.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7270 und S68H - lohnt in meinem Fall der Umstieg auch

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von konsortium, 5 Jan. 2009.

  1. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen

    Ich habe trotz diverser Threads und des Wiki Eintrags S68H noch ein paar Fragen ob die im Titel genannte Kombination meine Probleme lösen könnte.

    Ich habe derzeit eine 7170 mit LCR laufen und über den S0 Bus eine
    SX255 angeschlossen mit 2x S67H Dect Telefonen sowie ein uraltes
    Analoges Telefon an der Fritte.

    Das ganze an einer 1&1 Doppelflat ( vorher 1&1 und Analoger Telekomanschluß ) . Die DSL Geschwindigkeit laut Vertrag 6000
    aber effektiv sind an meinem Anschluß nur 3500 möglich.

    Seit mehr als einem Jahr habe ich diverse Firmware Updates sowohl
    auf der Fritte als auch auf der SX255 gemacht. Aber meine Probleme
    lassen sich einfach nicht abstellen.

    Die Probleme in der Reihenfolge des Nervfaktors.

    1. Sowohl Voip oder Anrufe über Analogen Anschluß werden vom uralten
    analogen Telefon immer zuverlässig signalisiert während sich die S67 einzeln
    oder kollektiv weigern zu klingeln. Manchmal signalisieren sie erst nach
    dem 2ten, 3ten, 4ten Klingeln den Anrufer, öfters aber auch gar nicht
    oder erst so spät daß der AB der SX255 schon dran ist.

    2. Ich wähle am S67 eine Nummer aus dem Menu, merke daß ich mich
    verwählt habe und beende den Gesprächsaufbau sofort.
    Dann versuche ich mit neuer , richtiger Nummer eine Verbindung aufzubauen aber dies schlägt regelmäßig fehl.
    Oft braucht das Mobilteil mehrere Sekunden bis es das Telefonbuch wieder
    anzeigt und einen erneuten Anwahlversuch zuverlässig zuläßt.
    Oftmals muß ich 2 bis 3 mal die gleiche Nummer wählen bis es endlich klappt.

    3. Gelegentliche Verbindungsabbrüche mittten im Gespräch.

    4. Sporadischer Basisverlust. Ich denke dies hängt wohl auch mit Problem 2 und 3 zusammen.

    Es ist mir bewußt das die SX255 in manchen Baureihen wohl einen anderen
    Chip verbaut bekommen hat und daß irgendein Clocksignal / Zusatzdienst
    vom ISDN Provider irgendwie nicht sauber generiert wird und dies gelegentlich
    einen Resync hervorruft.

    Das ist mir aber mittlerweile aber alles Wurst weil ich nach einem Jahr
    die Nase einfach gestrichen voll habe.

    Ich möchte gerne die SX255 eliminieren und ich möchte auch mein
    altes analoges Telefon endlich einmotten. Es zieht alleine 15 Watt nur
    um mir mitzuteilen daß die S67H gerade mal wieder nicht funktionieren.

    Würden diese Probleme mit der 7270 und den S68H damit endlich Passe
    sein ?

    Da die S67H laut der Wiki Liste nicht den Anrufbeantworter der 7270
    bedienen können (über das Menu !) und wohl die rote Led auch keinen
    Anruf in Abwesenheit signalisiert denke ich darüber nach auch die
    beiden Mobilteile auszutauschen. Der WAF Faktor der Nummernabfrage
    ist äußerst gering.

    Ich habe derzeit auf der SX255 zwei Anrufbeantworter laufen.
    Funktioniert die Abfrage der ABs bei der 7270 genauso über das Menu
    wie gewohnt.

    Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand bestätigen könnte daß
    die geplante Kombination die o.g Fehler nicht aufweist.

    lg
    konsortium
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Deine Frage hat eine einfache Antwort: tausche die SX255 gegen eine 4175. Das ist wahrscheinlich die Lösung mit den wenigsten Problemen. Die 7270 kann im Moment (noch) nichts Gutes für Dich tun, wie Du aus diversen Threads sicher entnommen hast: dazu ist das DECT (noch) zu wenig fortgeschritten. Zudem würdest Du mit der 7270 alleine mehr Energie verbrauchen als mit der 7170 und einer 4175.
    Ich jedenfalls bleibe bei der vorgeschlagenen Lösung noch für eine Weile.
     
  3. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tschuldigung.
    Ich bin gerade etwas verunsichert ob ich mit "SX255" die Basis korrekt angegeben habe.
    Es gab damals soviele baugleiche die durch Software Update auf höheren Stand
    gebracht werden konnten. Ich gehe morgen nochmal in den Keller und lese das Typenschild sicherheitshalber ab.

    Der Verkäufer sagte mir damals daß mit neuestem Update sie wie eine SX255 wäre.
    Ich melde mich dann morgen nochmal.

    Im übrigen fand ich die Infos die ich hier bisher über die 7270 und das S68H fand
    gar nicht so schlecht. Laut Wiki Eintrag ist ja fast jede Funktion unterstützt.

    Mir kam es lediglich auf die Verbindungsqualität und Basisverluste an.
    Darüber hab ich hier nichts nachteiliges lesen können.
    (außer "knacksen" , was ja wohl behoben wurde)

    .. wollte mich aber sicherheitshalber erkundigen
     
  4. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann kauf es dir und teste es...

    Ich kann nur sagen das ich von der Qualität nicht sooo begeistert bin... Das S68H verliert Spontan die Basis, und beim Telefonieren hör ich mich immer selber so wie wenn man bei Windows das Mikrofon bei der Wiedergabe nicht stumm stellt.
     
  5. michaelpasheva

    michaelpasheva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das 68H an der 7270. Meine Frau kann es bedienen und es gibt keine Beschwerden durch die Kombi. Die Gesprächsqualität ist bei mir einwandfrei (habe scheinbar also kein Montagsgerät bekommen).
    Wenn du das FritzBox Telefonbuch verwenden willst, so rechne jedoch nicht mit der allerschnellsten Anzeige...
     
  6. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das einzigste was ein Montagsgerät ist, ist die FritzBox da ich 2 S68H getestet habe und beide an anderen DECT Stationen ihren Dienst einwandfrei tun.

    Naja ich ärger mich heut noch vor 3 Monaten soviel Geld für den Hardwareschrott ausgegeben zu haben. Mit der neuste Firmware sowie Labor Firmware keine MT Anmeldung mehr möglich... Das DSL Modem ist ein Witz, verliert selbst an sehr guten Leitungen ca. alle 2-3 Stunden den Sync und und und.
     
  7. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @loeben
    Ich bin auf der Arbeit und gehe abends in den Keller um die
    ISDN Box zu identifizieren. Ich meine aber es wäre eine 4175
    mit 3ABs und Software Update. Genaueres schreibe ich dann
    aber noch später.

    @Saro
    Du machst mir Angst ;)

    Ich möchte einfach mal wieder normal telefonieren wie damals zu
    den Analog Zeiten. Aber dieser Firmware Heckmeck geht mir
    "überall" (nicht nur bei der Fritz) auf den Keks.
    Das eine geht mit der "offiziellen", das andere mit der "labor" und
    keine kann beides etc etc etc.

    ... und dann womöglich noch das gestern entdeckte Freetz On top.

    Erschreckend find ich auch was du über den DSL Part und die Resync's
    alle paar Stunden sagst. Sowas hat meine alte 7170 nicht.
    Irgendwann vor ein paar Wochen gab es einmal so etwas daß nach
    der Zwangstrennung 2-3 Stunden nix ging aber das hab ich auf den
    Provider geschoben.

    @michaelpasheva
    Welche Fritz Version setzt du denn "erfolgreich" ein ?

