FritzBox Hardware in/out

rundekugel

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hoffe, das ist die richtige Stelle,

Ich möchte hier einen Wissensaustausch starten, damit man mit der Fritzbox ein paar Ein-/und Ausgänge hat, mit denen man dann lustige Dinge tun könnte.

Vorgeschichte:
ich beschäftige mich schon länger damit, dass die Fritzbox was ein/ausschalten soll (Heizung), und bei der Gelegenheit auch noch meldet, wenn die Fenster offen stehen (nur ein Beispielszenario)

Konkreter:
Ich wollte das zuerst über's LAN realisieren:
Anruf auf CallThrough / Pin eingeben / speziellen VOIP account wählen / aktion eintippen -> NC schickt ein päckchen übers lan, und erine kleine schaltung reagiert drauf.

Das wurde mir aber zu aufwendig. jetzt denke ich über eine USB-Lösung nach.
Die Hardware gibts schon hier:
http://www.arcaze.de/catalog/product_info.php?products_id=38
Vorteil: das Gerät meldet sich als HiD an, und kann mit Gamepadtreibern arbeiten.
Dazu muesste sich doch was für die fritzbox compilieren lassen, oder ?
Hab das Gerät auch schon. Funktioniert unter Windows und Linux. Jetzt versuche ich mich mal mit freetz-1.0

Aber wie bekomme ich jetzt die Gamepad oder Joystick-treiber auf die fritzbox ? und wie spreche ich dann so ein Device an ?

Bin über jede Hilfe dankbar.

Gruß
rundekugel
 

simfes

Mitglied
Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
448
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich glaube ehrlicherweise nicht, dass das so klappt, wie du dir das vorstellst.

Heimautomatisierung ist generell nicht so ganz trivial, und in der Regel sind die Kisten, die da zum Einsatz kommen schon recht speziell.


Wenn du schon genaueres im Auge hast (mit Ausnahme des verlinkten Interfaces), dann schreib das ruhig, ich suche auch noch nach Möglichkeiten, mit möglichst geringem Aufwand folgendes umzusetzen:

- Lichtsteuerung mit Siemens LOGO "via Anruf oder SMS"
- Steuerung Rolläden
- Abfrage Heizung (Viessmann mit elektronischer Steuerung und evtl. TeleControl, VitoCom oder VitoHome)
- Kontrolle von Parametern eines Aquariums, ggfls. Anstoß bestimmter Vorgänge (Nachfüllautomatik oder Zugabe mittels Schlauchpumpen)
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi!
Ich hätte es für sinnvoller gehalten wenn ihr euch in der Diskussion um EIB/KNX im bereits bestehenden Thread beiteiligt, anstelle hier was neu zu beginnen. :meinemei:
 

rundekugel

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ilmtuelp0815:
es geht darum, die hardwarekosten extrem niedrig zu halten.
Ich denke gerade über die verwendung eines usb-serial-adapters nach. da gibt es einige standard-chips, die von linux unterstützt werden. so ein treiber muesste nur noch für die box compiliert werden, schon hätte man die moeglichkeint ueber die rs232 einiges anzustellen
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi rundekugel!
rundekugel schrieb:
...es geht darum, die hardwarekosten extrem niedrig zu halten.
...denke gerade über die verwendung eines usb-serial-adapters nach.
Ich bin da leider anders geprägt worden. Wenn es innovativ sein soll sollte man nach dem Schema vorgehen:
- Was soll das Teil können
- Wie kann ich den Effekt erreichen
- (und dann...) Wie kann ich die Kosten minimieren

Wenn die Hardware schon feststeht, dann kann es ja nur noch heissen:
- Was kann ich damit (notfalls) erreichen
 

rundekugel

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe fast aufgegeben.
Verwende jetzt erst mal das ioBoard von Pollin. Es tut was es soll (Relais ansteuern, offene Fenster anzeigen), und es gibt es auch viele Mods dazu.
Trotzdem finde ich die Idee weiterhin gut, eine Ultra-LowCost-Alternative zu erstellen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,321
Beiträge
2,021,150
Mitglieder
349,858
Neuestes Mitglied
realram