[Problem] Fritzbox 7530 und Telefonie über Smartphone

turtledumbo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2014
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo. Ich habe wie neue Fritzbox 7530 bekommen.
Anbieter ist Inexio und ich habe eine 60.000 MB Leitung.
Wenn ich mit meinem Smartphone im WLan bin und einen Anruf auf mein Handy bekomme verstehe ich ca. 5 bis 10 Sekunden meinen Gegenüber nicht. An was kann das liegen?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,010
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Wahrscheinlich an der 60.000 MB Leitung. Da wird einem ja richtig schwindlig dabei. :(
Schließe mal ein ganz normales Telefon an. Ist es dann auch so?
 
  • Like
Reaktionen: Meister J

turtledumbo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2014
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sorry meinte natürlich 60 MB
Bei unserem DECT Telefon ist es kein Problem. Auch nicht bei dem iPhone der Frau nur bei meinem Android OnePlus 8 pro.
Das ist ja das seltsame
 

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
190
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Falls unter "Telefonie/Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen" der Haken bei "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" gesetzt ist, den mal rausnehmen.
Ein ähnliches Problem hatte ich bei mir mit Telefonaten via Satellite, das war bei mir die Ursache.
 

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
190
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Ok
Vielleicht liegt es auch an deinem Smartphone, wenn es am iPhone von Deiner Frau funktioniert.
Hast Du die Möglichkeit an einem anderen Anschluß bei Bekannten oder Verwandten zu testen?
Normalerweise sollte auch Gast Wlan Zugang für WlanCall reichen.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen

Normalerweise sollte auch Gast Wlan Zugang für WlanCall reichen.
Nur, wer nicht irgendwelche Filter/Netzwerkanwendungen nutzt, wie: alles außer Surfen und Mailen ( Sperrt UDP komplett Quelle/Ziel )
Bildschirmfoto vom 2021-01-30 16-51-51.png
Denn VoWiFi benötigt, wie das AVM VPN: UDP/500 und UDP/4500 ( Zielports müssen erreichbar sein, Quelle abgehend UDP egal )
Auch darf keiner dieser (ePDG) Zugangspunkte blockiert werden...
https://www.wlan-blog.com/erfahrung...-wifi-calling-bei-vodafone-telekom-o2-und-co/
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,010
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Wir wissen ja nicht einmal, ob @turtledumbo mit WiFI Calling oder mit einer App wie Fritzapp Fon telefoniert, und ob es bei dem iPhone der Frau genauso ist oder anders. 60 MB nur fürs Telefonieren könnten trotzdem etwas knapp werden im Monat. Das reicht gerade mal für 100 Minuten.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,532
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Weißt Du, ob das Gespräch gegenüber schon aufgebaut wurde? Wenn ja, klingt das so, als ob der RTP-Strom nicht richtig freigeschaltet wird. Das kann mehrere Gründe haben. Aber dazu bräuchten wir mehr Infos von Dir:
einen Anruf auf mein Handy bekomme
Was KunterBunter meint, wie telefoniert Ihr an Euren Mobiltelefonen:
a) eine extra App wie z.B. die FRITZ!App Fon oder
b) die WLAN-Telefonie aka WLAN-Calling aka VoWiFi?
Außerdem: Klingt so, als wäre das vorher kein Problem gewesen. Vorher hattest Du den selben Internet-Anbieter, selben Internet-Tarif aber nicht die FRITZ!Box 7530. Welchen DSL-Router hattest Du genau?
 

turtledumbo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2014
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich telefoniere nicht über eine App, sondern direkt übers Telefon.
Habe jetzt nur VOLTE an wenn ich WiFiAnruf an habe geht's es nicht.
Ich hatte vorher die Fritzbox 7360
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,774
Punkte für Reaktionen
492
Punkte
83
Um welches Smartphone handelt es sich denn mit welcher FW drauf?

Mein GalaxyS6 kann angeblich auch VoWiFi

Ist dieses aktiv und ich laufe in der Wohung umher, ist das Handynetz teils so schlecht, dass es sich für VoWiFi entschied, jedoch das "Handover" im Beenden der Verbindung endete.
Nachdem ich VoWiFi ausgeschaltet habe, riss kein Mobilgespräch mehr ab.

Werden abweichende DNS-Server als die des Providers genutzt? Auch daran kann es uU liegen?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,532
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Schon wirklich seltsam. Weil zwischen Dir und Deinem Telefon-Anbieter ein VPN besteht, können wir nicht einfach den Datenverkehr mitscheiden und mal zusammen reinschauen. stoneys Vermutung ist, dass Dein Telefon während dem Gespräch roamt – zwischen VoLTE und VoWiFi. Das kannst Du testen, indem Du das Mobiltelefon in den Flugmodus versetzt und danach nur WLAN wieder aktivierst. Jetzt ist die erste Frage, ob Dein Mobiltelefon und Dein Anbieter VoWiFi im Flug-Modus überhaupt erlauben. Normal in Deutschland ja. Wenn Du jetzt einen Anruf erhältst, besteht immer noch diese Anfangspause?
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via