Fritzbox 7390 mit Kabel-BW nutzen

neuland

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

da die Infrastruktur der Telekom in den nächsten Jahren wohl nicht ausgebaut wird, habe ich mich nun für einen Hausanschluss von Kabel-BW entschieden.

Derzeit habe ich folgende Konfiguration:

Flaterate bei T-Online Telefon und Internet 2 MBit

Über die Fritzbox läuft Internet Zugang und WLan

Telefon läuft übere eine Telefonanlage Siemens Gigaset (ISDN) mit 3 Schnurlostelefone (ISDN) und einem Faxgerät (Analog)

Ist die gewünschte Konfiguration mit Fritzbox 7390 + Kabel-BW möglich?

Ich denke man bekommt ein Kabelmodem gestellt und an dies möchte ich die Fritzbox anschließen.

Genutzt werden soll die integriert DECT Telefonanlage, an die wieder 3 Schnurlostelefone und ein Analog Fax angeschlossen werden soll.

Geht dies so ohne Probleme?

Hat man bei Kabel-BW eine Telefonfestanschluss oder telefoniert man über TCP/IP Internet?

Muss ich bei Kabel-BW zusätzlich ISDN nehmen oder geht es ohne wenn ich die Empfohlenen FRITZ!FON benutze?

Gibt es sonst ein paar Tipps die zu beachten sind?

Danke für eure Hilfe!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,956
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Wenn du nur eine Rufnummer verwenden willst, kannst du die Konfiguration beibehalten. Du hast bei Kabel-BW nur eine Telefonleitung, mehrere Rufnummern lassen sich nicht unterscheiden.
Wo kannst du bei Kabel BW zusätzlich ISDN nehmen?
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
297
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Telefonie läuft bei Kabelanschlüssen immer über das Internet.
Das stimmt so nicht. Anschlüsse mit nur einer Telefonnummer verhalten sich für den Kunden wie ein analoger Festnetzanschluss.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,757
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,956
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,757
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Und genau das mit der Fritz!Box von Kabel-BW muss man auch machen.
Eine eigene Fritz!Box lässt sich sonst nicht sinnvoll betreiben.

Die eigene ist dann jedoch ggf über. Man kann aber auch beide hintereinander hängen, wenn man z.B. Labor nutzen möchte oder zusätzliche VoIP-Anbieter.
 

neuland

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und genau das mit der Fritz!Box von Kabel-BW muss man auch machen.
Eine eigene Fritz!Box lässt sich sonst nicht sinnvoll betreiben.

Die eigene ist dann jedoch ggf über. Man kann aber auch beide hintereinander hängen, wenn man z.B. Labor nutzen möchte oder zusätzliche VoIP-Anbieter.
Sorry, leider verstehe ich deine Antwort nicht!

z.B. Und genau das mit der Fritz!Box von Kabel-BW muss man auch machen.

Heißt dies es gibt eine Fritz!Box von Kabel-BW mit eigener Firmeware und ich kann meine eigene FritzBox in die Tonne schmeißen?
 

neuland

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für eure Antworten,
leider bin immer noch nicht Richtig schlauer wie zuvor.

Ich möchte gern diese Paket von Kabel-BW nehmen.

Das bedeutet ich habe zwei Telefonleitungen.

Derzeit habe ich ISDN und 5 Rufnummer, die ich eigentlich alle behalten möchte.

Kann ich den mit den im Angebot enthalten Leitungen die 5 Rufnummer mit übernehmen oder brauche ich doch ISDN wo schon in der Beschreibung steht das bis zu 6 Rufnummern möglich sind.

Ich dachte eigentlich das ich in der DECT Anlage von der Fritzbox die Telefonnummern verwalten kann. Oder kann Pro Leitung nur eine Tel.-Nummer mit übernommen werden?

Geht eine FritzBox oder muss es eine spezille von Kabel-BW sein?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,956
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Bitte keine Beiträge hintereinander schieben, sondern "Beitrag ändern".
Du brauchst das, was Kabel-BW "ISDN" nennt, damit du die Anrufe auf deinen 5 Rufnummern unterscheiden kannst. Sonst würden sie auf nur zwei Leitungen ankommen und du weißt nicht, welche Rufnummer angerufen wurde. Dazu bekommst du die Fritzbox 6360 von denen. Siehe meine Links in Beitrag #7. Deshalb hat mega hier gesagt: "genau das mit der Fritz!Box von Kabel-BW muss man auch machen".
Deine eigene FritzBox musst du nicht in die Tonne schmeißen, sondern die kannst du in den Schrank stellen oder hier im Forum-Flohmarkt verkaufen.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Oder eben für Labor oder eigene VoIP-Anbieter behalten.

Wenn man die Kabelfritzbox nicht nimmt, erhält man nur 2 Analog-Leitungen. Um die wieder in die Fritte zu bekommen ,braucht man einen Wandler oder noch ne Fritte und das ist aufwändiger bei deutlich weniger Möglichkeiten.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,167
Beiträge
2,030,881
Mitglieder
351,564
Neuestes Mitglied
Andre-77