Fritzbox 6360 und Grandstream - es wird immer nur ein Profil registriert?

qualidat

Neuer User
Mitglied seit
25 Apr 2011
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Ich habe hier eine Fritzbox 6360 Cable. Dort habe ich ein Grandstream 2020 angeschlossen und eingerichtet, was mit einem Profil wunderbar geklappt hat. Ich habe ein Telefoniegerät erstellt, eine der drei Rufnummern zugewiesen und mit den Daten 620/620 das Telefon an der Fritzbox registriert. Als SIP-Server ist die IP der Fritzbox eingetragen.

Nun braucht man aber bei IP-Telefonie aber immer die Ortsvorwahl, was bei vielen Ortsgesprächen lästig ist. Also wollte ich ein Profil erstellen ("LOKAL"), wo das Grandstream selber 030 vorsetzt und ein weiteres ansonsten identisches Profil ("NORMAL"), wo einfach nur die 030 fehlt - für Fern- und Mobilgespräche.

Vollkommen egal, ob ich das nun auf dem Telefon in beiden Profilen mit den gleichen Zugangsdaten einrichte oder in der Fritzbox zwei Telefoniegeräte anlege und die im Telefon jeweils einem Profil zuordne - es wird immer nur eines der beiden Profile registriert (zu sehen bei "Status" im Telefon). Was mache ich falsch?
 

qualidat

Neuer User
Mitglied seit
25 Apr 2011
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Ich habe es herausgefunden: man muss in beiden Profilen auf den Grandstream jeweils einen anderen Port angeben (z.B. 5060 und 5061 ...). Irgendwie logisch ...
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ne, so logisch ist das nicht...
Eigentlich müssen mehrere Profile gleichzeitig gehen und bei mir geht das auch.

Und das mit der Ortsvorwahl muss eigentlich auch nicht sein. Der Kabelanbieter sollte das eigentlich selber richtig machen.
Bzw, hat das Grandstream keine eigene Funktion dafür (habs nicht mehr angeschlossen um das selber zu gucken)