[Frage] FritzBox 7390 hinter Unitymedia-Modem mit Analog Telefon-Anschluss

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend!

Ich bin blutiger Anfänger, was die ganze Kabel/FritzBox/Telefon-Geschichte angeht und habe folgendes Problem:

Ich betreibe die FritzBox hinter einem UnityMedia-Modem an unserem Analog-Anschluss. Internet und Fernsehen funktionieren wunderbar. Ich habe die Verkabelung jetzt so vorgenommen, dass das Galaxy S Telefon meiner Freundin und unser Gigaset Telefon über die Box laufen sollen (LAN1 ans Modem und TelefonDose mit Modem verbunden). Das Festnetztelefon ist per DECT verbunden. Das Galaxy S per WLAN

In der Fritzbox habe ich das Analog-Setup ausgeführt und beide Telefone werden mit Ihrer Durchwahl aufgelistet. Die Einrichtung der Telefone funktioniert zufriedenstellend - untereinander sind Telefonate auch möglich.

Wenn ich von aussen Anrufe, bekomme ich einen Freiton und anschliessend einen Klingelton. Die Telefone klingeln aber beide nicht. Von innen raustelefonieren gibt ein jeweis ein Besetzt-Zeichen.

Woran kann es jetzt noch liegen, dass ich nicht raustelefonieren kann und keins der Telefone klingelt, wenn angerufen wird?

Ich entschuldige mich jetzt schonmal, da ich auf dem Gebiet nicht weis, welche Informationen benötigt werden usw.

Wenn Ihr noch Details braucht, um helfen zu können, werde ich die natürlich versuchen, zu besorgen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Du brauchst ein Telefonkabel zwischen dem analogen Telefonanschluss des Kabelmodems und der DSL/Tel-Buchse der Fritzbox.
Entweder Y-Kabel mit AVM-TAE-Adapter und RJ11-TAE-Adapter am Kabelmodem, oder selbst gecrimptes Kabel RJ11-Stecker Kontakte 3-4 an RJ45-Stecker Kontakte 3-6.
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe das TAE-Kabel benutzt, welches beim Kabelmodem dabei war (wo sonst direkt das Telefon drin steckt) - ist das nicht dafür geeignet?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Richtig, das ist wegen der abweichenden Belegung der DSL/Tel-Buchse der Fritzbox nicht geeignet.
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
super, danke! Ich werds nachher mal mit dem Fritz-Box Kabel versuchen
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
schade - das hat nicht funktioniert: das Y-Kabel der FritzBox passt leider nicht in die Phone-Buchse des Modems :(
Gibts da etwas konkretes zu kaufen? Ich raffe nämlich nicht so viel von der Belegung der Stecker :confused:
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Deshalb habe ich ja geschrieben: "Y-Kabel mit AVM-TAE-Adapter und RJ11-TAE-Adapter am Kabelmodem". Dann passt es.
Ein passendes Kabel zu kaufen gibt es m.W. nicht. Also selber machen oder anfertigen lassen.
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,419
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Nein diese Adapter kannst du so nicht verwenden, ausser du Öffnest die RJ45 Buchse
und belegst diese um, dabei darft du aber nur zwei Pins verwenden,
und zwar die Pins 3a und 4b vom RJ11 auf die Pins 3a und 6b am RJ45
und mit einem Patchkabel verbinden,
oder die Pins 3a und 4b vom RJ11 auf die Pins 1a und 8b am RJ45
und mit dem Y-Kabel verbinden.

Oder Crimpe selbst ein Kabel oder nimm eine doppel UAE 8 oder
doppel Cat Dose als adapter hier: Analog-Anschluß via Fritzbox
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das mit dem selbst crimpen usw steht leider überhaupt nicht zur Debatte... Ich werd nochmal in die diversen Kartons gucken und wenn da nichts drin ist, werd ich was anschaffen (müssen)

Danke auf jeden Fall für die Hilfe! - sollte ich nicht fündig werden, nerve ich gerne nochmal ;)
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für den Fall, dass ich diesen Adapter doch nicht finde habe ich mich mal in unserer Firma umgehört und doch jmd gefunden, der solche Kabel crimpen kann.

Ist es so, wie in diesem THREAD beschrieben?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ja, ganz genau so wie in dem Bild von Pikachu und auch in Beitrag #2 von mir beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, danke - bin in solchen Sachen eher -äusserst- schwer von Begriff. Mit waren die einzelnen Bezeichnungen auch nicht geläufig.

Ich habe mir eine Kabelverbindung versuchsweise zusammengedrillt und isoliert: das Ergebnis ist fast perfekt:
Die Verbindung scheint zu funktionieren; eingehende Anrufe kommen sowohl beim GalaxyS, als auch beim Gigaset an, allerdings kann ich nur vom GalaxyS aus raustelefonieren. Beim Gigaset steht die Fehlermeldung "INC Resource" - da muss ich wohl nochmal in die Einstellungen gucken... Muss die Station des Gigaset dafür per Kabel verbunden sein oder reicht eine DECT-Anmeldung an der FritzBox?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Das bleibt deiner persönlichen Vorliebe überlassen, wie du dein Gigaset betreiben willst. Es geht sowohl als auch. Da du den Typ des Gigaset nicht näher bezeichnet hast, kann man auch keinen Rat geben. :(
 

jeti79

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, hatte es nur auf dem Screenshot stehen: Gigaset A140 (wohl ziemlich alt..)

Aber gut - es sollte ja auf beide Wege funktionieren. Ich klicke mich nochmal durch die Einstellungen...

Danke Euch auf jeden Fall schonmal für die schnelle und kompetente Hilfe ;)
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,923
Beiträge
2,067,909
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
bastian.schmiofski