.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7270 analoges Telefon betreiben

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von iphone4, 25 Okt. 2011.

  1. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte gerne unsere Telefone über die Fritzbox betreiben, nur leider bin ich beim anschliesen überfordert.

    Ich habe eine ganz normale TAE Dose wo zwei TAE Stecker drinnen stecken. Einmal ganz links und einmal ganz rechts. Die Mitte ist frei. Der Stecker ganz links führt zum Splitter und von dort aus dann weiter zur Fritzbox. Der Stecker ganz rechts führt direkt zu einem Telefongerät. (irgendsoein Siemens Teil, wurde vor ca einem Jahr gekauft,mit integriertem Fax Gerät).
    Im Vorraum befindet sich nochmal eine TAE Dose wo der Stecker mittig angeschlossen ist und zu einer DECT Basisstation mit Telefon führt.

    Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie wird das nun angeschlossen? Ich muss doch beide Signale in den DSL/TEL Anschluss der Fritzbox bekommen. Reicht hier ein normales Y-Kabel (2x TAE auf 1x RJ11)? Gibt es sowas überhaupt?

    Noch ein paar Infos: Ich wohne in Österreich und die Fritzbox ist ein deutsches Modell. d.h ich habe sie damals gekauft bevor es ein eigenes Österreich Modell gab. Betrieben wird sie mit der neuesten Firmware und Annex A Treiber.

    Falls noch mehr Infos gewünscht sind bitte einfach Fragen.

    Danke
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    #2 Telefonmännchen, 25 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25 Okt. 2011
    Welche beiden Signale? Das DSL-Signal und das Telefoniesignal kommen beide vom Splitter und werden der FritzBox über das im Lieferumfang befindliche Y-Kabel zugeführt. Da Du vermutlich einen Analoganschluss besitzt, hast Du auch nur ein Telefonsignal, welches den beiden Anschlussdosen zugeführt ist (entweder über einen Wechselschalter oder einfach parallel angeklemmt - beides ist aber nicht gut im Zusammenspiel mit DSL). Eine Zuführung beider Telefoniesignale ist nicht notwendig. Es reicht das erste.

    Der Anschluss der einzelnen Telefone erfolgt laut Handbuch direkt an die Analogschnittstellen Fon1 und Fon2. Dort hast Du das Problem, dass die deutsche TAE (6-polig) und die in Ö übliche TDO (10-polig) nicht identisch sind. An der deutschen FritzBox sind aber TEAs an der Schmalseite verbaut. An der breiten Anschlussseite hast Du aber noch die RJ11-Buchsen, die das gleiche Signal führen. Du benötigst daher entsprechende RJ11-Kabel (kleiner Stecker) um die Telefone anzuschließen oder eben welche, die der deutschen Norm entsprechen für die TAE-Buchsen. Die DSL/TEL-Buchse der FritzBox ist übrigens eine RJ45 und nicht RJ11. Der mitgelieferte TAE-Adapter für das Y-Kabel passt auch nicht in Deine TDO-Dose, so dass Du Dir da auch was einfallen lassen musst um das Signal zuzuführen. Der Adapter hat keine Standardbelegung. Somit funktionieren evtl. vorhandene TSS/RJ45-Adapter nicht funktionieren. Vielleicht ist auch dieser Artikel >>LINK<< hilfreich für Dich.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vielen Dank für deine Antwort.

    Ich verstehe noch immer nicht ganz. 1 Stecker vom Y-Kabel kommt in den Splitter (so wie jetzt eben das normale DSL Kabel) und den zweiten stecke ich wo an? Kommt der in die TAE Dose (natürlich mittels TAE Adapter) wo jetzt gerade das Telefon angeschlossen ist (also ganz rechts)?

    Wegen dem Problem der unterschiedlichen Belegung werde ich mir vermutlich eine Österreich Version der Fritzbox besorgen da meine schon mehr Tod als lebendig ist (komisches fiepen aus der box, wlan abbrüche usw). Eventuell kauf ich mir gleich die 7390.
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    In Deutschland kommt der TAE-Stecker auch in den Splitter. Nun unterscheiden sich solche Splitter von Land zu Land etwas. Normalerweise müsste das in Ö genau so gehen. Es gibt allerdings Länder, die nur einen Filter vor die Telefongeräte setzen und die FritzBox das gesamte Signal bekommt. Das ist m.E. nicht so zielführend, weil hier das Modem der Box auch noch die normalen Telefoniesignale ausfiltern muss. Aber es muss wohl funktionieren, sonst würden sie es nicht machen. Wenn es ein richtiger Splitter ist, dann teilt er das ankommende Signal in Telefonie und DSL auf und muss auch dafür entsprechenden Buchsen besitzen. Beide Stecker des Y-Kabels gehören dann eben da rein. Aber wie gesagt, bei Deiner Box lag wohl ein TAE-Adapter bei. Dieser ist nicht mit dem österreichischen System kompatibel und passt einfach nicht (der Stecker sieht ähnlich aus, hat aber zehn Kontakte). Hierfür benötigst Du Ersatz. Da muss man basteln. Vielleicht vertreibt AVM oder ein anderer Hersteller auch entsprechende Kabel mit TSS-Steckern.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,162
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Telefonmännchen:
    Bitte beachte folgendes:

    Die TAE-Dosen in Österreich sehen andes aus als die in Deutschland.
    Wie die Splitter dort aufgebaut sind wies ich leider nicht.

