Fritzbox 6490 Cable ausreichen für Gigabit Kabel?

matthias-nbg

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2005
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Zusammen,

ich bin kürzlich von einem 400Mbit / 25 Mbit (Upload) zu dem 1000Mbit / 50 Mbit Vertrag gewechselt.
Die Geschwindigkeiten entsprechend aber zu keiner Zeit dem Möglichen: 400-700 Mbit Download, 20-35 Mbit Upload

Gemessen habe ich mit verschiedenen Diensten u.a. Google, wobei es da am Schlechtesten abschneidet.

speedtest.png

Ich habe ein neues Gerät zugesendet bekommen, aber erstmal meine Fritzbox 6490 drangelassen. Die verbindet sich auch so:

EuroDOCSIS 3.0
20 Kanäle in Empfangsrichtung
4 Kanäle in Senderichtung

Kann die schlechte Geschwindigkeit an meiner Fritzbox liegen?

Gruß
Matthias
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Hallo Matthias,

Die Geschwindigkeiten entsprechend aber zu keiner Zeit dem Möglichen: 400-700 Mbit Download, 20-35 Mbit Upload
Woher nimmst du diese Werte für die "möglichen Geschwindigkeiten"?

Ich habe ein neues Gerät zugesendet bekommen, aber erstmal meine Fritzbox 6490 drangelassen.
Was spricht denn dagegen, dieses neue Gerät vom Provider einmal testweise anzuschließen? Evtl. würde das schon deine Frage:

Kann die schlechte Geschwindigkeit an meiner Fritzbox liegen?
beantworten. Mich persönlich würde das schon aus Neugierde interessieren, was mit dem "neuen" CPE möglich ist.
 

matthias-nbg

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2005
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Woher nimmst du diese Werte für die "möglichen Geschwindigkeiten"?
Ich nutze die ersten drei / vier Dienste unter https://www.google.com/search?q=dsl+geschwindigkeit+testen und den Google Geschwindigkeitstest zu verschiedenen Tageszeiten.

Was spricht denn dagegen, dieses neue Gerät vom Provider einmal testweise anzuschließen? Evtl. würde das schon deine Frage:
beantworten. Mich persönlich würde das schon aus Neugierde interessieren, was mit dem "neuen" CPE möglich ist.
Interessant wäre es schon, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass jedes weitere Gerät in Verbindung mit der Fritzbox gerne irgendwo eine weitere Baustelle aufreist.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Ich nutze die ersten drei / vier Dienste unter https://www.google.com/search?q=dsl+geschwindigkeit+testen und den Google Geschwindigkeitstest zu verschiedenen Tageszeiten.
OK. Ich meinte damit eher, dass für dich ja maßgeblich sein sollte, was dein Provider laut Vertrag liefern muss. Siehe dazu hier (falls ich den richtigen Tarif "erwischt" habe):



allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass jedes weitere Gerät in Verbindung mit der Fritzbox gerne irgendwo eine weitere Baustelle aufreist.
Das mag vielleicht stimmen. Aber den Test mit dem "neuen Gerät" solltest du auf jeden Fall einmal machen (standalone, ohne weitere angeschlossene Technik). Mglw. leistet dein Provider auch nur Support, wenn du die neue Technik anschließt.

Welches Gerät hat dir dein Provider denn überhaupt zugesendet?
 

Nepomuk_16

Neuer User
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,

ich bin kürzlich von einem 400Mbit / 25 Mbit (Upload) zu dem 1000Mbit / 50 Mbit Vertrag gewechselt.
Die Geschwindigkeiten entsprechend aber zu keiner Zeit dem Möglichen: 400-700 Mbit Download, 20-35 Mbit Upload

Gemessen habe ich mit verschiedenen Diensten u.a. Google, wobei es da am Schlechtesten abschneidet.

Anhang anzeigen 102033

Ich habe ein neues Gerät zugesendet bekommen, aber erstmal meine Fritzbox 6490 drangelassen. Die verbindet sich auch so:

EuroDOCSIS 3.0
20 Kanäle in Empfangsrichtung
4 Kanäle in Senderichtung

Kann die schlechte Geschwindigkeit an meiner Fritzbox liegen?

Gruß
Matthias
Die FritzBox 6591 ist die neueste Cabel-Box auf dem Markt
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Die FritzBox 6591 ist die neueste Cabel-Box auf dem Markt
... und die hat den DOCSIS 3.1 - Standard an Bord, mit bis zu 10GBit/s im Downstream. Im Gegensatz dazu DOCSIS 3.0 in der 6490 max. 1600MBit/s im Downstream.
Kommt jetzt noch dazu, was der Anbieter in seinem Kabelnetz verbaut hat.
Würde auch erst einmal das Gerät vom Provider ausprobieren, alles andere führt hier nicht mehr weiter.
 
  • Like
Reaktionen: matthias-nbg

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,850
Punkte für Reaktionen
283
Punkte
83
Kann die schlechte Geschwindigkeit an meiner Fritzbox liegen?
Ja. Die 1Gb/s-Anschlüsse der KNB werden normalerweise mit DOCSIS 3.1 realisiert, DOCSIS 3.0 ist da nur als Fallback zu betrachten, die 1Gb/s können damit jedenfalls nicht gewährleistet werden. Du bräuchtest also eine 6591 wenn es eine Fritzbox sein soll, die unterstützt DOCSIS 3.1.
 
  • Like
Reaktionen: matthias-nbg

matthias-nbg

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2005
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja. Die 1Gb/s-Anschlüsse der KNB werden normalerweise mit DOCSIS 3.1 realisiert, DOCSIS 3.0 ist da nur als Fallback zu betrachten, die 1Gb/s können damit jedenfalls nicht gewährleistet werden. Du bräuchtest also eine 6591 wenn es eine Fritzbox sein soll, die unterstützt DOCSIS 3.1.
Danke, das sind Fakten, die mich quasi zwingen den neuen Router einmal anzuschließen.
Ich habe übrigens den Standard-Kabelrouter mit dem Metallrohr vorn bekommen. Zu sehen ist dieser hier: https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/kabel/wlan-router/
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Schon etwas seltsam auf der Vodafone Angebotsseite: Nur bei der Fritz!Box 6591 steht 1Gbit/s-fähig (DOCSIS 3.1). Bei den Metallrohr-Kisten ist dies nicht erwähnt, über die 6490 hatten wir ja schon diskutiert.

Wie ist denn nun das Ergebnis mit dem Vodafone Standard-Router?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,599
Beiträge
2,024,610
Mitglieder
350,431
Neuestes Mitglied
delimedia