Fritzbox via SIP an Asterisk, Sgnalisierungok, aber kein Sprachübertragung

gebhardt

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich teste gerade etwas mit der aktuellen Trixbox Version herum und mein Ziel ist es, meine AVM Fritzbox via SIP anzuschliessen.

Klappt soweit gut, Signalisierung klappt auch, Telefon klingel und ich kann auch andere Extentions anrufen.

ABER: ich höre nix, keine Sprachdaten werden übertragen und ich weiss nicht wo ich noch schauen kann.

Komischerweise funktioniert mein SIP Softphone hier hinter der AVM Box perfekt - inklusive TON.

Die Trixbox steht in der Firma hinter einer Firewall (NAT ein)
Auf der Firewall sind folgende Ports auf der WAN Seite Richtung Trixbox geforwarded :
WAN UDP 5060 -> Trixbox 5060
WAN UDP 5004 -> Trixbox 5004
WAN UDP 10000 -> Trixbox 10000
WAN UDP 7078 -> Trixbox 7078
WAN TCP 5038 -> Trixbox 5038

denke mal das sind ein paar zuviele, aber bei Tests schaltet man auhmal etwas mehr frei.

Die Trixbox darf komplett durch die Firewall durch nach aussen.

Hat jemand eine Idee - oder hab ich etwas übersehen ?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Jens
 

linuxbastler

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, hast Du die Trixbox mal in die DMZ gestellt?
Dann müsste es gehen, NAT in der SIP conf ggf. auf yes stellen.
Danach halt schauen, welche Ports verbunden sind und das Forwarding entsprechend anpassen.( netstat -a ) In der rtp.conf ist übrigens die Range definiert. Bei mir steht da 10000-20000. Du hast nur Port 10000 freigechaltet.
 

tomster

Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2004
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dieses Problem kenne ich...

Irgendwie will die Fritzbox wohl lediglich auf Port 7077/ 7078 RTP-packets schicken. Mein Asterisk hört aber nur auf 10000-10100.
Ich bild mir zwar ein, dass es schon Mal mit den gleichen Einstellungen bei mir gefunzt hat, aber ich bekomme einfach seit Update auf 1.2.13 keine funktionierende RTP-Verbindung hin...
 

isenberg

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2005
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
gebhardt schrieb:
Die Trixbox steht in der Firma hinter einer Firewall (NAT ein)
Wenn Du die Port-Range in Asterisks RTP.CONF definiert hast und die Port-Weiterleitung der Firewall dementsprechend angepasst hast, solltest Du mal im Firewall-Log nachschauen, an welche Ports Deine Fritzbox Packete sendet.
 

tomster

Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2004
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe nun einmal in den cfg-Dateien der FBF die RTP-Ports auf 10000-10020 geändert und RTPstart auf 10000 gesetzt.
Laut rtp debug auf dem * wird auch irgendetwas auf 10000 geschickt, aber dennoch habe ich kein Audio. Die Firewall meckert natürlich nicht, weil die entsprechenden Ports freigegeben sind.
 

Karl23

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritzbox: Menu Internet, Portfreigabe hilft.

RTP Port Range dort an asterisk hinter FBF weiterleiten
 

tomster

Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2004
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Karl
Nur um das Mißverständnis aufzuklären:

Mein Asterisk hängt nicht HINTER der FBF. Ich connecte eine FBF an einen "externen" Asterisk via Inet. Somit ist die FBF nur ein SIP-Client. Der Connect haut auch problemlos hin; nur mit den RTP packets gibt's Probleme.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,817
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber