.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7170 DSL Sync manuell einstellen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von ranseier, 11 Sep. 2008.

  1. ranseier

    ranseier Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    gibt es bei der Fritzbox 7170 eine Möglichkeit die Geschwindigkeit, mit der das Modem sich mit der Vermittlungsstelle syncronisiert, manuell auf einen Höheren Wert einzustellen.
    Also, das Modem zu zwingen, dass es mit einer höheren Rate syncronisiert.

    Bisher hatte ich immer einen Sync von 18110 Down und ~1100 Up gehabt.
    Seit 2 Tagen Syncronisiert sich das Modem mit maximal 747kb im Up, der Down ist unverändert hoch.

    Mein Provider ist Alice... mit Ping Express (Fastpath)
     
  2. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    schneller? Nein. Langsamer kann man es machen, durch die Einstellungen in der DSL Labor-Firmware. Schneller geht aber nicht.
     
  3. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nicht ganz richtig!
    Bei der DSL Labor Firmware kann man für den SNR auch auf negative Werte setzen, was zur Folge hat das bei der Aushandlung auch die Träger besser ausgenutzt werden. Der "Beieffekt" könnte jedoch eine instabilere Leitung sein.
     
  4. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ... aber nur für den Downstream. ;)
     
  5. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ups, da habe ich das Eingangsposting nicht ganz zu Ende gelesen. Es war an mir vorbei gegangen das es hier um den Upstream geht. Somit nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. ;)

    Den Upstream kann man jedoch auch beeinflussen, sofern im Upstream ein PCB ausgehandelt wird. Also PCB auf negative Werte im Upstream setzen.

    Edit: Bei nicht voll erreichtem Upload sollte jedoch im Normalfall auch kein PCB ausgehandelt werden. Einfach mal ohne jegliche Settings schauen ob hier ein PCB zum Tragen kommt.
     
  6. ranseier

    ranseier Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Muss am Wochenende dann ggf. mal versuchen die aktuelle Labor Firmware zi installieren... und mal sehen ob sich da was tunen lässt.

    Das hier wären die aktuellen DSL Informationen der Box:
    Empfangsrichtung Senderichtung
    Max. DSLAM-Datenrate kBit/s 18112 1152
    Min. DSLAM-Datenrate kBit/s 256 256
    Leitungskapazität kBit/s 19020 747
    Aktuelle Datenrate kBit/s 18109 747

    Latenz 1 ms 2 ms
    Bitswap an an
    Seamless Rate Adaption aus aus
    Impulse Noise Protection 0.1 1.0
    L2 Power Mode NA - -

    Signal/Rauschabstand dB 8 13
    Leitungsdämpfung dB 10 11
    Powercutback dB 0 0

    Wie gesagt, im Up hatte ich vor ein paar Tagen noch einen Leitungskapazität von 1100. Modem hatte zu Zeiten als er hoch syncronisiert hat dafür zwar recht lange gebraucht, aber als der Sync stand war er stabil.

    Jetzt syncronisiert das Modem sehr schnell, aber leider nur noch auf 747kbit.
     
  7. m0urs

    m0urs Neuer User

    Registriert seit:
    3 Apr. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #7 m0urs, 12 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Sep. 2008
    Geht das auch mit der neuesten Labor-Firmware 29.04.63-12199 ?

    Kann man in der neuesten All-in-one-Laborversion auch irgendwelche manuellen Settings machen bzgl. Aushandlung der Geschwindigkeit etc.?

    Früher ging das mal in einer der Laborversionen, derzeit kann ich bei "DSL-Informationen -> Einstellungen" nur einen Schieberegler auf verschiedene Einstellungen setzen. Und die sind bei mir eigentlich alle nicht wirklich brauchbar.

    Hab ich was übersehen oder geht das da wirklich nichts mehr manuell zu regeln?

    Danke,
    Michael
     
  8. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, die erweiterten DSL-Settings gibt es nur in der Laborversion.

    Ein PCB wird bei dir jedoch nicht ausgehandelt, somit kannst du den Upstream über die Settings auch nicht nach oben hin beeinflussen.
     
  9. m0urs

    m0urs Neuer User

    Registriert seit:
    3 Apr. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    >>
    Geht das auch mit der neuesten Labor-Firmware 29.04.63-12199 ?
    >>

    Das ist ja eine der beiden verfügbaren Laborversionen für die 7170 ...
     
  10. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh ich habe die 3 Buchstaben DSL davor vergessen. Also DSL Labor war gemeint.
     
  11. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,162
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da hast Du eine feine Leitung und Alice schaltet auch ein Profil 18000/1000 statt der eigentlich angebotenen 16000/800. Die Modem-FW synct genau bei der Leitungskapazität, aber die ist trotz Reserven in SNR und Dämpfung zu niedrig.

    Für mich gibt es da 3 Möglichkeiten: 7170 "spinnt", niederfrequenter Störer oder defekter Splitter. Wie sieht es denn aus mit dem Spektrum?