    Der WAF Faktor ist für mich auch sehr wichtig. Mir persöhnlich
    würde der ein oder andere Bug nicht soviel ausmachen aber meine
    Frau steigt mir regelmäßig mit "früher war alles besser" aufs Dach.

    Das "blinken" der Led und das Menügeführte AB Abfragen muß wie
    bisher funktionieren sonst brauche ich gar nicht erst was neues kaufen ;)

    Fritzbox Telefonbuch:
    Muß man das zwingend nutzen oder kann man z.b sein fertiges Telefonbuch
    vom S67H auf das S68H wie gewohnt transferieren und nur dieses
    dann nutzen. Wahrscheinlich gibts da wieder dann irgendein anderes
    Problem , oder ?
    Die Einzigste Anforderung wäre daß der Anrufer wenn bekannt im Display
    steht. Bilder oder spezielle Klingeltöne bräuchten wir nicht.

    FTP hätte ich noch gerne genutzt aber ich hab gestern gelesen daß
    das schon wieder nicht mit Benutzerkonten geht.
    Außer mit Freetz und besserem FTP Server. Aber Linux ist absolut nicht
    mein Ding und da lasse ich besser die Finger von.
     
  8. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja die FritzBox ist in meinen Augen eine Bastelwiese für Bastler. Für einen wirklich Reibungslosen Betrieb muss man die FritzBox nur als Router nutzen und eine externe DECT Station wie externes Modem nutzen.

    Also das Blinken der Led funktioniert einwandfrei, mit dem Menügeführten AB weiss ich jetzt nicht recht was du meinst. Also ich drücke auf "Int" und habe da eine liste aller angeschlossenen Geräte wenn ich dort dann auf Anrufbeantworter 1 z.B. gehe rufe ich ihn an/ab mit dem standard Fritz Quassel Menü "Sie befinden sich im Hauptmenü, Drücken sie 1 um usw. bliblablubb".

    Jaein, du kannst auch das Telefonbuch des Telefons benutzen aber dann steht bei einem Anruf in Abwesenheit kein Name dabei sondern nur die Rufnummer! Der name steht dort nur wenn die Nummer auch im Telefonbuch der Fritzbox eingetragen ist. Das gleiche zählt auch fürs angerufen werden, Name nur wenn die Nummer im Telefonbuch der FritzBox eingetragen ist.
     
  9. michaelpasheva

    michaelpasheva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutzte die 67, bin aber seit 1,5 Wochen mutig auf die Labor gewechselt. Labor bringt aber für das 68 nichts neues, war nur Spieltrieb das zu tun.
    Beim 68 gibts den blinkenden Briefumschlag mit Anrufen in Abwesenheit und Nachrichten auf dem AB. Drücken führt in ein Menü (Rufliste und AB Abfrage), die AB Abfrage bedarf jedoch drücken von Ziffern, das Menü ist ton-/Tasten geführt. Es gibt also keine Piktrogramme o.ä. auf dem Display.
    Das Telefonbuch der Fritz nutze ich sehr gerne, Namen werden angezeigt wenn im Telefonbuch vorhanden. Die Navigation im Telefonbuch ist langsamer als im Gigaset, die Suche mit Anfangsbuchstaben geht. Ob und wie das Übertragen aus deinen alten Telefonen geht, weis ich nicht. Wenn, dann über deine bisherige Basis. Du musst eine Taste als Kurzwahl konfigurieren um die FB das Telefonbuch anzeigen zu lassen (#3 glaube ich)
    Meine Frau kommt mit der Kombi gut klar. Keine Beschwerden seit der 59er Firmware :) - jedenfalls keine die mit dem Telefon/Dect zu tun hätten. An der miesen Internetverbindung kann ich zZt nichts ändern. Das Telefonkabel führt beim Nachbarn scheinbar durch die Mikrowelle oder so...
     
  10. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @loeben
    So ich komme gerade aus dem Keller und habe die Box
    mit Talk&Surf 6.00.30 ausgelesen.

