.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox Fon WLAN und Speed2Fritz

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von mr_checkov, 22 Okt. 2011.

  1. mr_checkov

    mr_checkov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hab ne ziemlich alte Fritzbox Fon WLAN (Firmware 08.04.34). Bräuchte dafür ne neuere Firmware um mit meinem Android-Handy die FritzFon App (benötigt Firmware xx.04.86 oder höher) nutzen zu können. Bei AVM wird seit 2007 keine neue Firmware mehr für die "alte" Box angeboten.
    Kann ich da auch Speed2Fritz draufladen??
    Oder hat jemand ne andere Idee, was ich sonst noch machen könnte?
    Veilleicht ist die Box ja auch einfach zu alt?!

    Danke....Gruss
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Speed2Fritz ist, wie der Name vermuten lässt, für Speedports gedacht.
    Aber eine Empfehlung habe ich trotzdem. Hättest du auch schnell finden können, denn es ist erst zwei Tage alt. Die FritzFonApp wirst du aber damit auch nicht zum Laufen bekommen.
    Willkommen zum ersten Beitrag!
     
  3. mr_checkov

    mr_checkov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    stimmt...das hätt ich sehen können. Hab gar nicht gesucht gehabt, da ich nicht dachte, daß jemand so ne olle Box noch am laufen hat! :)
    Leider bringt mir die Empfehlung (wie du schon sagtest) nix. da die Firmware auch zu alt ist :(

    Schade daß das mit Speed2Fritz net klappt!
     
  4. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Speed-to-fritz kann durchaus Firmware für "echte" Fritzboxen erstellen, nicht nur für Speedports.In so fern ist die Aussage im zweiten Beitrag falsch. Jedoch müssten die benötigten Firmware-Versionen auch vorhanden sein, der Beschreibung im ersten Beitrag nach scheint es sich um diese Firmware zu handeln, die jetzt auf der Box ist.

    Diese Firmware hat eine Grösse von 4MB, das deutet darauf hin, dass der Flashsspeicher der Box ebenfalls nur eine Grösse von 4MB hat. Für eine neu erstellte Firmware hiesse das: auch sie darf nicht grösser als 4B sein um noch in den Flashspeicher zu passen. Weiterhin müssen die Hardware-Treiber darin kompatibel zu den Chipsätzen sein.

    Die FritzFon App lässt sich den Beschreibungen nach erst ab dem Modell Fritzbox 7170 integrieren. Diese Box hat aber schon 8MB Flashspeicher, ein damit erstelltes Image passt allein von der Grösse her schon nicht.

    Auch die Chipsätze stimmen nicht überein, als Beispiel sei hier nur der Modemchipsatz genannt:
    TNETD 7300AGDW in der Fritz Fon WLAN
    TNETD 7200ZDW in der Fritzbox 7170

    Auch die WLAN und Telefonie-Chipsätze weisen Unterschiede auf, so dass der Einsatz dieser Firmware selbst nach einer möglicherweise durchgeführten Reduzierung auf das Mindestmaß an Funktionen (um sie auf 4MB zu bringen) erübrigen würde.

    mfg
     
  5. mr_checkov

    mr_checkov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK...dann scheints ja an mangelnder Hardware zu liegen! Dann muß ich mir doch eine neue Box kaufen....
    mal schaun vielleicht wirds au n gebrauchter speedport auf den ich dann Speed2Fritz draufhaue...die sind billiger zu kriegen als Fritzboxen.
    Könnt ihr mir da einen empfehlen?
     
  6. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Falls es noch zu haben ist: ein Speedport W920v. Diese Box stammt von AVM und lässt sich sowohl mit einer Kombination aus der TKOM-Firmware (wg. der Hardware-Treiber) und der Firmware einer Fritzbox 7270 flashen, ebenso läuft die unmodifizierte Firmware einer Fritzbox 7570. W920v und FB 7570 sind, sieht man einmal von der LED-Beschaltung oder Unterschieden beim DSL-Eingangsfilter ab, fast baugleich. Leider ist der Vertrieb des W920v seit Juni dieses Jahres eingestellt worden, offiziell im T-Punkt gibt es diese Box also nicht mehr.

    Das Nachfolgemodell Speedport W921v (Diskussionsthread hier) stammt nicht von AVM und lässt sich daher auch nicht mit einer AVM-Firmware versorgen. Ähnlich verhält es sich mit dem ebenfalls angebotenen Speedport W723v, auch dieses Modell ist nicht von AVM.

    mfg