.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox 7390 hinter Alice IAD 3232 - räumliche Trennung möglich?

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von jrrp, 13 Sep. 2012.

  1. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Aufgrund eines Umzugs habe ich meinen ISDN-Anschluss von Alice aufgeben müssen, habe jetzt einen NGN VoIP-Anschluss. Alice nennt ihn "ISDN"-Anschluss, weil mehrere Festnetznummern geschaltet sind. Es ist bekannt, dass Alice auf den Einsatz des IAD besteht. Ich möchte die vielen Diskussionen darüber hier im Forum und woanders im Netz nicht wiederholen. Eine mögliche Lösung besteht darin, die FritzBox hinter dem IAD 3232 zu schalten. Das habe ich testweise hinbekommen, Internet und Telefonie funktionieren. Man muss aber zwei Kabel zwischen IAD und FritzBox verwenden, ein "Netzwerkkabel" von IAD-LAN1 zu FritzBox-LAN1 und ein "Telefonkabel" vom IAD-ISDN zu FritzBox-DSL/Tel.

    Mein Problem: Die Telefondose liegt in einem kleinen Verteilerkasten, in dem eine FritzBox oder ein IAD Platz hat, auf keinen Fall beide. In der Wohnung ist eine Netzwerkverkabelung mit 8-adrigen Kabeln unter Putz gelegt worden. Ich könnte also die FritzBox hinter dem IAD schalten, wenn 8 Adern genug sind, um beide Kabel in ein anderes Zimmer zu führen.

    Meine Frage: Benötigen das "Netzwerkkabel" von IAD-LAN1 zu FritzBox-LAN1 und das "Telefonkabel" vom IAD-ISDN zu FritzBox-DSL/Tel jeweils nur 4 Adern, oder mehr als 4? Ich blicke auf http://service.avm.de/support/de/SK...Adapter-und-Anschluesse-fuer-Telefoniegeraete nicht ganz durch...

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!
     
  2. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #2 scolopender, 13 Sep. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13 Sep. 2012
    Beide Kabel benötigen jeweils vier Adern. Beim Verdrahten unbedingt auf die Paarung achten (Kontakte am RJ45-Stecker):
    Netzwerk: 1-2, 3-6
    ISDN: 3-6, 4-5

    G., -#####o:
     
  3. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 jrrp, 13 Sep. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13 Sep. 2012
    Danke für die gute und schnelle Nachricht, super, dass es geht!

    Ich nehme mal an, dass es dieses Y-Kabel nicht fertig zu kaufen gibt, oder? Ich habe schon mal Telefonkabel umgecrimpt, aber ein Y-Kabel traue ich mir nicht zu. Gibt es irgendwo im Netz einen Laden, wo man ein solches Kabel mit der speziellen Konfiguration bestellen kann? Ich habe nichts ergoogeln können, bei Y-Kabel kommen lauter Links, wie man ein Kabel für 2 RJ45 verwenden kann...
     
  4. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Noch schlimmer: dieses X-Kabel, weil an beiden Enden aufgeteilt. ;)

    Das ist mir nicht bekannt. Eine Alternative ist vielleich eine IAD- bzw. UAD-Dose (pro Kabelende) mit zweimal getrennt 8 Anschlüssen (falls es sowas gibt), an denen das Kabel passend aufgelegt wird. Von dort geht es dann mit jeweils zwei kurzen Patchkabeln weiter zu den Geräten.

    G., -#####o:
     
  5. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jepp, es wäre ein X-Kabel und kein Y-Kabel :)

    Das mit den Dosen finde ich fast komplizierter, als verschiedene Kabel zu basteln.

    Nochmal vielen Dank für die Hilfe!
     
  6. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Es hat nur zwei Monate gedauert *hüstel* aber es hat geklappt. Der Vollständigkeit halber und falls jemand vor demselben Problem steht, folgende Information. Wie Scolopender schrieb, sind die Adern wie folgt:
    Netzwerk: 1-2, 3-6
    ISDN: 3-6, 4-5

    Allerdings erwartet die Fritzbox die ISDN-Adern bei 1-2, 7-8:
    http://service.avm.de/support/de/sk...Adapter-und-Anschluesse-fuer-Telefoniegeraete

    Es hat bei mir erst im 2. Anlauf funktioniert, als ich beim Y-Kabel auf der FritzBox-Seite die ISDN-Adern folgendermaßen geschaltet habe:
    3 -> 7
    6 -> 8
    4 -> 1
    5 -> 2

    Vielleicht hilft es jemand und nochmal danke an Scolopender :)

    PS. Ich werde so schnell wie möglich Alice/o2 verlassen. Alleine der Routerzwang, dass sie die VoIP-Passwörter nicht herausgeben und der schlechte mobile Empfang bei o2. Hätte ich nicht gedacht, dass man sich nach Vodafone sehnen kann ;-)
     
  7. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Da herrscht auch Routerzwang ("EasyBox") und das Sprachpasswort wird ebenfalls nicht verraten.

    G., -#####o:
     
  8. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man sich für ein Komfort-Paket entscheidet (das zugegebenermaßen etwas teurer ist) bekommt man von Vodafone das Passwort mitgeteilt, so dass man problemlos statt der EasyBox die FritzBox verwenden kann. War einige Jahre Vodafone-Kunde. Bin nur zu Alice & o2 gewechselt, weil Alice & o2 den kostenlosen Community-Tarif haben, mit dem man unter allen Handys und vom/zum Festnetzanschluss telefonieren kann. Damals habe ich noch einen echten ISDN-Anschluss bei Alice bestellt, gerade weil ich keinen Alice IAD einsetzen wollte. Dann bin ich umgezogen und o2 hat einen NGN-Anschluss mit IAD (zwangs)geschaltet, weil sie ISDN nicht mehr schalten. Ich bin ein großer VoIP-Fan und Vodafones NGN fand ich gut. Bei Alice/o2 will ich einfach nur weg... Wie heißt es so schön: You get what you pay for :)