[Frage] Fritzbox 7270 v2 hinter IAD3232

atrox21

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen, ich habe die Suchfunktion schon bemüht, aber sie war mir leider nicht hold.

Ich habe ein IAD 3232 von Alice und möchte aufgrund der beschränkten Funktionen gerne hinter dem IAD eine Fritzbox 7270 betreiben. Das IAD soll weiterhin die Verbindung zu Alice/O2 aufbauen aber INternet und die Telefonate zur Fritzbox durchschleifen.

Das Internet habe ich ohne große Schwierigkeiten auf die Fritzbox übetragen bekommen, aber die Telefonate nicht. Ich habe mehrere AVM Support Anleitungen befolgt und auch bei ALice/O2 angerufen, aber keiner konnte mir erfolgreich weiterhelfen.
Per LAN Kabel habe ich LAN-Ausgang des IAD mit LAN1 der Fritzbox verbunden und mit einem entsprechendem Kabel die FONS[SUB]0[/SUB]-Buchsen.

Kann mir hier einer weiterhelfen? Wäre echt super, da ich nicht mehr weiter weiß
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,419
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38

atrox21

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich weiß nicht genau wie der stecker heißt aber er passt in die Buchse :p Hier zwei Bilder, hoffe man kann was erkennen

2.png
1.png
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,424
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Da gibt es sowas das nennt sich Y-Kabel versuche es mal damit an der 7270 ;) :weg:
 

atrox21

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die S0-Buchse am IAD 3232 ist nur in Funktion, wenn du einen Alice-ISDN Anschluss mit mehreren Rufnummern hättest.
Ich habe 3 verschienden Rufnummer und wenn ich mein ISDN-Telefon an dieser Buchse anschließe, funktioniert es auch!

Da gibt es sowas das nennt sich Y-Kabel versuche es mal damit an der 7270 ;) :weg:

Ist nur das y-kabel dafür verantwortlich? reicht es aus, wenn ich mir ein solches Kabel zusätzlich kaufe und anschließe? Welcher Stecke käme dann in welche Buchse??
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,419
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
@ atrox21:

Meiner Meinung nach kannst Du die Telefonie nicht zur Fritzbox durchschleifen - diese Funktionalität bleit im IAD. Du kannst lediglich die Internetfunktionalität zur Fritzbox durchschleifen (LAN1) und hierfür das IAD quasi als "Modem" benutzen.
 

atrox21

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meiner Meinung nach kannst Du die Telefonie nicht zur Fritzbox durchschleifen - diese Funktionalität bleit im IAD. Du kannst lediglich die Internetfunktionalität zur Fritzbox durchschleifen (LAN1) und hierfür das IAD quasi als "Modem" benutzen.[/QUOTE]


Aber gerade wegen dem Durchschleifen der Telefonie möchte ich gerne die Fritzbox dahinter haben - und ein O2 - Techniker hat mich erst auf die Idee gebracht, da ich gerne bestimmte Nummer (die mich nicht mehr anrufen sollen) sperren möchte
 

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,419
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
Okay, dann wirst Du Dich hiermit befassen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnDoe42

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
1,419
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
Hab' 's angepaßt.
 

atrox21

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[...]


Wahnsinn, von nem Kumpel das Original Y-Kabel angeschlossen und es funktioniert!!!! Hätte nie gedacht, dass das funktioniert! Danke an alle!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EggiM

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Anschluß O2 an Fritzbox

Hallo,

kennt sich jemand etwas genauer mit der ganzen Materie Router/Modem aus, die hinausgeht über das normale Anschliessen der providereigenen Box?

Ich fange mal vorn an: Ich bin ursprünglicher AOL-Kunde. AOL Deutschland wurde bekanntlich von Hansenet übernommen und die übergaben das Internet- und Telefongeschäft an ihr Tochterunternehmen Alice.
Den Alice-Vertrag nahm ich mit, als ich zu meiner Freundin zog, allerdings stellten wir das ganze auf ISDN VoIP um. Der Sohn meiner Freundin brachte am Alice-Anschluß die Fritzbox 7270 zum laufen.
Wie er das machte, bekam ich nur am Rande mit.

Irgendwann wurde Alice von O2 übernommen, und wir sind kürzlich umgezogen. Nun möchte ich auch am neuen Anschluß wieder sehr gern die Fritzbox nutzen.
Wir haben auch immernoch den ISDN VoIP Vertrag, auch wenn wir nach dem Umzug gern auf eine Telefonnummer umstellen würden, aber das nur am Rande.

Nun hatte ich das erste Problem, daß ich für den neuen Anschluß eine Freischaltpin am Telefon eingeben mußte, was mit dem Fritz-Fon nicht möglich ist - lediglich die Einrichtung der Internetverbindung klappte, da ich die kompletten Zugangsdaten mitgeteilt bekam und problemlos in der Fritzbox eingeben konnte. Also besorgte ich mir auf Anraten ein normales Telefon, schloß die alte Alice-Box 3231 an, aber damit bekam ich nach dem Abheben nur ein Besetztzeichen, anstatt der Aufforderung, die Tel-Freischaltpin einzugeben. Nach einem Anruf bei O2wurde mir gesagt, daß diese Box nicht mit analogen Telefonen umgehen könne und ich das mit einem ISDN-Telefon probieren solle oder man würde mir das Nachfolgemodell 3232 (läuft nun beim Nachfolger O2 unter dem Namen Homebox 3232) zuschicken.
Ich wählte letzteres, da mir die Ausgabe eines ISDN-Telefons nur für die Eingabe der Freischaltpin dann doch zu teuer erschien.

