.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox als Client-Bridge

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von EinHeld, 23 Okt. 2008.

  1. EinHeld

    EinHeld Gesperrt

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 EinHeld, 23 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2008
    Hallo

    wir haben hier in der WG einen DIR-300 im Keller stehen, über den wir uns per WLan einklingen.
    Leider bin ich im Zimmer ganz oben im Haus und durch die dicken Wände kommt das Signal nicht so gut zu mir rein und daher ich habe laufend Verbindungsabbrüche.
    Da der Dir-300 leider kein WDS unterstützt, habe ich mir gedachte, dass die einzig akzeptable Lösung eine externe WLan-Antenne ist, die ich irgendwo im Hausflur in meinem Stock aufstelle(in dem gibt es komischerweise Empfang), und von dem ich dann manuell ein Kabel in mein Zimmer lege.
    Nun habe ich hier noch eine alte WritzBox Fon WLAN 7170 liegen. Gibt es möglichkeiten, diese als WLan-Empfänger zu nutzen (ich würde sie dann mir einem ganz normalen LAN Kabel mir meinem Rechner verbinden).
    Ansonsten, gibt es vielleicht noch ganz andere Lösungsansätze?

    Danke.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nö, die Fritz beherrscht keine WLAN-Client-Mode. Da kannst Du Dich nur nach einem AP mit Clientmode umsehen und diesen nutzen

    PS: Willkommen im Forum!