    Joe
     
  6. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei meinem Splitter geht nur das Kabel von der TAE Dose rein und dann das mit dem RJ11 Stecker raus.

    Joe_57 hat es gepostet, so sieht meine Dose aus. Links geht das Kabel zum Splitter, mittig ist leer und rechts geht es zum Telefon.
     
  7. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    #7 Telefonmännchen, 25 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25 Okt. 2011
    @Joe_57
    Ja ich weiß, darum auch meine expliziten Hinweise auf die Nichtverwendbarkeit des mitgelieferten TAE/RJ45-Adapters. Aber anscheinend, kommt der Stecker auch in den Splitter, wenn es sich um ein Modell handelt, wie ich es angehängt habe. Von unten ist der Anschluss für das DSL (RJ11) und von vorn für das Telefon bzw. im Falle der FritzBox der zweite Stecker. Allerdings ist hier das mitgelieferte Y-Kabel ebenfalls nicht verwendbar, weil es für den DSL-Anschluss mit einem RJ45-Stecker ausgerüstet ist. Man kommt also um eine Bastellösung nicht herum.

    Gruß Telefonmännchen
     

    Anhänge:

  8. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber der Stecker würde mir ja sowieso nichts bringen da bei mir anscheinend DSL und Telefonie aus zwei unterschiedlichen Anschlüssen kommt. So wie ich das sehe muss ich einmal vom Splitter zur Fritzbox und einmal von der TAE Dose wo jetzt gerade das Telefon angeschlossen ist. Und das alles mittels Y-Kabel.

    Ich kann ja heute Abend mal ein paar Fotos machen und diese dann Online stellen. Und um ne Fritzbox 7390 AT Edition werde ich mich auch noch kümmern.
     
  9. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Nein, nur aus zwei Buchsen der gleichen Dose aber aus dem gleichen Kabel. Es handelt sich bei einer Telefondose bei allen drei Buchsen um das gleiche Signal (es gibt auch Ausnahmen, dürfte aber hier nicht der Fall sein).
    Was ist das für ein Kabel? Das originale AVM-Kabel? Kann eigentlich nicht gehen, denn das hat RJ45-Stecker.
    Ist vermutlich eine gute Idee. Dann wissen wir auch, ob es nun wirklich TAE oder TSS ist.
    Wozu dann noch dieser Aufwand. Die dürfte dann ja mit einem Kabel geliefert werden, was in die entsprechenden Dosen passt.

    Gruß Telefonmännchen
     
  10. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, so wie es bei mir ist scheint es aber unüblich zu sein. Normalerweise sollten doch vom Splitter weg ein Kabel für DSL und eines für die Telefonie gehen, da der Splitter dies aufsplittet, oder?

    Das von AVM habe ich auch, passt aber so wie du es gesagt hast anhand der Stecker nicht. Deswegen denke ich in diesem Fall an irgendein Y-Kabel welches mir das gewünschte Ergebnis bringt.

    Und genau das ist meine Befürchtung, es wird eben nicht passen. Da meine Anschlussart nicht dem Standard entspricht und somit nicht die benötigten Kabel dabei sein werden. Weil wie oben schon beschrieben, muss ich das Telefon Signal von der Dose holen und das herausgefilterte DSL Signal vom Splitter.
     
  11. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Genau so sollte es sein, vom Splitter gehen normalerweise beide Signale in die FritzBox. Irgendein Y-Kabel kann es nicht sein, sondern ein ganz spezielles. AVM benutzt da an der DSL-TEL-Buchse eine ganz eigene Belegung. Letztenendes liegt das DSL-Signal auf den beiden mittleren Kontakten (4 +5) und das Analogsignal für die Telefonie auf den äußersten beiden Kontakten (1+8).

    Dein Anschluss ist nichts besonderes, sondern der Telefoniestecker stecht nur in der falschen Buchse. Es wird auch in der Standardanschlussvariante funktionieren. Nur das zweite Telefon ist noch an die FritzBox mit anzuschließen. Fertig.

