Fritzbox als Router und PPPoe Passtrough?

dilusion

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2008
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe im Konfig Menü der Fritzbox entdeckt, das auch wenn sie sich selber einwählt eine Option für PPPoe Passtrough anhackbar ist.

Heißt das es besteht die Möglichkeit wenn die Fritzbox z.b. selber zu einer 1&1 Flat verbunden ist zusätzlich über einen Rechner nochmalig eine PPPoe Verbindung über die Fritzbox zu erstellen?

Oder muss ich um mit 2 Tarifen gleichzeitig online zu gehen meinen bisherigen Plan aufbauen:

Splitter -> DSL Modem -> Switch -> FritzBox / PC

Fritzbox in ATM Modus und über das DSL Modem wählen lassen und den PC nochmal eine eigene Verbindung aufbauen lassen?

Gruß
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

klar kannst du eine 2. PPPOE Verbindung durch die Box aufbauen. Aber du benötigst natürlich gültige Zugangsdaten dafür. Benutzt du einfach noch mal die gleichen Zugangsdate, die auch in der Box verwendet werden, erzeugst du eine kostenpflichtige Doppeleinwahl.
Zugangsdaten anderer Provider hingegen funktionieren nicht immer. Je nachdem, über welches Backbone du angebunden bist, gibt es da Schwierigkeiten.
 

dilusion

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2008
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da 1und1 T-DSL Reseller Anschlüsse nutzt, sollte es doch mit einer zusätzlichen Tonline Flat gehen oder?

Fragt besser nicht warum ich diese Konstelation mit 2 Flats fahren will, ist bescheuert aber offensichtlich nötig.

Also seh ich das richtig das die Fritzbox in der Lage ist 2 gleichzeitige Verbindungen zu fahren? Sprich eine für sich selbst und eine für einen angeschlossenen PC.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Da 1und1 T-DSL Reseller Anschlüsse nutzt
Das ist längst nicht mehr bei allen Anschlüssen so. 1&1 benutzt für Neu-Anschlüsse immer Telefonica, QSC oder Arcor, wenn verfügbar. T-DSL Resale kommt nur noch als "Notausgang" zum Einsatz.
Auch viele Bestandskunden wurden mittlerweile auf andere Anbieter umgezogen, wo immer ein neuer Carrier Kapazitäten frei hat.
 

dilusion

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2008
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab ich denn die Möglichkeit zu prüfen auf welchen Backbone ich gehe?

Damit ich gucken welche Anbieter in Frage kommen für die 2te Flat?

Wobei ich QSC und Arcor ausschließen kann, ist bei uns beides nicht verfügbar.
Ich wohn relativ ländlich habe aber trotzdem das Glück 16000er zu haben. Soweit ich weiß geht bei uns aber auch nichts ausser Telekom Anschluß.

Aber wie gesagt, falls ich eine Chance hab dies zu prüfen, wäre die Info sehr nice.
 

stinkstiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Feb 2006
Beiträge
1,664
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Benutzt du einfach noch mal die gleichen Zugangsdate, die auch in der Box verwendet werden, erzeugst du eine kostenpflichtige Doppeleinwahl.
Nich in jedem Fall, abhängig vom Provider ist es auch möglich das eine zweite PPPoE-Verbindung einfach abgelehnt wird oder sogar erlaubt ist.

Was dilusion scheinbar sucht ist ein ADSL Zugangstarif ohne Line gibt es so etwas überhaupt noch?

Edit: Jep google meint da gibts noch welche. Allerdings hab ich auf die schnelle keinen Anbieter für 16.000 gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

dilusion

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2008
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
T-Online bietet ne Flat für 9,99 ohne Anschluß der bis 16.000 geht.
Soweit bin ich schon.

Was ich jetzt noch wissen müsste ist ob ich eine Möglichkeit habe herauszufinden ob der Anschluß der derzeitigen 1&1 Surf&Phone Flat über einen TDSL Reseller Anschluß geht, sonst nützt mir die T-Online Flat ja null.
 

stinkstiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Feb 2006
Beiträge
1,664
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann frag doch einfach mal beim grossen T an ob der Zugang mit 1&1 RDSL genutzt werden kann.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

mit hundertprozentiger Sicherheit kannst du nicht herausfinden, über welchen Carrier dein Anschluss geschaltet ist. Ein Hinweis kann der verwendete DSLAM sein: Infineon ist oft T-Com, Broadcom ist oft QSC und Cenillium ist oft Telefonica. Die Betonung liegt auf oft: Es ist eben nicht immer so.

Außerdem musst du dir darüber im Klaren sein, dass 1&1 dich quasi täglich umziehen kann. Deshalb solltest du auf eine kurze Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist achten.
 

dilusion

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2008
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hab gerade mal geschaut, ich häng an nem Infinion DSLAM, war mir eh ziemlich sicher das hier nichts anderes geht als T-Online.

Das mit der Vertragslaufzeit ist natürlich so ein Thema, da hast du Recht.
Bei dem T-Online Ding würde ich mich für 12 Monate binden...

Ist jemandem von euch sonst ne Flat ohne Anschluß bis 16.000 bekannt?
 

IBM-FAN

Mitglied
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
533
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fragt besser nicht warum ich diese Konstelation mit 2 Flats fahren will, ist bescheuert aber offensichtlich nötig.
Ich finde das gar nicht bescheuert. PPPoE Passthrough mach ich auch. Eine Flat verfügt über eine feste IP mit Rückwärtsauflösung, die andere nicht. Die Telefonie will ich über die feste IP machen, den p2p- und Webkram verständlicher weise eher weniger ;-)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,350
Beiträge
2,033,138
Mitglieder
351,932
Neuestes Mitglied
Retlaw