.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fritzbox 7270 und eumex 5000 pc verbinden ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von scoob1, 19 Dez. 2011.

  1. scoob1

    scoob1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 scoob1, 19 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dez. 2011
    Hallo bitte nicht steinigen, aber ich komm mal wieder nicht weiter.

    habe einen Call$Surf Universal-Anschluß(sprich Isdn) , bisher liefen meine analogen Endgeräte immer über die Eumex5000PC und die Fritzbox diente nur als Router. naja daher ist die Verkabelung Tae-->Splitter--(Dsl--> Fritzbox)/Splitter--(Telefonkabel---->Ntba]-->S0-kabel -->Eumex5000PC.

    leider kann ich die Eumex nicht ganz aus dem Geschehen entfernen, da hier die Kabel für das analoge telefoniern fest angeschlossen sind( hängt mit den Räumlichkeiten zusammen).

    nun ich hab erfahren, dass man auch Fax über die Fritzbox betreiben kann und dies würde ich gern in Angriff nehmen.

    daher meine bitte, könnt ihr mir da mit der kabeleinbindung etwas unterstützen? bin leider nicht so firn drin.:confused:

    Danke scoob
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Gibt's das auch in halbwegs korrekter Schreibweise?
    Bitte überarbeite doch mal Deinen Beitrag und für an den passenden Stellen echte Großbuchstaben ein. Danke
    Bedenke, Du möchtest Hilfe und bei halbwegs korrekten Beiträgen versteht man das Geschriebene einfach wesentlich besser...

    Und hast Du schon mal im Handbuch der 7270 geschmökert? Da sind alle möglichen Verbindungsoptionen bebildert...
     
  3. scoob1

    scoob1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Novize: Eigenes Fullquote gelöscht, ich weiß schon, was ich soeben erst geschrieben habe]

    Erstmal vielen Dank für deinen Ratschlag in Form der Schreibweise( wirst auch der einzige sein, den ich in Groß-und Kleinschreibung antworten werde, denn seid ich in diversen Foren unterwegs bin und dies schon einige Jahrzehnte, warst du der erste , dem dies störte. aber Naja...


    Nun das Handbuch bringt auf der Seite 31 zwar einen Vorschlag, aber dies ist wenig hilfreich.

    Dort steht:

    1.Schliessen Sie ein ISDN-Kabel an die Telefonanlage an.
    2:Schliessen Sie das noch freie Ende des ISDN-Kabels am Anschluß "Fon So" der Fritzbox an.

    Nun wenn mein Kabel vom NTBA in die Eumex geht, wie soll ich denn jetzt diesen Kreislauf unterbrechen und was für ein spezielles Kabel braucht man für diesen Anschluß?


    freundlichst scoob
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich bitte darum, auch anderen hier im Forum in adäquater Schreibweise zu antworten. Das gehört hier einfach zu guten Ton, also zeigt den Respekt den anderen gegenüber.
    Dann kommt nun der 2. Hinweis:
    Bitte keine Fullquotes - ich weiß schon, was ich soeben erst geschrieben hatte. Das solltest du auch wissen, weil die Foren-Regeln hast du ja auch abgenickt. ;)

    Dann zum Inhalt:
    Schau mal auf Seite 26.
    Die Eumex schließt Du dann an der Fritz an, wie ein ISDN-Telefon (ist es ja quasi auch...)
     
  5. scoob1

    scoob1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut lassen wir es dabei bewenden, ich werde es versuchen mit der Schreibweise.;)

    Nun ich hab mir die Seite 26 angeschaut und so richtig schlau werde ich immer noch nicht.
    Ich nehme jetzt die Y-Kabel(ist vorhanden). schliesse es nach Abbildung(Seite 26Handbuch an), dannach kann man das frei gewordene ISDN-Kabelende(welches bisher vom NTBA zur Eumex ging) in den Anschfuß Fon-So in der Fritz-Box stecken?
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    So sagt es das Handbuch auf Seite 31, ja. Und danach sollte es nach menschlichem Ermessen auch nach korrekter Einrichtung der ISDN-MSNs in der FritzBox auch funktionieren. Um Nachfragen und Irrtümern vorzubeugen. Eine MSN ist die Rufnummer des Anschlusses ohne jegliche Vorwahlen oder andere Präfixe. Alle am Anschluss vorhandenen MSN müssen in der FritzBox eingegeben sein. Ein entsprechender Hinweis auf die Seite 51 ist unten auf der Seite 31 zu lesen. Für Dich gilt die Anweisung auf Seite 52. [IRONIE] Eigentlich recht informativ so ein Handbuch, wenn man es nicht als Beigabe zur Verpackung zur Erhöhung des Gewichtes und der Wertigkeitsanmutung versteht.[/IRONIE]