    Es ist ein Gigaset 3075 mit dem Softwarestand 04.206.02.00

    So wie ich es verstanden habe sind 3075,4175 und SX255 mehr
    oder weniger intern alle gleich.
    Nur das die 3075 nun halt mehr kann. z.b 3 AB's

    http://sg.xinfo.net/#407x

    Daher weiss ich nicht ob mich dein Tip mit der 4175 weiterbringen kann.

    Irgendwelche Ideen was sonst die Basisverluste erklären kann.
    Die Wohnung hat 70qm. Mittig , direkt unter der Wohnung, also
    eine Decke tiefer, ist die Anlage im Keller ganz oben senkrecht
    an der Wand angebracht.

    Also 50 cm durch die Decke und dann liegt die Anlage mitten
    im Zentrum der Wohnung. Maximal 7m im Umkreis wird telefoniert.
    Das ist ja nun wahrlich nicht weit. Die Fritzbox hängt einen Meter
    daneben. Abstand ist also auch genug da.

    Ansonsten keine großen HF Störer in der Nähe.
    2 NDAS Platten und ein Switch sind ca 2m entfernt.

    > Also das Blinken der Led funktioniert einwandfrei

    Aber nur bei der S68H und nicht mit dem S67H welches ich noch habe.
    ... und wie michaelpasheva schrieb wohl nur mit der Labor Version
    und bisher mit keiner offiziell freigegebenen. Vieleicht hab ich das auch
    nur mißverstanden.

    @michaelpasheva

    > das Menü ist ton-/Tasten geführt. Es gibt also keine Piktrogramme o.ä.
    > auf dem Display.

    Beim S67H steht Text und ich kann darüber scrollen und auswählen
    z.b abspielen, löschen, zurück etc ...

    Werden denn die Tasten bei der 7270 ähnlich auf dem Display
    erklärt sodaß man trotzdem klarkommt oder muß man die Ziffern wissen.

    Danke schonmal für Eure Erklärungen bislang

    gruß
    konsortium
     
  11. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich beziehe mich ja aufs S68H ;) bzw. funktioniert das mit dem Blinken soweit ich weiss ab der letzten Fina .67 die Labor ist dafür nicht notwendig glaub ich.

    Das gibts nicht auf dem Display steht nur Hauptmenü sonst nichts... man muss sich halt die Stimme anhören wenn man die Tasten nicht kennt.
     
  12. Catalonia

    Catalonia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2006
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ::1
    Hallo konsortium,

    das Problem ist bekannt und taucht hier alle paar Wochen auf. Es laesst sich nicht durch den tausch deines Gigaset beheben sondern wird durch den relativ "mies" eingestellten Takt des S0 Bus der Fritz!Box verursacht. Durch Fertigungs-Streuung gibt es Fritz!Boxen, mit denen ein Schnurlos-ISDN gut funktioniert und es gibt eben die Fritz!Boxen die dabei weniger gut sind.

    Es gibt folgende Loesungen:
    * Du schliesst deine jetzige Fritz!Box an den daueraktiven ISDN-Anschluss der Telekom an
    * Du ersetzt deine Fritz!Box durch ein Fritz!Box mit besserem S0 Bus
    * Du ersetzt dein ISDN schnurlos Telefon durch ein oder mehere analoge Geraeet.

    Gruss
    Catalonia
     
  13. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Catalonia

    Das Timing Problem am SO hatte ich eingangs erwähnt.
    Hab mich vieleicht nicht korrekt ausgedrückt.

    > Du schliesst deine jetzige Fritz!Box an den daueraktiven ISDN-Anschluss
    > der Telekom an

    Das geht nicht mehr da ich einen 1&1 Direktanschluß habe.

    bzw, er wird gerade noch umgestellt. Unabhängig davon hatte ich vorher nur
    noch einen Analog Anschluß der Telekom und konnte daher diese Fährte nicht
    weiter verfolgen.

