.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7270 und Auerswald Türöffner TS-Modul -- WIE??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von High, 5 Jan. 2009.

  1. High

    High Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine finale Vorstellung ist durch die Dect-Funktion der 7270 alle meine 4 Gigasets an die 7270 zu koppeln. Nur leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden meine "Tür", welche an der Auerswald angeschlossen ist, über die Fritzbox anzurufen. Die Türöffnung funktioniert heute über das TS-Modul der Auerswald welches ich mit der Rufnummer 50 anrufen kann. Ich habe es hinbekommen das ich andere Nebenstellen der Auerswald (analoge schnurgebundene Telefone) anrufen kann indem ich die jeweilige MSN der Nebenstelle mit **5*MSN* anrufe, leider lässt sich dem TS-Modul aber keine MSN für eingehende Anrufe zuteilen.

    Aufbau: Fritzbox ist am externen S0 der Auerswald
    Hintergrund: Ich benötige die Funktion um jemand die Tür zu öffnen der vorher nicht geklingelt hat (Beispiel: Gast verlässt mein Haus)

    Weiß jemand eine Lösung ?


    high
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ist das Festnetz analog oder ISDN?
    Wenn es ISDN ist, kann man das Analog-Amt der Fritz!Box mit der Auerswald verbinden.
    Also die Auerswald als Analoges Amt verwenden.

    Mit *10# kommt man auf das Analoge Amt, also in die Auerswald.
    mit *# dann verhindert man, das die Fritz!Box die folgenden Codes auswertet.
    Dann kann man in der Auerswald intern wählen. GGf stellt man in der Auerswald ide amtsholung ab, weil die eh kein amt hat, dann lässt sich mit weniger Tastendrücken intern darin (zur Tür) wählen.

    Der genaue Anschluss und Einstellungen sollte sich im Forum finden lassen. Wurde u.a. für den Anschluss eine Siemens Homestation oder GSM-Gateways öfters erklärt.

    Wegen Gigasets sollte man besser die zugehörige/passende ISDN-Basis verwenden statt dem Fritz!Box DECT.
     
  3. High

    High Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es handelt sich um einen isdn-anschluss, dieser ist direkt mit der 7270 verbunden und diese wiederum mit dem externen so der auerswald.

    danke für die antwort, jedoch verstehe ich nicht alles!??

    wie verbindest du die fritz mit der auerswald ??? welcher port mit welchem ?

    ich will eigentlich die bestehende verkabelung nicht ändern und suche vielmehr danach wie ich das ts-modul (nebenstelle 50 in der auerswald) aus der fritzbox erreiche.
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wenn man das TS-Modul der Auerswald nicht von außen erreicht, muss man die Verkabelung ändern.
    Die Fritz!Box hängt dann an Analog (eine Nebenstelle der Auerswald) und ISDN (Festnetz) gleichzeitig.

    Hier was zum lesen (Da die Suche mal wieder nicht richtig will (sucht teilweise überall statt nur im AVM-Bereich und findet auch alles mögliche falsche) hab ich jetzt nicht die ideale Erklärung gefunden):

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=168582&highlight=gsm+gateway

    Evtl liest hier noch wer mit, der weiß wo ich schonmal was dazu geschrieben hab...