    Gruß Telefonmännchen
     
  12. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, hab nun die 7390 gekauft, alles angesteckt (mittels Y-Kabel von AVM, einmal in den Splitter rein und einmal in die TAE Dose und die beiden laufen dann zu einem RJ45 Stecker zusammen welcher in die FB gesteckt wird) und es funktioniert. Nur habe ich bei dem Telefon ein komisches Rauschen (wie ein wasserfall), sobald ich die DSL leitung abstecke, ist das Rauschen verschwunden. Auch wenn ich das Telefon direkt an die TAE Dose stecke ist kein rauschen vorhanden.

    Was könnte nun das Problem sein?
     
  13. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Das Rauschen ist das DSL-Signal, wenn ein Sync zwischen DSLAM und FritzBox besteht. Darum muss der zweite Stecker auch zwingend in den Splitter und nicht in die Telefondose. In der Telefondose hat kein anderes Gerät als der Splitter was zu suchen. Beide kurzen Enden des Y-Kabels gehören in den Splitter. Siehe auch meinen Post 7 in diesem Thread.

    Gruß Telefonmännchen
     
  14. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Um das Rauschen mal zu erklären: Bei dem in Österreich genutzten Annex A liegen die unteren Frequenzen des DSL-Signals noch im hörbaren Bereich von 5 bis 32 KHz (für den Upstream). Der Bereich darunter (0-5 KHz) ist für POTS (Plain Old Telephone Service), also die Telefonie. Allerdings wird im Normalfall weltweit in den Fernsprechnetzen für die Sprache nur der Bereich von 300 Hz bis 3,4 KHz genutzt, es ist also noch "Luft" vorhanden.

    In Deutschland mit Annex B ist hingegen der gesamte Bereich von 0-138 KHz für ISDN bzw. analoge Telefonie reserviert, hier würden die DSL-Signale also weit jenseits der Wahrnehmungsgrenze liegen. Der Sinn des Splitters ist nun, eine Trennung zwischen dem Frequenzbereich 0-5 KHz und den darüberliegen Frequenzen herzustellen, er arbeitet also für die Telefonie als Tiefpass, für DSL-Signale als Hochpass, sie sollen ja nicht von den Sprachsignalen des Telefons beeinflusst werden.

    Dem Beitrag nach hast du das DSL-Kabel der Box in den Splitter gesteckt, soweit ok. Das bedeutet aber: in der Telefondose ist nun das vom Splitter durchgelassene Frequenzband oberhalb von 5 KHz vorhanden. Wenn du jetzt das Telefon direkt in die Telefondose steckst, geht dieses Signal auch zum Telefon: eben der "Wasserfall". Hier fehlt jetzt der zweite Bandpass des Splitters, der eben diesen Anteil von der Telefonleitung fernhalten soll.

    Kurz gesagt: sowohl das DSL-Kabel als auch das Telefonkabel muss über den Splitter laufen, das ist in den vorangegangenen Beiträgen ja bereits erwähnt worden.

    mfg
     
  15. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verstehe absolut was ihr beide meint, nur mein Splitter sieht so aus -> [​IMG]

    meint ihr ich kann mir einen anderen, "richtigen", splitter besorgen? Dieser scheint ja nicht dafür vorgesehen zu sein das Telefon Signal auszugeben.


    Wenn ich mir jedoch die Anleitung der Fritzbox angucke, dann haben die in dieser es genauso beschrieben wie ich es gerade angesteckt habe. Also ADSL Signal vom Splitter und Telefon Signal aus der Dose. Für mich klingt es jedoch auch logischer das Signal vom Splitter zu holen, so wie ihr es erklärt habt.
     
  16. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    #16 Telefonmännchen, 26 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26 Okt. 2011
    Hast Du vielleicht für den Anschluss des Splitters ein anderes als das originale Kabel benutzt. Ich könnte mir vorstellen, dass im Splitter die entsprechenden Filter schon verbaut sind und das Signal über den Anschlussstecker auf die Dose zurückgeführt wird, kenne aber die Innenschaltung bzw. Kontaktbelegung dieses Splitters nicht. Dein Splitter ist für das DSL-Signal, koppelt also für die Box die entsprechenden DSL-Frequenzen aus. Das würde auch die entsprechende Anschlussart erklären.

    Ist das Telefon, in welchem die Störgeräusche wahrzunehmen sind, auch an der FritzBox angeschlossen oder an der ominösen zweiten Anschlussdose? Diese könnte nämlich einfach parallel angeklemmt sein. Dann wäre ein an der anderen Dose zwischengeschalteter Splitter wirkungslos. Kennzeichen für dieses Parallelanklemmen ist, dass man ein am anderen Apparat geführtes Gespräch mithören kann. Im Telefon an der gleichen Anschlussdose wie Splitter und Box sollte das Geräusch nicht wahrnehmbar sein, wenn ich richtig liege. Ebenso sollte es nicht wahrnehmbar sein, wenn beide Geräte an der FritzBox angeschlossen sind und diese wie im Handbuch angeschlossen ist. Der Splitter muss übrigens zwingend in die mit dem Dreieck gekennzeichnete Buchse. Ein Telefon würde in die mittlere gehören und das Fax in die rechte.