    > Du ersetzt deine Fritz!Box durch ein Fritz!Box mit besserem S0 Bus

    Reines Glücksspiel, wenn nicht bekannt ist welche Charge so stark gestreut hat.

    Andersrum wäre das ein Grund auf die 7270 upgraden. Damit hätte ich auf
    jeden Fall einen Fritzboxaustausch vollzogen. (auf jeden Fall neuer wie jede 7170er)

    Wenn ich dann das DECT nicht aktiviere und wieder meine alte 3075 über S0
    anschließe wäre das Problem ggf weg .... (Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)
    ... und ich könnte meine Mobilteile S67 behalten und auch die AB und
    Blinkgeschichte bliebe so wie sie jetzt schon ist.

    Als Schmankerl bliebe mir dann von der Fritzbox noch das USB2.0 über
    da ich Wlan nicht nutze. Wenn die Box bloss nicht ca 170 Euro für das
    "Experiment" kosten würde, hätte ich schon zugeschlagen.

    Jetzt muß ich hier wohl erstmal wieder stöbern ob Probleme mit
    der 3075 und der 7270 über S0 bekannt sind.
    Oder kann mir da jemand
    pauschal Entwarnung signalisieren. Das würde stundenlange Recherche
    ersparen.

    > Du ersetzt dein ISDN schnurlos Telefon durch ein oder mehere analoge Geraeet.

    Hmnnn... ich weiss nicht. Analoge Basen ohne Mobilteile werde ich wohl schlecht
    einzeln bekommen. Ich schau mal.
     
  14. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Ich hatte die 3075 vor der 4175: beide hatten keine auffälligen Eigenschaften in Zusammenhang mit der 7050 / 7170.

    P.S. In der Bucht wird derzeit die 7170 für ca. 66,- ¤ gehandelt.
     
  15. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info , aber ich habe ja schon eine 7170 und auf eine
    erneute Lotterie laß ich mich nicht ein. Wenn dann kommt eine 7270.

    Da weiß ich wenigstens daß dies ein neueres Design ist mit hoffentlich
    nicht dem gleichen Serienstreuungs-Fehler. Vorher werde ich aber hier
    explizit nach der Kombination 7270 und 3075 suchen, es sei denn irgendjemand kann mir bestätigen daß dies problemlos auf dem S0 Bus von statten geht.
     
  16. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hilfe ...
    Ich finde nur Threads wo Leute die eine 7170 mit einer 3075 betrieben haben
    und nach Update auf die 7270 sich über den Komfortverlust beklagen.

    .. oder halt die mangelnde DECT Funktionalität der neuen Fritzbox bemängeln

    Aber diese User hatten wohl alle eine 7170 die anscheinend keine
    Problem auf dem S0 Bus hatte wie meine.

    Ich suche quasi jemanden der eine 7270 hat, deren DECT abgeschaltet
    und dann Back to the Roots die 3075 wieder am S0 Bus erfolgreich laufen hat.

    Kann mir jemand das bestätigen oder einen Tip geben wie ich das
    über die Suchfunktion herausbekommen kann ?
     
  17. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    1. Dabei geht es meist um den Versuch, die Gigaset-Mobilteile direkt an der 7270 anzumelden.

    2. Bei mir ist es das per Firmware/Struktur sehr ähnliche Sx353.
    Und dazu noch ein weiteres ISDN-Gerät Sx675.
     
  18. konsortium

    konsortium Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SX353, Bringt mich das irgendwie weiter. Ich stehe wohl gerade auf dem Schlauch.

    Willst du mir sagen daß dessen eingebaute Basis sich durch falsches Fritten S0Timing nicht aus dem Tritt bringen läßt wie meine 3075.

    Edit: Ich sehe gerade daß du eine 7270 hast und daran die SX353 und sie Dir anscheinend keine Probleme bereitet.
    Das war es wohl was du mir mit der Ähnlichkeit der Firmware / Struktur sagen wolltest

    >1. Dabei geht es meist um den Versuch, die Gigaset-Mobilteile direkt an der 7270 anzumelden.

