.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox 7050 und AGFEO AS14

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Meenzerbub1970, 16 Dez. 2008.

  1. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Ich habe mir gerade eine gebrauchte AGFEO AS14 ISDN Anlage besorgt und diese an den S0 der FritzBox 7050 angeschlossen.
    Soweit funktioniert alles gut. Lediglich die Rufnummern der eingehenden Anrufer werden nicht auf den angeschlossenen Analog Telefonen angezeigt.

    In der ISDN Anlage habe ich von vorne bis hinten versucht was einzustellen.... ohne Erfolg.
    Alles was da hinsichtlich der CLIP Funktion möglich ist, ist auch entsprechend eingetragen.

    Seltsam ist auch das bei Anrufern mit VOIP-Nummer, diese Nummern angezeigt werden.... normale (z.B. Handy Nummern) erscheinen nicht.

    Hat jemand eine Idee was hier das Problem sein kann?
    Ich selber denke mal es liegt an der FritzBox.... bevor ich diese aber wegwerfe will ich doch wissen ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

    Gruß
    Mh
     
  2. JanVoIP

    JanVoIP Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn VoIP Anrufe angezeigt werden und Anrufe, die per Festnetz reinkommen nicht, dann liegt das vermutlich daran, dass der Festnetzanschluss so eingestellt ist, dass er keine Nummern anzeigt.

    Bitte lege doch auch eine Signatur an, dann wüsste ich, ob wir von ISDN, Analog, Komplett reden.

    An der Fritzbox liegt dein Problem mit ziemlicher Sicherheit nicht.
     
  3. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neeeee..... das kann nicht sein. Wenn ich die Telefone direkt an die FritBox hänge, werden alle Nummern angezeigt. Es muss also entweder am S0 Bus liegen oder an der AGFEO Anlage.

    Gruß
    Mh
     
  4. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Stimmt. Die Agfeo AS 14 ist eine Anlage aus der Vor-CLIP-Zeit (ca. 1995/96) und überträgt an die angeschlossenen Telefone keine Rufnummern.

    Gruss,

    Hendrik
     
  5. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Hendrik

    Klasse.... Laut Beschreibung unterstützt diese Anlage aber CLIP (wörtlich heißt es: 'Übermittlung/Unterdrückung der Rufnummer zum Angerufenen')

    Wie kann auch sonst die VOIP Nummer angezeigt werden?

    Gruß
    Mh
     
  6. JanVoIP

    JanVoIP Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also nochmal für mich:
    - Alle Nummern werden angezeigt, wenn ich analog an der Fritzbox angeschlossene Telefone betrachte.
    - Über die am S0-Bus angeschlossene Agfeo-Anlage werden nur Nummern von Internetanrufen angezeigt und andere nicht.

    Bist Du sicher, dass diese beiden Aussagen regelmäßig zutreffen? Das klingt für mich sehr unwahrscheinlich. Könnte es nicht sein, dass es sich um zufällige Vorkommnisse handelt, die bei genauerer Betrachtung nicht immer so eintreten?

    Ich frage deswegen so kritisch, weil ich tatsächlich mal eine ähnliche Konstellation hatte (7050 und Agfeo AC14 Webphonie). Damals hatte ich auch gelegentlich Probleme mit der Nummernanzeige. Irgendwann hängte sich die Agfeo auf und zeigte keine Nummern mehr an. Alles andere ging noch. Ein Reset der Agfeo führte wieder zur Nummernanzeige zurück.
    Wenn ich mich richtig erinnere, wurde das durch Einschränkung der Displaymessages behoben. Siehe in den Dateien unter http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=77281 fritz-fon-codes...

    Wie gesagt, es macht für mich keinen Sinn, dass Internettelefonate immer angezeigt werden und andere nicht, wenn parallel am Analoganschluss beide angezeigt werden... Daher meine Vermutung!

    Liebe Grüße!
    Jan
     
  7. ahnungslos99

    ahnungslos99 Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie schon erwähnt, mal versuchen mit den ISDN Einstellungen der fritz rumzuspielen http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/FON#Tastencodes
    Wenn die Anlage so alt ist, könnte es sein, dass Clip noch nicht voll integriert worde. Am Anloganschluss kommt das Clip Signal zwischen erstem und zweitem Klingeln, die Agfeo bekommt also über den S0 der Fritz erstmal nur "klingeln" gesagt, aber keine Rufnummer, wenn diese nach dem 2. Klingeln in der Fritz ankommt, gibt diese sie auf den S0 Bus. Hier liegt der Hase: Wenn die Agfeo das Clip Signal zeitgleich mit dem Klingelsignal im D-Kanal erwartet und alles andere was später kommt verwirft, klappt es eben nur bei Voip, weil dort die Signalisierung zeitgleich ist.
     