    Danach kannst Du Dich an die Einrichtung der Faxfunktion wagen, was ja wohl der Auslöser für die Aktion ist. Für die reine Einrichtung dieser Funktion hättest Du aber die Verkabelung nicht unbedingt ändern brauchen, sondern die FritzBox nur als weiteres Gerät am NTBA anschließen müssen (der hat ja zwei Buchsen). Aber diese Verkabelungsart macht nicht unbedingt viel Sinn, so dass die oben beschriebene und empfohlene Anschlussart vorzuziehen ist, auch nicht mehr Aufwand bedeutet. Von den zusätzlichen Möglichkeiten mal ganz abgesehen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. scoob1

    scoob1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Telefonmännchen

    Danke für dein recht informativen Beitrag, was MSNs sind, dies ist mir lange schon bekannt.

    Das Handbuch , naja da haste mich voll getroffen. Solange ich es nicht brauche, fliegt es meist erstmal von dannen.

    Gut, ich werde mal die Sache mit den Kabeln erledigen und dann sehen wir weiter.

    Eine kleine Unsicherheit hab ich aber noch, da ich die MSNs in der Eumex vor Jahren eingerichtet habe und mein "Nachwuchs" darauf nicht zugreifen sollte(wegen diversen Sperren von Rufnummern),hatte ich es passwortgeschützt. Dieses Passwort ist mir aber abhanden gekommen und die Eumex lässt mich nicht in die Einstellungsebene. Sollt die FB nun verlangen, dass ich die MSNs in der Eumex losche, dann hab ich arge Probs.

    Na mal sehen, wie es sich entwickelt.
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Da bist Du nicht allein. Einen Großteil der Anfragen hier im Forum gäbe es gar nicht, wenn alle erst mal das Handbuch anschauen würden. Aber egal...
    Sie wird es nicht verlangen. Die FritzBox reicht die Anschluss-MSN direkt unverändert auf ihren S0 weiter. Die Nummern müssen zwangsweise eingerichtet bleiben. Da ändert sich gar nichts. auch nicht an der eingerichteten Funktionalität der nachgeschalteten TK.

    Im Gegensatz zur allgemeinen Auffassung ist die FritzBox selbst keine TK-Anlage. Sie ist mehr ein um zusätzlicher Telefonieschnittstellen erweiterter VoIP-Adapter und setzt die externen ISDN-Rufnummern nicht auf interne um, sondern erweitert die externen MSN um eventuell eingerichtete VoIP-Rufnummern und Pseudo-interne Rufnummern. Man kann zwar diese internen 50er-Rufnummern direkt anwählen, die FritzBox mapt diese um (mal anschauen, wie diese signalisert werden). Unabhängig davon funktionieren aber auch zusätzlich eingerichtete 50er-Rufnummern für die "interne" ISDN-Telefonie. Die analogen a/b-Anschlüsse haben eine gewissen Sonderrolle, weil wohl dieser Bestandteil der Firmware von den früher vertriebenen Kleinst-TK-Anlagen (sprich erweiterte a/-b-Adapter) kopiert wurde. Dort gibt es interne einstellige Rufnummern, und man kann die Fon-Anschlüsse sogar in einen speziellen Modus versetzen, dass man wie bei einer TK für externe Gespräche eine "0" vorwählen muss.

    Gruß Telefonmännchen
     
  9. scoob1

    scoob1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So spät meldet er sich, aber es kommt immer etwas dazwischen.

    Habe die Verkabelung erledigt, es ging reibungslos. die MSNs hatte ich in der FB schon vorher eingetragen und zwar verlangte die FB ,dass ich die MSNs in der TK-Anlage lösche. Dies hab ich erstmal nicht gemacht , sollte es zu Problemen führen, dann kann man es immer noch erledigen. Naja in der FB wird mir die TK-Anlage angezeigt , mit den Hinweis, dass sie Telefone in der ISDN-Anlage eingerichtet und angezeigt werden. Aber dies stört mich imo nicht. Werde dann mal die Fax-Einrichtung in Angriff nehmen.

    Nochmal ein Danke an Euch , für die Ratschläge.

    scoob