Fritzbox 7530 - Geräte finden Medienserver nicht mehr?!

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe neulich meine Easybox gegen eine Fritzbox 7530 getauscht, da ich in Kürze den Provider wechsel und nicht schon wieder ein Leihgerät wollte.

Bislang lief auch alles gut, nur habe ich festgestellt, dass mein Mediaplayer (WDTV live) den Medienserver auf meinem PC (Twonky) nicht mehr findet.

Die Konfiguration ist: Twonky ist auf meinem PC installiert, dieser hängt per LAN-Kabel direkt am Router, da hängt auch der WDTV live per LAN-Kabel dran.

Mit der Easybox lief das problemlos out of Box ohne Konfiguration. Bei der Fritzbox weiß ich nicht, was ich jetzt einstellen soll/muss.

Jetzt findet der Player jedenfalls nur noch diesen Fritz Media Server. Da ich den Twonky aber sehr komfortabel finde möchte ich den nicht aufgeben.

Deshalb überlege ich jetzt die Fritzbox wieder zurückzuschicken..weiß jemand Rat?

Gruß
Kalle
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,647
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Du kannst entweder die Fritzbox wieder zurück schicken, oder den Mediaserver auf der Fritzbox ausschalten, je nachdem, was für dich einfacher ist.
 

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich werde das direkt heute abend noch mal testen, wobei ich mir eigentlich ziemlich sicher bin, dass ich das schon ausprobiert habe und der Twonky trotzdem weg war...

Reicht es denn in der Fritzbox-Oberfläche den Mediaserver zu deaktivieren?
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Für diese "Konstruktion" muß aber der PC immer angeschaltet sein.
Die deutlich bessere Lösung (u.a. eben auch für solche Fälle): ein externes NAS (KEINE !! billige externe Festplatte über USB, was ja dann kein NAS mehr ist) in der Größe Deiner Wahl (2- oder 4-bay) an einem der LAN-Anschlüsse der Fritz-Box). Diverse Media-Server lassen sich dann auf jedem NAS jedes Herstellers nachinstallieren. Jedes NAS hat auch bereits ein eingebautes Mediaserver-Programm/App.
Das NAS läuft dann immer (oder fast immer) mit sehr geringem Stromverbrauch (im Standby so gut wie keinem), ist für jedes Gerät im Heimnetzwerk immer erreichbar (ohne eingeschalteten PC), kannst Du von außerhalb Deines Netzwerkes auch immer erreichen (zu Besuch bei Freunden, im Urlaub).
 

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gut dass der PC läuft/laufen muss ist kein großes Problem, da der abends sowieso läuft. Ist übribens ein Notebook also verbraucht lange nicht so viel wie ein Desktop-Rechner.

Ein NAS wäre halt auch wieder eine Investition.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Aber eine sehr sinnvolle und nützliche.
Und die eben nicht nur für die zahlreichen Funktionen, die ich bereits aufgezählt habe, nutzbar ist, sondern noch für viele mehr.
Und eben auch noch deutlich mehr Komfort bietet, als Deine derzeitige Lösung.
 

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du kannst entweder die Fritzbox wieder zurück schicken, oder den Mediaserver auf der Fritzbox ausschalten, je nachdem, was für dich einfacher ist.
Also ich habe das jetzt nochmal getestet - klappt leider nicht.

Auch mit deaktiviertem Mediaserver sieht der Medienplayer den Server nicht.

Da muss es also noch eine Konfiguration geben, ich kann nicht glauben dass mein fünf Jahre alter Router das kann und die Fritzbox auf einmal nicht mehr.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Ich schätze, da muß für Twonky irgendein Port freigeschaltet werden in der Fritz-Box. Den diese nicht standardmäßig freigibt, im Gegensatz zur Easybox.
Installationsanleitung für Twonky sollte Aufschluß geben.
Noch besser: externes (professionelles) NAS kaufen, installieren, einrichten und nutzen!
 

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also die Twonky-Anleitung gibt da nichts her, die Installation ist auch sehr simpel, ohne große Optionen. Der Player wird ja auch im Interface auf dem PC angezeigt, aber nicht auf dem Player selbst. Auch mein TV findet den Server übrigens nicht mehr.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Mal den Twonky angehalten. Zurückgesetzt. Und dann neu einrichten/starten.
Zur Not deinstallieren und danach neu installieren.
[Edit Novize: Beiträge gemäß der Forumsregeln zusammengefasst]
Haben ALLE Geräte im Heimnetz (LAN und WLAN) in der Fritz-Box feste IP-Adressen zugeordnet bekommen. Also KEIN DHCP.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Neuinstallation hat das Problem tatsächlich gelöst, warum auch immer.

Manchmal sind es wohl doch die naheliegendsten Lösungen die man übersieht. :) Würd mich mal interessieren warum das technisch geht - muss wohl eine Windowssache sein.

Was wäre denn ein gutes NAS was bezahlbar ist und mit der FB gut zusammen arbeitet?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Du kannst so ziemlich alles an NAS_Geräten nehmen, die angeboten werden. Willst Du nur NAS-Funktionalität, geht wirklich alles, willst Du auch Media-Server, dann schaue einfach, was die einzelnen Geräte können - so ziemlich alle unterstützen auch dies, da gerade das auch eine sehr simple NAS-Funktionalität ist, die heutzutage absoluter Standard ist.
Es spielt auch keine Rolle, wie die Festplatte im NAS angebunden wird. Ob intern über SATA oder USB - das ist nur eine Frage der internen Datenanbindung zwischen NAS-Controller und Festplatte. Extern wirst Du praktisch keine Unterschiede mitbekommen, höchstens eine leicht geringere Detenübertgragung aber wirklich nur minimal.
Schaue also einfach z.B. bei amazon nach NAS und greife bei dem Gerät zu, das Deine Funktionalität unterstützt.
 

Suppenkalle

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, aber könnte ich nicht auch einfach eine Festplatte per USB direkt an die FB hängen und dann z.B. per PC befüllen?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Moinsen


Wegen der Indizierung solltest das aber über NAS HTTP/HTTPS machen und nicht über Samba oder FTP.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,912
Beiträge
2,067,787
Mitglieder
356,949
Neuestes Mitglied
paul15021995