    Das war mir ja bereits klar.

    Schade daß sich nicht mal einer mit gleicher Konstellation den Thread durchliest.
     
  19. darkman242

    darkman242 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe eine ähnliche Kofiguration wie du: 7170 -> SX353 -> S68H/S44/C5. Ich habe ebenfalls die nervigen Basisverluste und derzeit übergangsweise ein CX450 als weitere ISDN-Dect-Basis parallel angeschlossen an welche ich die Mobilteile als 2.Basis angemeldet habe. Telefoniere jetzt über die diese Basis-Station und nutze von der SX353 nur den AB direkt am Gerät. Ist auch keine besondern tolle Lösung. Wollte aber nach Möglichkeit nicht erst auf die 7270 setzen sondern bis zum Erscheinen der 7390 warten. Mal schauen was meine bessere Hälfte sagt.
     
  20. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #20 cando, 9 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 9 Feb. 2009
    Zunächst muss ich hier mal eine Lanze für die 7270 brechen.

    Ich habe das Teil seit Oktober produktiv im Büroeinsatz (mit der 67er Firmware) und habe meine sx255 er Basis eingemottet. An der Box sind 4 Gigasets unterschiedlicher Generationen (siehe Signatur) problemlos im Einsatz, bis auf das C45, das eine sehr eigenwillige Menuführung der Fritzbox auffweist, werden die Funktionen der Box prima unterstützt und mit der 67er Firmware ist die Signalisierung entgangener Anrufe / AB auch recht brauchbar.

    Sehr schön und Nützlich finde ich die Anruferliste auf dem PC und die CAPI Treiber zum Herauswählen aus Outlook & Co und die damit mögliche Integration in "mini" CRM Systeme, (ich nutze die Anlage Beruflich & Privat).

    Zum Anschluss: Ich habe einen Telekom Anschluss ISDN Call&Surf Comfort und würde nie auf einen reinen DSL Anschluss umsteigen. Ich brauche sowohl eine zuverlässige Telefonie, als auch Fax, und das sind mir die paar Euro mehr Wert, mal abgesehen von den mehreren MSN.

    Ach ja, freetz hab ich auch drauf, das aber nur wegen der iptables Firewall, ich möchte ein Sicheres Netzwerk in der Firma haben, dass ich auch wirklich im Detail konfigurieren und überwachen kann, die Standardregeln von AVM reichen mir nicht, ausserdem kann ich damit auch eine DMZ bauen, was den Wert der Box mindestens verdoppelt. Das hat aber nichts mit der Telefonie zu tun.:cool:

    Was die S0 Simulation bei reinen VoIP Anlagen angeht. Meldet doch die Mobilteile an der Fritzbox direkt an, vielleicht sind die Probleme ja dann weg. Und wenn man noch keine hat und verunsichert ist, Media Markt & Co haben 14 Tage Rückgaberecht. Probiert die Box aus, wenn sie Euch gefällt, behalten, wenn nicht - dann return to sender... Hab ich auch so gemacht, ich hab sie behalten.

    Viele Grüße

    Cando

    EDIT: Ach ja, ein Wermutstropfen bleibt, den ich Euch nicht vorenthalten möchte: Die Telefonbücher der Mobilteile lassen sich mit der Fritzbox-Basis leider nicht verwalten / synchronisieren, aber mir reicht eh das Fritz Telefonbuch, da es die Kapazität der Mobilteile übersteigt und auf allen Geräten inclusive PC's synchron verfügbar ist. Dieses Manko liegt aber am proprietären Telefonbuch Format von Siemens und nicht an AVM!. Mit der alten Call&Surf Comfort und der alten Basis kann man alle halbe jahre ja die lokalen Einträge mal syncen, ein altes M105 Data als DECT Basis sollte es angeblich auch tun können, hab ich noch nicht probiert.

    P.S. die sx255 Basis hatte auch 3 AB...