FritzBox 7270 zweite Leitung anscheinend nicht aktiv

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo an alle, da mir hier schon einmal gut geholfen wurde wende ich mich wieder an euch.
Ich habe eine neue Fritzbox 7270 angeschlosen und Konfiguriert und mir kommt es so vor als ob die 2. Leitung
nicht aktiv ist. Ich habe Kabel Deutschland und habe 2 Leitungen und alle Kabel sind korrekt angeschlossen.
Im moment ist folgende Konfiguration akktiv:
2 Rufnummern sind auf 2 Telefoniegeräten eingerichtet.
Auf Rufnummer A reagieren beide Telefone.
Auf Rufnummer B keins....d.h. ich habe ein Freizeichen wenn ich diese Nummer anrufe aber das Telefon klingelt nicht
Rausrufen kann ich mit Telefon B...das geht.
Was kann ich tun?

Gruß von Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,756
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
Ich habe eine neue Fritzbox 7270 angeschlossen und Konfiguriert und mir kommt es so vor als ob die 2. Leitung nicht aktiv ist. Ich habe Kabel Deutschland und habe 2 Leitungen und alle Kabel sind korrekt angeschlossen.
Mit nur einer FRITZ!Box Fon WLAN 7270 hinter dem Kabel Deutschland Modem kann man gar keine zwei Leitungen betreiben. Wo hast du denn die Leitung von Tel2 des Kabelmodems genau angeschlossen?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
@KunterBunter: Kann man schon, aber nur wenn es sich um eine von KD gelieferte 7270 handelt.

Daher zunächst die Frage:
Handelt es sich um eine von KD bereitgestellte FBF?
Oder stellt das Kabelmodem die Telephonie bereit und es handelt sich um eine frei erworbene 7270?

Im ersten Fall stellt die FBF einen Teil des Netzabschlusses dar und wir vom Kabelanbieter provisioniert (ferneingerichtet), dann sollte es laufen. Die 7270 nutzt dann direkt KD-VoIP.
Im zweiten Fall liegen die zwei Telephonleitungen als Analoganschlüsse am Kabelmodem an. Die 7270 hat aber nur einen Analogeingang, also kann man nur einen Anschluss verbinden.

Die Nummern, die Du in der 7270 eingerichtet hast (Festnetznummern) werden übrigens vollständig ignoriert. Wenn Du da zwei Nummern rinträgst, beziehen die sich auf den ISDN-Eingang. Dem Analogeingang wird dann keine Nummer zugeordnet - und ein Anruf daran dann auf allen Telefonen signalisiert.

Das Problem ist hier im Forum aber schon sehr intensiv diskutiert.
Die Lösung ist ein Stollmann-Adapter (wurde früher von KD genau für den Zweck vertrieben) der aus den zwei Analogleitungen des Kabelmodems einen ISDN-Anschluss macht, oder z.B. eine zweite FBF, die ihren Analogeingang als SIP bereitstellt.
Die einfachste Lösung ist natürlich, sich eine kostenlose VoIP-Nummern zuzulegen und eingehend zu nutzen, sowie Dellmond (z.B. InterVoIP) abgehend für alles außer Festnetz zu verwenden. Die eine KD-Leitung wird dann nur abgehend für Festnetz genutzt, alle eingehenden Anrufe wickelt man über VoIP ab und alle ausgehenden nicht-Festntnetzanrufe über Dellmond. Die - auch von den Gesprächskosten billigste - Lösung.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,756
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
@KunterBunter: Kann man schon, aber nur wenn es sich um eine von KD gelieferte 7270 handelt.
Konnte man früher mal, aber jetzt liefert KD diese Box nicht mehr. Da Stefan211 eine neue Fritzbox 7270 angeschlossen hat, kann sie also nicht von KD sein.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Ich sag ja, die Angaben sind zu dürftig. KD liefert auch noch 7270er, aber nur als Ersatzteil, wenn eine Box ausgefallen ist. Ich vermute allerdings auch, dass der Threadersteller tatsächlich eine eigene Box verwendet.
 
A

andilao

Guest
Wenn der KD-Anschluss neu ist, muss die 2. Nummer/Leitung erst online aktiviert werden - zumindest war das bei mir mit Kabelmodem so.
Ansonsten verheimlichst Du uns leider die Anschlussvariante. Ist es AVM+SIP oder Kabelmodem-Analog?
Im letzten Fall wird es mit der zweiten Leitung sowieso etwas kompliziert.
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
48
Manche Leute meinen mit "zweiter Leitung" oft auch die "zweite" Telefonnummer auf ein und derselben Leitung ;)
 

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo und guten morgen alle und Danke für eure zahlreichen Antworten.
Also, es ist eine von mir gekaufte 7270.
Die 2. Leitung ist Aktiviert bei KD und die Nummern eingetragen.
Die 7270 ist mit einem Y Kabel an das Kabelmodem angeschlossen.
Das mit dem Assistenten eingerichtete 2. Telefon funktioniert einwandfrei.

Im KD Modem sind die Leitungen drin, die 7270 verwltet doch nur die Rufnummern oder?
Früher hatte ich einen DLink Router, da gings.