    Übrigens zum Fax. In Deiner vermutlich geplanten Anschlussart (Fax und Telefon je an einen Fon-Anschluss der Box) wird die Faxweiche voraussichtlich nicht funktionieren. Du musst also auf die Faxempfangsfunktion der Box ausweichen oder eingehende Faxe manuell entgegennehmen. Das ist eine Limitierung des Analoganschlusses und lässt sich so einfach nicht umgehen. Zu diesem Thema gibt es aber mehrere Threads hier im Forum. Wenn Du Die Faxerkennung und -empfangsfunktion der Box benutzt, dann musst Du auch den AB der Box aktivieren, denn eine Faxerkennung kann nur nach aufgebauter Verbindung erfolgen. Der Faxversand ist von der Anschlussart unbeeinflusst.

    Gruß Telefonmännchen
     
  17. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier verwende ich einfach ein Kabel mit TAE Stecker. Und vom Splitter weg wird dann das Y-Kabel von AVM verwendet.

    Ich habe beim Testen das zweite Telefon welches auf der zweiten TAE Dose hängt komplett abgesteckt. Also habe ich es nur mit dem Telefon getestet welches zuvor direkt auf der TAE Dose hing. Dieses habe ich an den FON1 Anschluss der FB angeschlossen.

    Ist es aber leider. Mittels Y-Kabel einmal vom Splitter und einmal von der TAE Dose (ganz rechte buchse) in die Box. Telefon an den Fon1 Anschluss der Fritzbox. So sollte es doch richtig sein.

    Splitter ist ganz links, jedoch war das Telefon ganz rechts drinnen (telefon ist ein multifunktionsgerät, also mit fax).


    habe im Anhang noch drei Bilder hinzugefügt:

    Foto1: Der Splitter, schwarzes Kabel kommt von der TAE Dose linke Buchse. Graues Kabel ist das Y-kabel mit Adapter von RJ45 auf RJ11 (da mein Splitter nur ne RJ11 Buchse hat, Adapter war bei der FB dabei)

    Foto2: die erste TAE Dose, linkes Kabel geht zum Splitter, Kabel ganz rechts geht momentan direkt zum Telefon. So ist kein rauschen zu hören. Sobald ich dort jedoch das Kabel von der Fritzbox reinstecke und das Telefon an der Fritzbox anstecke, höre ich das Rauschen. Das graube Kabel, welches aus der Wand kommt, ist vermutlich das Kabel was zur zweiten Dose geht. Ist nur ne Vermutung da es unten weiter wieder in die Wand verschwindet.

    Foto 3: Die zweite TAE Dose.
     

    Anhänge:

  18. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,364
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    Schau doch mal hier: Sync Probleme mit Splitter - Keine Probleme ohne Splitter
    ADSL Splitter - verschiedene Typen?
    Verkabelung__ADSL.pdf
    da half wohl nur ein neuer Splitter andere Marke.

    Deine Telefone sind wohl Paralell geschaltet, und nicht in Reihe oder?
    ziehe mal alle Telefone ab ob es dann immer noch in der FritzBox Rauscht,
    ziehe dann mal den Splitter ab und wieder rein sollte auch schon mal gegen
    das Rauschen wie im Link hier geholfen haben.
    Du kannst auch mal die a und b Ader bei Analog Tauschen, a zu b und b zu a
    das hatte wohl irgendwo auch mal geholfen aber Garantie gibts keine.

    Am Splitter wird das Amt wohl am RJ11 über Pin 3 und 4 zu geführt
    und das Analog Signal kommt über Pin 2 und 5 zurück.

    Die Pin belegung kann so

    RJ11 am Splitter (zb. in der Schweiz)
    2 b Analog
    3 a Amt
    4 b Amt
    5 a Analog

    oder so sein

    RJ11 am Splitter
    2 a Analog
    3 a Amt
    4 b Amt
    5 b Analog
     
  19. iphone4

    iphone4 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kA, das kann ich dir leider nicht beantworten.

    bei den ganzen tests die ich schon gemacht habe war immer nur das eine Telefon an der Fritzbox angeschlossen. Das telefon an der zweiten TAE Dose habe ich sowieso immer abgesteckt gehabt um es als Fehlerquelle auszuschließen.

    ob ich mich dass traue ^^ wenn ich da was kaputt mache dann geht gar nichts mehr und wir benötigen jedoch das telefon sehr dringend.



    ich denke der einfachste weg momentan ist den splitter zu tauschen. Bei dem einen Link von dir scheint dies ja geholfen zu haben.