.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox Fon mit I2C Unterstützung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von yauser, 6 Dez. 2011.

  1. yauser

    yauser Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 yauser, 6 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dez. 2011
    Hallo,
    Ich habe ne alte Fritzbox Fon, auf der Ich freetz-1.1.4 Firmware drauf habe.
    Die Firmware erstellen funktioniert mit der freetz-1.1.4 toolchain super per make menuconfig ; make.

    Nun wollte Ich gerne I2C Unterstützung auf der Box installieren, um z.B. I2C PortExpander und anderes anzusteuern.
    Die einzige Firmware, die dies von Haus aus unterstützt, soll die 4.29 sein.
    Quelle: http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/index.php/Libi2c.so

    hat jemand ne Ahnung, wie Ich die I2C Quellen aus der 4.29 Firmware in die Quellen für die Fritzbox Fon einbaue und auf die Box bekomme?
    Die jetzige Firmware ist 06.04.33freetz-1.1.4

    habe mit make kernel-menuconfig unter Device Drivers den I2C support ausgewählt,
    jedoch wird bei anschliessendem make kein i2c-Module in das FirmwareImage eingebaut.
    Beim konfigurieren des image mit make menuconfig habe Ich Replace Kernel ausgewählt.

    hoffe es kann jemand helfen....
     
  2. linuxkasten

    linuxkasten Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2009
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um das Modul automatisch in die Firmware zu kopieren, müsstest du dafür einen Eintrag in irgendeiner Freetz-Config vornehmen (weiß jetzt nicht, welche).
    Du kannst ja alternativ das Modul (befindet sich auch irgendwo im Freetz-Verzeichnis, weiß nur leider nicht, wo) im laufenden Betrieb z.B. per USB-Stick/Rudishell/... übertragen und dann laden per insmod.
     
  3. yauser

    yauser Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 yauser, 16 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dez. 2011
    erstmal Danke für deine Antwort, denn anscheinend ist das Thema I2C in diesem Forum überhaupt keines.

    Es ist wohl auch komplizierter wie es aussieht, denn meine Hoffnung war, auf dem Board irgendwelche Anschlüsse (DATA,CLOCK) zu finden, die bei aktiviertem I2C Kernelmodul benutzt werden. Meine Suche war leider negativ. Ne andere Möglichkeit wäre evtl. gewesen unbenutzte offene IO-Ports dafür zu verwenden (Anpassung irgendwo in den Sourcen Nur wo?).

    Gibt es überhaupt freie rausgeführte GPIO-Portpins außer denen für die LEDs, d.h. auf dem Board frei zugängliche Kontaktierungen auf z.B Fritzbox 7050, FritzFon, 7390 etc.?

    Sonst wäre noch die Möglichkeit den serialport zu nutzen und z.B. nen Atmel/PIC-Controller ranzuknoten. Dummerweise ist dies ja nur der einzige nutzbare Serialport, oder?
    Wofür wird den überhaupt ttyS1 benutzt ?
     
  4. kaypsch

    kaypsch Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo yauser,
    hast du es geschafft einen I2C Anschluss an deine Fritzbox zu bekommen? Ich habe heute davon gelesen und bin auch interessiert an dem Thema.
    Gruß kaypsch