So nun muss ich erstmal Arbeiten gehen, ich kümmere mich heute abend wieder darum.

Schönen Sonntag euch allen...!!

@ SnoopyDog : 2 Nummern....2 Leitungen...mit jeder muss man Telefonieren können
 
Zuletzt bearbeitet:

Ma-Ju

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie viele analog-Telefon-Ausgänge hat denn dein KD-Modem? Ich tippe auf 2.
Jeder dieser Ausgänge stellt eine eigene Leitung dar und es ist eine eigene Telefonnummer hinterlegt.
Es wird demnach nicht möglich sein, 2 gleichzeitige Gespräche über nur eine der beiden Leitungen zu führen oder über nur eine der beiden Leitungen beide Rufnummern zu nutzen.

Aktuell führst du mit dem Y-Kabel nur eine der beiden Leitungen in die FritzBox und kannst demnach nur eine nutzen.

Zu deinem Nachtrag: ja, 2 Leitungen mit zwei Nummern. Diese kann man im Sinne von Kabeldeutschland aber nur mit 2 unterschiedlichen Telefonen nutzen die unabhängig an die beiden analogen Anschlüsse angestöpselt werden!
 
A

andilao

Guest
Nur mit der Wandlung von 2x analog auf ISDN könnte man die beiden Leitungen am Fritzbox-ISDN-Amt betreiben. Dafür gab es mal den "Stollmann ISDN Adapter TA2+P2I", vertrieben wurde der u.a. auch von KD.

Alternativ könnte man nur die 2. Leitung von analog auf ISDN wandeln (z.B. mit einer FritzBox mit internem s0-Bus, ab 7050). Leider hat wohl AVM erst kürzlich der 7270 die Möglichkeit genommen für die gleichzeitige Aktvierung von analogem und ISDN-Amt.

Ohne Zusatzhardware kommt man nur aus, wenn das 2. Telefon am 2. Analoganschluss des KD-Modems angeschlossen wird.
 

YK1TCHA

Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
716
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Stefan,

hast Du beide Telefone in der FB als DECT Telefone eingetragen? Oder sind die nicht per DECT an die FB sondern an die Basis der Telefone angeschlossen?
 

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aktuell führst du mit dem Y-Kabel nur eine der beiden Leitungen in die FritzBox und kannst demnach nur eine nutzen.

Zu deinem Nachtrag: ja, 2 Leitungen mit zwei Nummern. Diese kann man im Sinne von Kabeldeutschland aber nur mit 2 unterschiedlichen Telefonen nutzen die unabhängig an die beiden analogen Anschlüsse angestöpselt werden!
2. YKabel anschliesen? Geht das?

@andilao: einen So Bus hat die Box
@YK1TCHA: beide Telefone sind als DECT in der FB eingetragen.

Gruß von Stefan
 

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So ich hab jetzt mal richtig nachgeschaut.
Ein 2. Y Kabel geht gar net anschließen.
Das schwarze Teil des Y Kabels ist am KD Modem angeschlossen und geht in die FB. Das ist Leitung 1.
Leitung 2 ist daneben und nicht belegt....ich kann da ein telefon anschließen aber wie bekomme ich das dann verwaltet?

Gruß
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,756
Punkte für Reaktionen
487
Punkte
83
Hat doch Andre in #3 und andilao in #10 schon beantwortet: Lösung Stollmann-Adapter
 

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok den Adapter besorge ich mir...DANKE.

Gruß von Stefan
 

Stefan211

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So Leute ich habe etwas heraus gefunden.
Leitung 1 geht ja vom Kabelmodem an die Fritzbox und dort ist Mobilteil 1 angeschlossen.
Jetzt habe mal ein telefon in die Leitung 2 direkt am Kabelmodem angeschlossen.
Und siehe da ich kann von Leitung 1 zu Leitung 2 anrufen über die Rufnummer.
Ich brauche keinen Stollmann Adapter.
Das einzige mango ist eben ich kann die 2. Rufnummer nirgendwo verwalten sprich Wahlregeln usw.

Gruß von Stefan
 

Ma-Ju

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du erkennst es selbst: du hast nur zwei Leitungen, wenn du ein SEPARATES Telefon an den SEPARATEN Anschluss am Kabelmodem ansteckst. Beide Telefone sind UNABHÄNGIG voneinander!

Um auch mit der FritzBox beide Anschlüsse/Leitungen nutzen zu können, müssen BEIDE in die FritzBox "rein". Das ist bei dir im Moment NICHT der Fall! Der Stollmann-Adapter wurde bereits genannt, hier kann ich mangels Erfahrung nichts weiter dazu sagen, du kommst aber nicht um ihn herum!

Mit Standardmitteln ist es technisch nicht möglich, beide (separaten!) Leitungen des KD-Modems zu nutzen, da diese nur durch separate Steck-Anschlüsse gewährt werden.

Fazit: Lebe mit nur einer Nummer und Leitung (so habe ich es damals getan), nutze zwei getrennte Telefone (wie du es jetzt in deinem Test getan hast) oder probier es mit einem Stollmann-Adapter.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via