.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7050 hinter fremden wlan

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von olsdchool, 3 Okt. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. olsdchool

    olsdchool Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin 1 JAhr in München und hab mit meinem Nachbarn vereinbahrt das ich für eine kleine gebühr sein WLan ( di-614+ wlan router) itbenutzen kann. ich hab aber keine möglichkeiten den router einzustellen. Er hat ihn mit WEP verschlüsselt.

    Frage: Kann ich meiner 7050 es beibringen das sie sich mit dem Wlan router von meinem Nachbarn verbindet das ich surfen und Telefonieren kann? Direkt mit dem leptop geht schon. Danke schonmal
     
  2. Gutty

    Gutty Mitglied

    Registriert seit:
    12 Okt. 2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Lloret de Mar
    aus der ferne würde ich sagen: im prinzip ja.
    nimm einen dlink AP900 (andere gehen fast sicher nicht) als client (mit der wepverschlüsselung problemlos möglich). von dort per kabel zur fritzbox. fritzbox zugang über lan A, fritzbox baut verbindung auf, feste ip vergeben, ip vom 614 als gateway. kannst dann die 7050 als ap nutzen, somit hat dein voip vorrang vor DEINEM internet traffic, aber nicht vorrang vor dem traffic der sonst noch über den 614 geht. eingehende anrufe könnten allerdings problematisch werden, wenn du im 614 keine ports routen kannst (suchfunktion benutzen, welche ports). bei der voip konfig in der 7050 solltest du einen stunserver angeben.
    hoffe, dir geholfen haben zu können.
     
  3. olsdchool

    olsdchool Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke werd ich mal probieren
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.