.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox fühlt sich angerufen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von archaee, 28 Jan. 2009.

  1. archaee

    archaee Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Fritzbox 7270 hängt an einem Y-Adapter für TAE (der in etwa so aussieht: )
    Auf der anderen Seite hängt eine DECT-Basis von AEG (altes Teil mit AB, aber Großmuttertauglich, was wichtig ist)
    Damit kriegt die FB auch alle Anrufe die von extern aber und hier kommt das Problem, wenn man nämlich auf dem DECT wählt und es dann beim Angerufenen klingelt, klingelt auch das W48 was an der Fritzbox hängt. Und wenn man sich ein Fax schickt klingeln beide Telefone aber die FB nimmt das Fax irgendwie nicht entgegen...dafür geht irgendwann der AB der DECT-Basis ran...was aber logischerweise doof ist.

    Hat da jemand ne Idee?
     
  2. Hellus

    Hellus Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tut mir leid aber so ganz hab ich nicht verstanden wie und wo deine Telefone angeschlossen sind...

    Sind beide an der Fritz Box (an je einem analogen Anschluss)? wenn nein, warum nicht?
     
  3. archaee

    archaee Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das die nicht beide an der Fritzbox hängen, kommt daher, weil die FB in meinem Zimmer steht (samt USB-Drucker und Festplatte) und ich meist auch hier mit WLAN und Laptop bin. Die DECT-Basis steht (mit integriertem AB)im Arbeitszimmer meiner Oma. Und sie soll auch nicht in mein Zimmer (also die Basis) weil man an der Basis den AB abhören muss und nicht am Mobilteil. Da aber das ganze total einfach zu bedienen ist, soll es auch so bleiben, nur würde ich gerne ein eigenes Telefon haben und auch über die FB faxen können. Zur Not müsste ich noch ein Kabel zum DECT ziehen, aber die Löcher in den Wänden sind voll (Antennenkabel, Cat5, einmal TAE).

    Also warum fühlt sich die FB angerufen...
     
  4. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Statt eines Y-Adapters wäre wohl eher eine AWADo bzw. AMS interessant.


    Gruß,
    Wichard
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,859
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo archaee,
    Damit hast du wohl eine klassische Parallelschaltung geschaffen! :mad:


    Joe
     
  6. archaee

    archaee Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  7. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Genau sowas. Und ja, Du musst es anklemmen.


    Gruß,
    Wichard
     
  8. archaee

    archaee Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Hilfe^^

    Aber ich glaube ich habe eine bessere Idee...ich hab mal das Brett vor meinem Kopf weggenommen...und werde einfach auf dem liegenden TAE-Kabel den Splitter stecken, der dann auch bei mir stünde.Dann kann ich da direkt die FB drauf stecken und löse damit das Hansenet-Modem und den alten Netgearrouter ab, die bisher am andren (DECT) Telefon stehen. Das CAT5 was jetzt das Internet vom Netgear in die FB bringt, bringt das Internet dann direkt in den Rechner meiner Oma, die bisher auch am Netgear hängt.
    Für das DECT muss ich dann zwar noch ein TAE legen, aber dafür hängt dann alles an der FB. Ich könnte wohl auch auf dem liegenden TAE die 2 freien Adern nutzen, aber ich glaube ich lege lieber ein neues Kabel.^^
    Aber trotzdem danke für die Tipps.