMTS Router läuft

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hat jemand schon mal eine Fritz hinter einem Linksys UMTS Router zum laufen gebracht? Vodafone vergibt leider nur private IP Adressen man befindet sich also hinter einem NAT. Ist VOIP überhaupt in einer solchen Konstallation überhaupt möglich. Zur Verfügung steht Vodafone zuhause mit UMTS HSDPA 1,8Mbit, also genug Bandbreite. DSL Anschluss ist nicht möglich wegen Glasfaser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Müsste eigentlich funktionieren. STUN-Server eingeben, dann sollte es laufen. (Es sei denn, Vodafone blockiert VoIP-Ports gezielt.)
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Werde das bald bei einem Kunden ausprobieren. Nokia entwickelt schon einen Voipblocker für die Mobilfunknetzbetreiber, bin gespannt ob sie damit Erfolg haben.

http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,39149283,00.htm

http://www.computerwoche.de/knowledge_center/wireless/584193/?ILC-RSSFEED&feed=584193 rssnews

Den STUN-Server kann man bei der Fritzbox nicht eintragen, man brauch ihn eigentlich bei Betamax Voip nicht. Ein anderer Kunde (nicht von mir) telefoniert mit einem Voipcheap.com Softclient und UMTS über Base mittels PCMCIA Karte von Eplus ohne Probleme obwohl es per AGB verboten ist. Bei Vodafone habe ich bisher nichts in den AGB's über Verbote gelesen. Werde weiter berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Doch, STUN-Server kann man bei der FritzBox eintragen. Du musst aber zunächst den Internetzugang korrekt konfigurieren: "Internetzugang über LAN A", "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)"
Dann kannst du auch STUN-Server einstellen bzw. sie sind nach dieser Umstellung sogar schon automatisch konfiguriert. Habe ich selbst erst vor ein paar Tagen bei einer 5050 mit Firmware 12.04.15 gemacht.

Wenn Vodafone SIP blockt, sieht es natürlich schlecht aus.
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ob Vodafone SIP blockt muss man sehen, die haben ja die Flat immerhin mit 5000 MB Volumen begrenzt sowie T-Mobile ebenfalls mit 5000 MB, bei O2 sind es sogar nur 2000 MB. Eplus sind die einzigen die das nicht haben aber auch kein HSDPA sodern das einfache UMTS was grade mal zwischen ISDN und DSL Tempo liegt aber für VOIP schon ausreichen kann je nach Empfangsqualität. Deswegen vermutlich das VOIP Verbot in den AGB's bei Eplus, die sind bestimmt die ersten die solche Technik von Nokia umsetzen wollen, bei den anderen Netzbetreibern gibt es eigentlich keinen Grund.
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So nun mein Bericht mit der Fritzbox 5050 (12.04.26) hinter einem Linksys UMTS Router:

1.Man muss die Fritz für Internet über LAN 1 einstellen.

2.Als Methode benutzt man Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)

3.Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)

4.Upstream und Downstream noch eintragen.

5.Ich habe nur statische IP's benutzt, aber DHCP geht auch.

6.Unter Internettelefonie bei Erweiterte Einstellungen folgendes wählen:

automatische Wahl der Sprachkodierung (empfohlen)
FRITZ!Box passt die Sprachkodierung automatisch an die Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses an.

(Kompression oder nur Festnetzqualität bringt Probleme, da das UMTS Netz zu viel Schwankungen unterlegen ist, ebenso habe ich auf die Sprechpausen-Erkennung (VAD) verwenden Funktion verzichtet.)


Internet Telefonie funktioniert mit UMTS HSDPA 1,8 Mbit, aber mal wieder auch nicht (keine Alternative zu DSL). Anbieter war Betamax.com, nur schade das Vodafone am 8.7.2007 Voip technisch unterbinden will (so steht es im Vertrag). Bin mal gespannt ob die das wirklich umsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

molto

Neuer User
Mitglied seit
25 Nov 2005
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo MILE,

welchen Up und Downstream hast du netto zur Verfügung, welche Codecs verwendest du?

Salu2

Molto aus Spanien
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei Vodafone mit HSDPA

Upstream: 384 kBit/s

Downstream: 1800 kBit/s

Bei Voip hab ich vollgendes eingestellt:

immer Sprachkodierung mit Festnetzqualität verwenden (vermutlich wird G.711 Codec verwendet)
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

hast du mal ausgemessen, welche Bandbreite wirklich Netto zur Verfügung steht?

Das VoIP so reibungslos funktioniert, überrascht mich ein wenig, sind die Ping Zeiten bei HSDPA doch immer noch bei ca. 100 ms und damit weit über DSL Niveau.

Viele Grüße

Frank
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die tatsächliche Bandbreite wird im Linksys Router leider nicht angezeigt. Mit Voip gab es keine Probleme bei abgehenden Gesprächen. Andere Fragen lassen sich wohl in einem anderem Board im Bereich Internet über Mobilfunk UMTS/GPRS u. Co. wohl besser beantworten:

http://www.onlinekosten.de/forum/
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

ich will auch nicht wissen, was angezeigt wird, sondern was Downloads etc. wirklich an Bandbreite bringen. Lade den aktuellen Treiber von nVidia herunter und schreibe, was es in kByte/s gibt.

Viele Grüße

Frank
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hatte beim Download DSL Tempo soviel ist sicher.Für Experimente habe ich leider nicht soviel Zeit, da es ein Netz eines Kunden ist und nicht mein eigenes.Weitere Anworten zu Deinen Fragen findest Du im bereits genannten Board.
 

MILE

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe nochmal ein Update was die Voip Einstellungen angeht.Siehe weiter oben.
 

monette999

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2010
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Edit frank_m24: Monster-Vollzitat gelöscht, siehe Forumregeln.]
Hi Mile, habe meine einstellungen von IP Client auf NAT-Router mit PPPoE oder IP umgestellt. Habe auch eine verbesserung gemerkt aber meine Stimme war abgehackt.
Folgendes, Nun wollte ich wieder in meine FB5050 rein, aber ich habe keine Zugriff mehr. Habe es auch mit 192.168.178.254 probiert.

Hast du einen Vorschlag der mir weiterhilft.
Danke
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,847
Beiträge
2,027,349
Mitglieder
350,937
Neuestes Mitglied
Elperator