Fritzbox 7170 WLAN Sucherheit Neuling

adam444

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2004
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe die unter Aufgeführten Sicherheitseinstellungen vorgenommen und wollte fragen ob die reichen.


1. Passwort für Router vergeben

2. SSID-Name: Mailadresse

3. Verschlüsselung: WPA2(AES) Reicht ein Schlüssel mit 16 Zahlen, keine Buchstaben usw.
Wo ist der Unterschied zwischen WPA2-PSK und WPA bei Netzwerkauthentifizierung?

4. Sendeleistung etwas reduziert

5. Bei MAC-Adressen "Neue WLAN-Netzwerkgeräte zulassen" aktiviert. Sollte man sich die Mühe machen und die MAC-Adressen der eigenen Geräte eintragen ?

6. Ich habe UPnP ausgeschaltet.

7. Sollte man bei der Firewall bestimmte Ports deaktivieren?


Danke für die Mühe

7. Gibt es eine Einstellung wo die Fritzbox nur per Kabel konfiguriert werden kann ?
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,227
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
1. Passwort für Router vergeben
Schonmal gut.

2. SSID-Name: Mailadresse
Die SSID ist öffentlich (im Umkreis) für jeden sichtbar.

3. Verschlüsselung: WPA2(AES) Reicht ein Schlüssel mit 16 Zahlen, keine Buchstaben usw.
Je Länger und kompilzierter der Schlüssel umso besser.

Wo ist der Unterschied zwischen WPA2-PSK und WPA bei Netzwerkauthentifizierung?
Guckst du hier

4. Sendeleistung etwas reduziert
Verschlechtert natürlich auch deine eigenen Empfangsbedigungen.

5. Bei MAC-Adressen "Neue WLAN-Netzwerkgeräte zulassen" aktiviert.
Ich würde die Option aktivieren, dann ein WLAN-Gerät anmelden lassen und dann wieder deaktivieren. Die MAC-Adresse merkt sich die Box.

6. Ich habe UPnP ausgeschaltet.
Wenn du es nicht brauchst, sicher vernünftig.

7. Sollte man bei der Firewall bestimmte Ports deaktivieren?
Meinst du die FW des Rechners? Alles was nicht gebraucht wird, deaktivieren.

7. Gibt es eine Einstellung wo die Fritzbox nur per Kabel konfiguriert werden kann ?
Nein.

Noch vergessen: Konfiguration durch den Dienstanbieter zulassen deaktivieren.
 

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
zu 2.
Nicht verkehrt, wenn jemand Probleme mit deinem Netz hat, weiss er wem es gehört und wie er dich erreichen kann.

zu 5.
Macht keine Probleme. Wenn du keine neuen MAC zulässt, bringt das auch nicht mehr Sicherheit, denn jede MAC kann gefälscht werden.

Rest denke ich auch ist OK.
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
@Ecki
stimmt nicht :wink:
WLAN aktivieren geht nicht.
Oder man müsste die Frage anders auslegen. Dann würde es heissen: bei deaktivertem WLAN kann die Box nur per Kabel konfiguriert werden.
 

adam444

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2004
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die schnelle Hilfe.

Ich mache ein etwas schweres Routerpasswort (war mein Vorname).

Der Schlüssel für WPA2 mache ich 22-stellig mit Buchstaben, Zahlen usw.

Sperre Ports für P2P-Anwendunegn
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,890
Beiträge
2,027,790
Mitglieder
351,015
Neuestes Mitglied
Chrisdangerous