[Problem] FritzBox 7390 für SIPGATE konfigurieren

sprotte24

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich benutze seit einiger Zeit eine Fritz!Box 7390 (neuste Firmware 54.05.20) zum Surfen per VDSL sowie als Telefonanlage
mit 3 angeschlossenen ISDNTelefonen am internen S0-Bus.

Um mit einem Telefonteilnehmer an einem anderen Ort mit SIPGATE per WLAN kommunizieren zu können, möchte ich
hier auf meiner Seite SIPGATE für meine Fritzbox installieren.
Es würde sich anbieten, dass ich Sipgate-Anrufe auf ISDN-Telefonen mit einer für Sipgate reservieren MSN tätige.

Bei der Installtion nach Vorgabe von SIPGATE sollte ich in der Fritzbox die Einstellungen in einem Menü "Internettelefonie" der Fritzbox durchführen.
Diesen Menüpunkt "Internettelefonie" gibt es offensichtlich nicht (mehr?).

U.a. gelingt es mir auch nicht, Rufe mit der von Sipgate erhaltenen IP-Rufnummer abgehend zu tätigen.
Immer dann wird offensichtlich die Internet-Rufnummer durch eine gültige MSN ersetzt, was einleuchtet.
Demnach fehlt eine Einstellung, abgehende Rufe von der IP-Nummer aus nicht durch das Festnetz, sondern über
das Internet zu leiten.
Somit gelingt auch nicht die SIPGATE-interne Test-Rufnummer 10005.

Wer kann helfen?
Fehlende Infos werde ich auf Nachfrage unverzüglich nachreichen.

Gruß
Dietrich
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Der Punkt Internet-Telefonie ist jetzt Eigene Rufnummern.
Da also erstma gucken, ob alles passt.
 

sprotte24

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja. Schon bemerkt.
Nun gehören aber eigene Rufnummern entweder zu Festnetz oder zu Internet (IP).
Sipgate in Eigene Rufnummern eintragen, dann werden Anrufe angenommen unter meiner Haupt-MSN von ISDN.
Aber wie komme ich dann raus per SIPgate, und zwar nicht per Festnetz?

Irgendwie braucht es dazu ein Telefoniegerät.

Ob alles passt? Mehr als Benutzername, Kennwort und sipgate.de als Server lässt sich ja nicht einstellen.
Und der Status wird dann links grün angezeigt.

Gruß
Dietrich
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Also, wenn da alle Nummern richtig drinstehen:
Dann kann man diese Nummern als weitere MSNs in den ISDN-Telefonen nach Wunsch einrichten.
Diese Nummern werden ohne Vorwahl eingerichtet.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Du kannst vor jede gewählte Telefonnr. am Endgerät eine Vorwahl wählen, damit die Fritte "weiß" mit welchem Anschluss du raustelefonieren möchtest.

Wenn ich z. B. per Sipgate raustelefonieren möchte, wähle ich *121#030123456789 (Siehe Screenshot).
 

Anhänge

sprotte24

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Posting 1:
Also, wenn da alle Nummern richtig drinstehen:
Dann kann man diese Nummern als weitere MSNs in den ISDN-Telefonen nach Wunsch einrichten.
Diese Nummern werden ohne Vorwahl eingerichtet.
@mega:
Danke, das war wohl das Problem, nun klappte alles erfolgreich.
Ich hatte vermutet, dass bei einem ISDN-Telefon nur gültige ISDN-MSNs stehen dürfen.
Und als ich dennoch versuchsweise meine Sipgate-Nummer eintrug, tat ich das MIT Vorwahl,
weil es ja auch bei "eigene Rufnummern" für IP-Nummern so erforderlich ist.
Das klappte nicht. Aber nach deinem Hinweis, die Sipgate-Nummer OHNE Vorwahl als MSN
im ISDN-Telefon einzutragen, klappte auch der abgehende Anruf per Sipgate.

Leider hatte weder die Sipgate-Hotline noch die AVM-Hotline mir zuvor die richtigen Hinweise präsentieren können.

Gruß
Dietrich
Posting 2:
@Elsi29:
Prima Idee und gut erklärt.
Alternativ würde ich den abgehenden Anschluss in den Wählregeln festlegen.

Deine Methode erspart mir aber auch das lästige Umschalten der MSN vom ISDN-Telefon und wieder zurück.

Gruß
Dietrich
Posting 3:
Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die mir mit ihren nützlichen Tipps geholfen haben, die Telefonie über Sipgate mit Fritzbox auf meiner Seite einzurichten.

Der Gesprächspartner an einem anderen Ort verwendet nun ein Huawei-X3-Android. Dieses haben wir angeschafft, weil es sich sehr einfach als Sipgate-IP-Telefon per WLAN konfigurieren lässt, wobei das WLAN gratis mitbenutzt werden kann.

Heute abend konnten wir erstmals die Telefonieverbindung testen, klappt prima.

Gruß
Dietrich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,827
Mitglieder
356,957
Neuestes Mitglied
IBimsShweit