.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7141 DSL Absturtz beim klingeln auf der eigenen Festnetznummer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von ProjektC, 28 Nov. 2006.

  1. ProjektC

    ProjektC Guest

    Hallo,

    habe hier ein riessen Problem.
    Hier ist eine FritzBox 7141 mit aktuellster Firmware 04.23, hatte aber auch schon die 04.15/04.21 am Testen.
    Zwischen den Firmware Updates natürlich Recovery und Werkseinstellung geladen.

    Es gibt zwei Telefone, Fon 1 ist ein Telefon das über Festnetz Telefoniert, dort ist also auch die Festnetznummer der Telekom eingetragen.
    Das zweite Telefon ist am Fon 2 und hat eine VoIP Nummer und telefoniert auch nur über diese VoIP Nummer, dort ist also auch die 1und1 VoIP eingetragen.

    Die Fritzbox 7141 wird über Analog betrieben, hat ja keinen S0 bzw ISDN Funktion.
    Kunde telefoniert am Fon 2 über VoIP, soweit OK
    Nun kommt ein Anruf von drausen über die Festnetznummer rein.
    Das VoIP am Fon 2 ist unterbrochen, die Fritzbox fängt bei der Power LED zu blinken an und das DSL ist weg und erst wieder nach der Synchronisation vorhanden.
    Es ist egal ob das Fon 1 auf Festnetz oder Internte Nummer steht.
    Wenn auf Fon 2 telefoniert wird und es kommt ein Festnetz Anruf rein, macht die komplette Fritzbox einen Reboot, das heisst es wird nicht nur die VoIP Verbindung am Fon 2 beendet.

    Am Fon 1 wird auch ein Fax betrieben, von daher ist es wichtig das am Fon 1 Fest und am Fon 2 eine weitere Nummer über VoIP telefoniert.
    Das Faxgerät spielt aber keine Rolle, das Problem tritt auch auf, wenn das Fax Gerät garnicht angeschlossen ist.

    Andere Telefone schon ausprobiert.
    Heute auch die zweite FritzBox 7141 bekommen, aber gleiches Problem.

    mfg

    ProjektC
     
  2. Atraides

    Atraides Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Koenigsbrunn bei Augsburg
    TAE-Dosen überprüfen (aufschrauben). Wenn mehr als nur Draht drin ist-> austauschen. bzw. stillegen.

    mfg

    M.Baehr
     
  3. ProjektC

    ProjektC Guest

    Mich wundert das nur, weil eben vor DSL lief alles super, erst seitdem DSL dran ist, gibt es Stress, da ich morgen sowieso mit einer 7170 hinfahre um mit der das zu Testen, werde ich das überprüfen.
    Telefonieren über Fon 1 und Fon 2 im einzelnen geht wunderbar, nur eben nicht wenn ein Anruf reinkommt, dann gibt es Reboot.
     
  4. Atraides

    Atraides Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Koenigsbrunn bei Augsburg
    Ist auch nur eine Vermutung mit folgendem Hintergrund: hier gibts etwas weiter Unten einen weiteren Thread mit ähnlichem Problem (Bei Anrufen aus dem Festnetz klingeln die Telefone 2 mal, dann verliert die Box den DSL Sync). Genau das gleiche mit dem 2 mal klingeln habe ich bei einem Kunden erlebt und es lag an der Hauptanschlußdose, bei der eine AWS integriert war. Auf den Verlust der Synchronisierung haben wir damals nicht geachtet, dazu hat es auch zu wenig Anrufe gegeben. Außerdem: bei einer ISDN Installation ist darauf zu achten, daß eben solche Zusatzschaltungen entfernt werden und ich sehe eigentlich keinen plausiblen Grund, wieso das bei DSL anders sein sollte.

    mfg

    M.Baehr
     
  5. ProjektC

    ProjektC Guest

    Hallo,

    meinst du mit Hauptanschlussdose die erste TAE also wo normal das Telefon angeschlossen ist, oder meinst du den Anschluss von der Telekom, der meistens im Keller oder irgendwo drausen ist ?

    Wenn du die TAE meinst, könnt ich die ja morgen tauschen, die zwei Adern werd ich noch hinbekommen, wenn es irgendwas mit der Telekom ist, natürlich dann nicht.

    Und was ist ein AWS ?
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ich denke, er meint einen Automatischen Umschalter. Die wurden immer eingebaut, um zwei Telefone an einer Amtsleitung zu betreiben. So ein Teil stört natürlich die DSL- Synchronisation und muß raus. Bei DSL muß als erstes Gerät nach der ersten TAE der Splitter installiert sein. Als Workaround kann man den Umschalter durch eine korrekt verdrahtete TAE ersetzen (auf Klemme 1/2 rein und 5/6 raus) und somit die direkte Verbindung zur TAE an welche der _Splitter angschlossen ist sicherstellen. Man muß aber verhindern, daß dort etwas angeschlossen wird, sonst ist der Rest dahinter tot. Soll an der Stelle ein Telefon angschlossen werden, muß man etwas tricksen (NF/F-Dose für zwei Amtsleitungen).

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. Atraides

    Atraides Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Koenigsbrunn bei Augsburg
    Öhm, Wechstaben verbuchselt, sollte AMS heißen, automatischer Mehrfachschalter. Verirrt im Telekom Abkürzungsjungle, es gibt da nämlich auch noch eine AWADo (Automatische Wechselschalter-Anschlußdose) im Telekom Kauderwelsch.

    mfg

    M.Baehr