  8. JanVoIP

    JanVoIP Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke Ahnungslos...

    Das wäre eine sinnvolle Erklärung für das Phänomen!

    Die relevanten Codes sind
    #960*0* deaktiviert alle Display-Messages am internen S0
    #960*1* macht sie wieder an
    #960*2* irgendwie eingeschränkte Display-Messages
     
  9. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mmmmhhhhh...
    warum kann das nicht so einfach sein?

    Lange Rede gar kein Sinn.... Ich habe die AS14 bei eBay wieder zum verkauf angeboten.

    Aber ihr könnt mir doch sicher auch sagen mit welcher TK Anlage sich sowas machen lässt ohne große Umstände, oder?

    Nochmal der genaue Hintergrund der gesamten Aktion:
    Ich werde mir von 1&1 den neuen Homeserver besorgen (Fritzbos 7270).
    An diesem Teil kann man ja aber leidernur noch 2 analoge Telefone per 'Kabel' anschließen.
    Ich habe aber im momet 3 angeschlossene Telefone und will künftig noch min. 2 weiter dazunehmen (die Kinder werden größer....).

    Mein Idee war also:
    FritzBox + TK Anlage = 6 analoge Anschlüsse
    Auf allen Anschlüssen soll auch die Rufnummer des Anrufers zu erkennen sein. Ausserdem sollen alle Anschlüsse über eine direkte Amtsholung verfügen.

    Wie sieht's denn aus mit der Auerswald COMpact 2104 USB?
    Kann die das schaffen?

    Gruß
    Mh
     
  10. JanVoIP

    JanVoIP Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hat sich vermutlich überschnitten:
    Gib doch mal mit einem Towahlfähigen Telefon #960*2* ein. Ändert das etwas?

    Nachtrag:
    Man könnte auch die 7050 als Telefonanlage mit drei Anschlüssen an der 7270 (Homeserver +) anschließen. Achte darauf, dass Du die ISDN Option ziehst, sonst kriegst du den Homeserver, was die 7240 wäre...
     
  11. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK... Ich habe es versucht.
    Ohne erfolg *heul*

    Ich habe diese Codes eingegeben

    #960*0* deaktiviert alle Display-Messages am internen S0
    #960*1* macht sie wieder an
    #960*2* irgendwie eingeschränkte Display-Messages

    Ich glaube immer mehr das die Anlage keine 'CLIP' Funktion kann.

    Was jetzt aber auch wieder sehr setsam ist:
    Im Moment hängen alle Telefone an der TK Anlage. Die Fritzbox ist 'leer'
    Trotzdem werden auch keineVOIP Nummern mehr angezeigt..... und das ging die ganze Zeit. Very Strange....

    Ich habe auch gelesen das es evtl. an irgendwelchen Kabelberbindungen liegen kann (?)
    Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber möglich wäre es schon.

    Bei mir sitzt die komplette Anlage im Keller in einem 'DV-Schrank' mit Patchfeldern usw.
    An einer Steckdose ist angeschlossen:
    1. FritzBox
    2. TK Anlage
    3. 4fach Hub

    Evtl. hängt es auch damit zusammen.

    Ach ja - Die Idee mit der 7050 als 'anschlusserweiterung klappt nicht. Ich brauche die 'alte' später als Repeater im 1. Stock. Da kommt kein WLan Signal mehr an.....

    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen 'Clip' und 'Übermittlung/Unterdrückung der Rufnummer zum Angerufenen' ??

    Gruß
    Mh
     
  12. ahnungslos99

    ahnungslos99 Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Clip ist, wenn der Anrufer die Nummer zum Angerufenden überträgt, das andere nennt sich Clop und überträgt die Nummer des Angerufenden an den Anrufer zurück, z.B. dann wenn eine Rufumleitung aktiv ist, wird nicht mehr die gewählte Nummer gezeigt, sondern die, zu der du umgeleitet wordest, das gleich, wenn man per Hand an eine andere Nummer vermittelt. EDIT: http://de.wikipedia.org/wiki/Vermittlungstechnische_Leistungsmerkmale_(öffentliche_Netze)
     
  13. JanVoIP

    JanVoIP Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das spricht für die Theorie von Ahnungslos und meine Erfahrung. Wenn sich das weghängt, geht es nicht mehr. Einmal die Agfeo vom Strom nehmen - und dann geht es vielleicht wieder...

