.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox Fone WLAN und Sinus 154 als Repeater

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von openDVB, 10 Feb. 2005.

  1. openDVB

    openDVB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi


    ich betreibe mit meiner Fritzbox Fon WLan schon seit längerem ein Funknetzwerk. Jetz möchte ich dieses erweitern um meine Xbox auch ins Netz zu bekommen. Leider ist da wo die xbox steht kein Netzwerkkabel vorhanden.
    Ich habe noch einen Telekom Sinus 154 hier rumfliegen der den sogenannten Repeater-Modus beherrscht.

    Ich habe bis jetzt folgendes getan.

    Xbox an Sinus 154 per patchkabel an den Lan-Port

    Sinus und Fritzbox haben den gleichen Wlan-Kanal und die gleiche Sid und Verschlüsselung und Key zugewiesen

    Sinus 154 im Repeater Modus und Fritzbox gefunden und aktiviert

    axso beide Router liegen auch in der gleichen IP-Range wie sich es gehört ...



    Trotzdem bekomme ich keinen Zugriff auf mein Wlan der Fritzbox ....


    Habe ich was vergessen oder falsch gemacht ????


    ciao openDVB
     
  2. Zwergnase

    Zwergnase Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    soweit ich weiß unterstützt die FBF WLAN heute noch keine Verbindung zwischen zwei Accesspoints. Das soll bis Ende 1.Quartal 05 kommen.

    Zwergnase
     
  3. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    du brauchst einen accesspoint der den client mode kann, dann klappts auch mit den nachbarn (www.linksys.de wrt54g)
     
  4. openDVB

    openDVB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    na dann werde ich wohl noch was warten ....
    Da der Router (Sinus) nichts gekostet hat wird das wohl die vernünftigste Variante sein das Problem zu lösen..


    openDVB