.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox hinter Router kann mit 1&1 nicht mehr telefonieren.

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von cunei, 1 Nov. 2011.

  1. cunei

    cunei Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich nutze eine FritzBox 7113, die bei 1&1 als VoIP-Hardware mitgeliefert wurde, als ATA hinter einer Vodafone EasyBox 802, damit ich mit der Originalhardware auch bloß die richtigen Konfigurationen nutze ;) das Ganze hat mit entsprechenden Portweiterleitungen auch monatelang einwandfrei funktioniert. Jetzt musste ich die alte EasyBox 802 gegen ein baugleiches Modell ersetzen. Leider kann ich die richtigen Portweiterleitungen nicht mehr finden. Ich habe mittlerweile echt alles probiert.

    Checkliste:

    EasyBox und FritzBox nutzen beide die letzte verfügbare Firmware.
    FritzBox ist als reiner IP-Client eingestellt und nutzt die bereitgestellte Internetverbindung mit.
    In der FritzBox sind die korrekten VoIP-Anmeldedaten eingetragen, die Box meldet auch, dass die Telefonnummer registriert ist.
    Folgende Portweiterleitungen (Easy- auf FritzBox) habe ich momentan aktiv (alles UDP): 5060-5062, 7077-7097, 5070-5079, 30000-30019.

    Rufe ich vom Handy auf der FritzBox an, klingelt das Telefon, ich höre aber nur im Handy etwas, und zwar Echo von allem was ich sage.

    Rufe ich von der FritzBox nach Extern (Handy) an, klingelt das Handy, ich höre aber ebenfalls dasselbe wie oben.

    Bin mit meinem Latein am Ende. Was kann man noch tun? Besonders fuchst mich, dass es ja bereits lange funktionierte ...

    Liebe Grüße!
     
  2. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Hallo und Willkommen im Forum,
    schau mal hier rein, speziell der letzte Abschnitt. Wobei das "oder" dort auch "und" sein kann. Falls dann noch Probleme sind, mal mit einer zusätzlichen Freigabe 3478 UPD ausprobieren (Nach einer Port Änderung sicherheitshalber zumindest die Easybox neu starten).

    Ob der Test vom oder zum Handy optimal ist, wäre eine andere Frage, da man sich so, wenn sich beide Endgeräte in der Nähe befinden, wohl automatisch ein "Echo" einfängt. Besser wäre bestimmt, mal einen externen Voip / Fest Anschluss, für einen Test anzurufen oder sich anrufen zu lassen.
     
  3. cunei

    cunei Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und danke für die Antwort!

    Die Portweiterleitungen, die im Link angesprochen sind, sind bereits aktiviert. Port 3478 habe ich testweise als UDP hinzugefügt, leider ohne Ergebnis.

    Auch die 30 Sekunden sind bereits aktiviert ... aber anscheinend ist das Problem irgendwo anders aufgehangen :-(

    In der FritzBOX habe ich die VoIP-Zugangsdaten als 1&1 (voreingestellt) eingetragen, ohne händisch einen STUN-Server etc. zu konfigurieren. Das kann ich an dieser Stelle auch gar nicht, das ginge nur, wenn ich einen benutzerkonfigurierten Zugang auswähle. Ich denke aber, das ist nicht notwendig, denn das musste ich früher auch nicht.

    Noch jemand eine Idee?

    Viele Grüße