    Wenn das Haus so durchgepatcht ist, dann könnte man die Telefone doch dort anschließen. Das habe ich bisher nicht gemacht, soll aber laut Forum gehen.

    Du kannst unabhängig einschalten, ob Du die Nummer der Anrufer siehst (CLIP) und ob die von Dir angerufenen, Deine Nummer sehen...
     
  14. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK - Ich werde das mit dem Stecker ziehen nochmal versuchen....

    Das mit dem Patchfeld ist eine feine Sache. Ich habe im Haus so ca. 12-14 'Dosen' die ich alle über das Feld patchen kann. So kann ich zum Beispiel in Arbeiszimmer 4 Dosen als PC Anschluss laufen lassen oder auch 1-3 Dosen mit Telefonnummern versehen und so weiter...

    Ist aber eben dumm wenn man dazu nicht die passenden TK Anlage hat.....

    OK.... ich bin mal stecker ziehen.... bis gleich
     
  15. Meenzerbub1970

    Meenzerbub1970 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK...
    Es klappt nicht...Stecker raus...Stecker wieder rein...kein Erfolg.

    Ich hab jetzt auch keine Lust mehr.

    Nochmal meine 2. Frage:
    Welche TK Anlage kann das schaffen was ich vor habe ohne Problem? Habt Ihr eine Idee?

    Gruß
    Mh
     
  16. ahnungslos99

    ahnungslos99 Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich sollte das jede halbwegs aktuelle Anlage können. Ich habe leider nur ISDN, kann also nicht testen, ob meine schon fast 10Jahre Elmeg auch Clip könnte, wenn die Fritz am analogen Festnetz hängt.
     
  17. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich weiß es, dass sie kein CLIP-Signal an analogen Anschlüssen erzeugt. Seit 13 Jahren arbeite ich mit Agfeo-Anlagen, und ich kenne ausnahmslos jede Anlage, die seitdem in Bielefeld produziert wurde. Die AS 14 kann es nicht.

    Bist Du sicher, dass Dir da die Erinnerung keinen Streich spielt? Wie gesagt: Die Anlage gibt keine Rufnummerndaten - auch nicht die von VoIP-Nummern - auf analoge Telefone. Das hat garantiert niemals funktioniert.

    Die ersten CLIP-fähigen Telefone kamen ca. 1998 auf den Markt (übrigens waren es keine Siemens-Geräte!), und etwa seitdem gibt es auch Anlagen mit CLIP auf analogen Anschlüssen. (Die AS 14 ist von 1995/96.) Etwa seit 2000 ist Analog-CLIP ein Must Have für Tk-Anlagen: seitdem gibt es m.W. keine Tk-Anlage mehr, die das nicht kann.

    Gruss,

    Hendrik
     
  18. willihf

    willihf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Sinnfreies Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht. Lies noch mal die Forumregeln.]

    Achtung! Wenn ein LAN-Kabel eine Abschirmung/Masse hat, funktioniert kein Clip!
    Die mitgelieferten roten oder gelben Kabel taugen da nichts! Hatte damals mit normalen grauen ausprobiert, dann ging`s!
    Meine damalige Anlage:

    DSL Splitter
    Fritzbox 5140 (später 7170)
    Eumex 504 (die dunkle mit 4Anschlüssen) am s0
     
  19. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Clown gefrühstückt? Natürlich funktioniert CLIP auch über ein abgeschirmtes Kabel!

    Gruss,

    Hendrik
     
  20. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich denke, ein wenig Mäßigung ist angebracht, auf beiden Seiten.

    Es kann durchaus sein, dass bei willihf CLIP mit den roten Netzwerkkabeln nicht funktioniert. Das ist ein sicheres Zeichen für ein Masse-Problem (Potentialverschleppung), das Phänomen ist tausendfach beschrieben hier im Forum.
    Richtig ist hingegen, dass dies nicht der Normalfall ist und das CLIP auch mit geschirmten Kabeln gehen sollte. Also kein Grund, darauf zu schließen, dass die von AVM mitgelieferten Kabel nicht taugen.
    Masseschleifen mit ungeschirmten Kabeln zu begegnen ist meiner Meinung nach auch der falsche Weg: Man bekämpft Symptome, nicht die Ursachen, und das holt einen früher oder später wieder ein. Und dann sucht man sich den Wolf und kommt auf keinen grünen Zweig.
    Also @willihf: Kümmer dich mal drum, du hast ein ernsthaftes Problem in deiner Installation, dass dir früher oder später richtig Ärger bereiten wird.