[Problem] FritzBox 7170 - nach Update auf 29.04.80 intern Weiterverbinden nicht mehr möglich

Helmstein

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

seit Update von 29.04.22 auf 29.04.80 lassen sich externe Telefonate nicht mehr auf die angeschlossenen Nebenstellen weiterverbinden (gilt für ein- oder ausgehende ISDN-Verbindungen, IP-Telefonie ist nicht eingerichtet).

Beim Druck auf die R-Taste (bei alle Nebenstellen) kommt statt dem gewohnten internen Wählton das Freizeichen der 2. Amtsleitung - oder oftmals überhaupt kein Ton (Der Anrufer hört "Ihre Verbindung wird gehalten").

Wenn keine Amtsleitung belegt ist, kann mit der R-Taste der interne Wählton angefordert werden und intern zwischen den angeschlossenen Telefonen kommuniziert werden.

Ich habe mir die Mühe gemacht auf Werkseinstellung zurück zu setzen und alles neu konfiguriert - leider ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee zur Fehlerbeseitigung?

Grüße
Helmi
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Du solltest doch die analogen Nebenstellen per **1/2/3 erreichen können. Sobald die Nebenstelle abnimmt, kannst du dann auflegen.
 

henry90

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Feb 2007
Beiträge
822
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Funktioniert es denn bei dir, also während eines Gesprächs?
Bei mir geht das auch nicht (mehr?).
**1/2/3 bzw R1/2/3 geht nur wenn kein Gespräch läuft.

Was noch geht bei mir ist, dass sich das Telefon an Fonx das laufende Gespräch an Fony mit *1/2/9/n heran holt.
Wenn man also ein Gespräch intern weitergeben will, muss man einen womöglich Wände durchdringenden Schrei an den los lassen, der das Gespräch übernehmen soll, schöne Lösung.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich habe nur ISDN-Fons, daher wähle ich statt **1 dann **51, aber prinzipiell funktioniert es genau so, wie ich oben beschrieben habe. Rückfrage, dann Wahl von ** und 1, 2 oder 3. Oder auch 600, um den Anruf sofort zum eingerichteten AB weiterzuleiten.
Wenn ich bei der Rückfrage **1 wähle, höre ich das Freizeichen, nur hängt da eben kein Telefon am analogen Port dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

henry90

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Feb 2007
Beiträge
822
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Seltsam, genau das funktioniert bei mir nicht.
Da es beim Threadverfasser auch nicht (mehr) geht, hast du das in letzter Zeit mal praktiziert?

Edit:
Die Threads haben sich überschnitten. Bei dir geht es also und

KOMMANDO ZURÜCK: jetzt auch bei mir.
Der Fehler war, dass ich entweder z.B. R1 oder **1 eingegeben habe statt R**1.
Ach ja, ich zieh den Kopf ein und danke dir für deinen Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Der Fehler war, dass ich entweder z.B. R1 oder **1 eingegeben habe statt R**1.
Danke für die Rückmeldung. Vielleicht ist das auch genau der Fehler des Fragestellers. Manchmal schleichen sich mit der Macht der Gewohnheit Fehler ein, ohne dass man sie wirklich wahrnimmt.
 

Helmstein

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
HTML:
KOMMANDO ZURÜCK: jetzt auch bei mir.
Der Fehler war, dass ich entweder z.B. R1 oder **1 eingegeben habe statt R**1.
Nabend!

Na das ist doch wie von hinten durch die Brust ins Auge - seit welchem Update muss der Telefonist R**1 eingeben um ein Amtsgespräch zur Nebenstelle 1 zu vermitteln?

Ehrlich gesagt - das gibts doch garnicht!
Seit Jahrzehnten hat sich als Weitervermittlungsstandard an Nebenstellen die Benutzung der R-Taste etabliert - nun baut AVM noch zusätzlich die **1 Sequenz ein?

Könnt ihr euch das merken - und noch besser - könnt ihr solche ANleitungen an die Familienmitglieder akzeptabel weitergeben?
Sowas funktioniert nicht wirklich ... R und dann auch noch ** ...
Mit der Auslieferung 2006 der 7170 und der Version .04.22 hat die einfache Weiterverbindung mit R und Nebenstellennummer funktioniert - Standard wie er in jedem besseren Büro vorhanden ist.

AVM hat mir folgende Nachricht auf meine Anfrage übermittelt:
http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7170/234:Spontane-Amtsholung-aktivieren-oder-deaktivieren

und

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7170/60:Telefongespraeche-vermitteln

Grüße
Helmi
 
Zuletzt bearbeitet:

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Na das ist doch wie von hinten durch die Brust ins Auge - seit welchem Update muss der Telefonist R**1 eingeben um ein Amtsgespräch zur Nebenstelle 1 zu vermitteln?
Na, solange die spontane Amtsholung aktiv ist, geht es doch gar nicht anders. Die Box muss ja irgendwie interne und externe Nummern unterscheiden können.
Bei einem Kunden mit 2 Gigasets DX800A habe ich die Codes **51 und **52 einfach auf die programmierbaren Wahltasten gelegt. Da braucht das Mädel am Empfang nur einmal Rückfrage und einmal die "Cheftaste" drücken und dann auflegen...
 

Helmstein

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Na, solange die spontane Amtsholung aktiv ist, geht es doch gar nicht anders. Die Box muss ja irgendwie interne und externe Nummern unterscheiden können.
Hallo George99,

natürlich ging das mal anders: Gewohnt war ich mit der .04.22 beim Weiterverbinden R und die Nebenstellennummer zu drücken.
Irgendwann, so erinnere ich mich, gab es zwischen der 04.22 und einer höheren Versionnummer den Hinweis, dass es in den Einstellungen kein Häkchen mehr gab, in der die spontane Amtsholung aktiviert/deaktiviert werden konnte. Ab da muss es wohl notwendig geworden sein, R**<Neb.St.Nr.> einzugeben.

Das habe ich beim Update von 04.22 auf 02.80 nicht werwartet und ich frage mich auch warum das jetzt nicht mehr einfach mit R<Neb.St.Nr.> funktioniert.
Nur gut dass ich mir die 04.22.Recover.exe aufgehoben habe und wieder zurüxkstellen konnte - nun kann ich wieder wie gewohnt mit der Standardmethode weiterverbinden.

Grüße
Helmi
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wenn du die spontane Amtsholung nicht willst, warum hast du sie dann nicht einfach wie in deinem AVM-Link beschrieben ausgeschaltet? Oder klappt es selbst dann immer noch nicht mit nur der 1,2 oder 3?
 

Helmstein

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Na mit der Deaktivierung der spontanen Amtsholung bin ich doch auch nicht weiter - nun muss die Null vorgewählt werden.:?

Es ist so oder so eine unnötige Umgewöhnung und noch dazu nicht logisch:
Wenn ich an der Nebenstelle den Hörer abnehme und eine andere Nebenstelle haben möchte drücke ich R und Nebenstellennummer.

Wenn ich ein externes Gespräch führe und verbinden möchte muss ich R ** und Nebenstellennummer wählen - logisch? Nein, ging ja ohne das gesterne in älteren Versionen, so wie eben in jedem Büro üblich.

Soweit so gut, ich bin wieder bei der alten Version und dort läuft es so wie man es kennt.

LG
Helmi
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wenn ich an der Nebenstelle den Hörer abnehme und eine andere Nebenstelle haben möchte drücke ich R und Nebenstellennummer.
Hmm, ich kenne das von Anfang an nur mit Hörer abnehmen und **1. Liegt vielleicht auch daran, dass du an ISDN-Fons kein R drücken kannst, solange du kein Gespräch führst.