Schlußendlich bekam ich die Homebox 3232, konnte das Telefon dort anschließen und die Freischaltpin eingeben.
Nun würde ich aber doch sehr gern irgendwie wieder alles, also Telefon und Internet über die Fritzbox laufen lassen. Das Problem dabei sind die Zugangsdaten der Telefonnummer, die O2 für Alt-Alicekunden nicht herausrücken möchte.
Da gibt es zwar angeblich die Möglichkeit, die Einstellungen der Homebox zu sichern und diese Sicherungsdatei auszulesen, aber leider stehen dort bei mir keine Daten unter SipAccount drin.


Gibt es irgendeine techn. Möglichkeit, an die SipAccount Daten heranzukommen?
Oder als Alternative noch die folgende Frage: Zu einigen Fritzboxen gibt es auch ein Y-Kabel, welches ich mir jetzt besorgt habe; dazu heißt es, es gehe einerseits vom NTBA und andererseits vom DSL-Anschluß des Splitters zum DSL/Tel Eingang der Fritzbox. Nun habe ich keinen NTBA und keinen Splitter, da bei mir alles über Internet, also VoIP läuft; also sollte (bitte korrigieren, wenn ich falsch liege) die beiden Enden des Y-Kabels am ISDN-Telefonausgangs der O2 Homebox und an einem LAN-Ausgang hängen oder alternativ am ISDN-Tel.-ausgang und ich benötige den Adapter für das DSL-Ende als TAE-Stecker? Wie verbinde ich das richtig?

Nächste Frage: Wie richte ich die Fritzbox bzgl. der Telefonie genau ein, ich las da etwas davon, daß man keine Internettelefonie, sondern Festnetztelefonie einrichtet?

Ich möchte gern die Fritzbox für Telefon und Internet nutzen und falls es keine Möglichkeit geben sollte, sie direkt einzusetzen, diese quasi nachfolgend der Homebox 3232 technisch schalten.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,021
Punkte für Reaktionen
732
Punkte
113
Die zweite Möglichkeit wurde doch vor erst drei Tagen hier im Forum beschrieben:
Fritzbox 7270 v2 hinter IAD3232
Und für das Auslesen der VoIP Daten über das Webinterface gibt es ja den allerausführlichsten Thread mit [Howto].
 

EggiM

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank!
und Sorry, daß ich nicht erst die Suche bemüht hatte.

Ich versuche dann mal mit diesen Threads mein Glück und schreibe gegebenenfalls dort weiter.
 

EggiM

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für das Verschieben meines Postings in diesen Thread, aber wo ist mein Posting geblieben, welches ich nach 21:40Uhr hier in diesem Thread verfaßte?
 

EggiM

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich formuliere es nun nochmal neu, da mein Posting hier im Thread irgendwie ins Nirvana verschwand, nachdem mein erstellter Thread hierher verschoben wurde.

Sehe ich das richtig, daß das Y-Kabel mit dem langen Ende an der Fritzbox zum Anschluß DSL/Tel führt und das eine kurze Ende, das Tel.-Ende am ISDN-Ausgang (hier unter Punkt 3 aufgeführt: http://www.router-faq.de/index.php?id=anschluss&hw=aliceiadwlan3232 ) angeschlossen wird und das andere kurze Ende, an einem der LAN-Ausgänge der O2-Box?

Demnächst möchte ich gern auf einen O2-Vertrag mit nur noch einer Rufnummer umstellen. Muß ich dann nur das Kabel aus dem ISDN-Ausgang der O2-Box heraus ziehen, den Adapter zu TAE darauf stecken und das ganze am analogen NFN-Anschluß in der mittleren Buchse anschließen und das reicht aus?


Die Fritzbox muß ich nun auch von Internet- auf Festnetztelefonie umstellen. Wie bewerkstellige ich das?
Insbesondere las ich etwas vom VCI-Wert, der umgestellt werden muß oder eben nicht, wenn man von drei Rufnummern auf eine wechselt. Inwiefern ist das und vielleicht noch weitere Einstellungen zu beachten?
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,424
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Steht schon weiter vorne im Link von AVM

Mit FRITZ!Box über ein IAD (Integrated Access Device) telefonieren

IAD Fon-SO -> Schwarzes-Ende-Y-Kabel->Graues-Langes-Ende-DSL/TEL-FritzBox

IAD Lan geht mit einem Patchkabel in die FritzBox Lan1 für den Internetzugang

Graues Kurzes Ende des Y-Kabels wird nicht benutzt, da Internet über Lan1

;) E O S :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:

EggiM

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke, es klappt.
Ob ich die andere Variante - die FB allein zu nutzen - noch hinbekomme, scheint ja nach der Lektüre des anderen Threads (von hph) leider mehr als fraglich, nachdem ich auch bereits über den Punkt stolperte, aus dem 3232 keine SIP-Daten herauslesen zu können. :(
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via