.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox WLAN 7050 als Repeater am WLAN Samsung Rooteer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Teufelchen, 30 Dez. 2008.

  1. Teufelchen

    Teufelchen Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    <<<<<Ich habe das Thema auf Anraten aus dem Forum Freent/VOIP nach hierhin kopiert, da hier vermutlich eher passende Lösungsbeiträge zu erwarten sind. - Die Moderatoren bitte ich um Nachsicht!! <<<<<<

    Guten Tag!

    Für folgende(s) Konfigurationsfrage /-problem erbitte ich Auskunft:
    Zu meiner konkreten Frage habe ich im Forum nichts gefunden, was mir weiterhelfen könnte. Ebenso wenig hilft mir das Studium
    der Anleitungen zur AVM-Fritzbox und Samsung.

    Ich benutze den Samsung SMT G3210(WLAN) als Rooter.
    Dabei habe ich aus bestimmten Gründen den DHCP-Server ausschalten und statische IP-Adressen
    für alle Netzwerkkomponenten zuweisen müssen (APC, Laptop, Digit. Bilderrahmen, Handy und
    Alarmzentraleinheit - dieser habe ich spezielel Ein- und Ausgangsports zugewiesen).

    Das funktioniert auch alles einwandfrei.

    Ich möchte aber wegen schlechter WLAN-verbindung in meinem Wohnhaus den bisherigen Rooter AVM Fritz-Box 7050 (WLAN) als sogenannten Repeater einrichten, um besseren WLAN-Empfang/-zugang zu haben.
    Insofern soll er nicht per LAN (Accesspoint)in das Netzwerk integriert werden sondern nur per WLAN (Repeater).
    Ich habe daher die Fritzbox auf Werkeinstellungen zurückgesetzt. Die neueste Firmware ist geladen.
    Dann habe ich dieser Box eine feste IP (192.168.220.2) und das Standard-gateway des Samsung-Rooters (192.168.220.1)zugewiesen. Ebenso dessen DNS-Server (192.168.220.1).
    Ein Versuch per Lan funktioniert dann auch einwandfrei, alle Netzwerkgeräte sind, also auch der zusätzliche AVM-Acesspoint, per Ping erreichbar und antworten auf Anforderung. Das Problem tritt dann im Bereich des WLAN auf.

    Dort kann ich keine Verbindungen herstellen und weiß jetzt nicht mehr weiter.Die Fritzbox hat vorher einwandfrei funktioniert (Lan und WLan)
    Hier meine WLAN-Einstellungen:

    Samsung 3210 als Rooter, AVM 7050 als Repeater

    Rooter WLAN Ein
    SSID (Name des Funknetzwerks) XXXXX
    alternativ Sicherh. WPA-Verschlüsselt / WEP - verschlüsselt / offen (deaktiviert)
    Kanal Kanal 6
    MAC-Zugang Aus / Ein
    Repeater Ein

    Empfangsrichtung Senderichtung
    MAC-Service Dateneinheit (MSDU) 2888 23148
    Multicast MSDU 0 Wird nicht verwendet
    Drop MSDU 0 259
    Error MSDU 0 0

    Repeater

    Repeaterfunktionsunterstützung ein
    als Repeater markiert
    alternativ Sicherh. WPA-Verschlüsselt / WEP - veschlüsselt / offen (deaktiviert)
    Repeater

    Noch folgende zusätzliche Anmerkungen:
    - Ich habe die SSID beider Geräte sowohl mit gleichem als auch mit diferrenziertem Namen bekannt gegeben.
    -Ich funke selbstverständlich auf gleichem Kanal
    -Im Samsung-Rooter ist die Repeaterfunktion aktiviert, die MAC-Adresse der Fritzbox registriert und umgekehrt
    -In der Fritzbox ist die Repeaterfunktion aktiviert und die Box auch als solche gekennzeichnet
    -Ich habe zusätzlich versucht, in der Firwewall des Samsung der vergebenen IP der AVM-Box Ports zuzuweisen (3010-3020) (jeweils aktiviert/dekativiert)
    -Desweiteren habe ich alternativ zusätzlich die MAC Funktion im Samsung (MAC-Zugang) aktiviert/deaktiviert und die MAC der Box dort registriert
    -UpnP im samsung ist aktiviert

    Auf den PC lasse ich Windows die Netzwerkeinstellungen verwalten. Die TCP/IP Einstellungen beinhalten die jeweils manuell vergebene IP und das Standardgateway des Samsung und dessen primären DNS-Serveradresse.
    Die jeweilig probierte Verschlüsselung habe ich natürlich unter Eigenschaften der WLAN-karte/des bevorzugten WLAN-Netzwerkgerätes
    auch jeweils angepasst und auf die Einstellungen im Rooter und der Repeaterbox abgestimmt (WPA-/WEP-/kein-Schlüssel).

    Was vielleicht noch erwähnt werden muss, ist die Tatsache, dass ich für mein Handy eine DFÜ-Verbindungssoftware (Connection-Manager)
    habe, um das Handy als Modem zur Einwahl ins Internet ausserhalb meines Netzwerkes benutzen zu können. Inwieweit dies ein Störfaktor
    sein könnte, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Ich denke aber eher nicht!

    Braucht die Fritzbox als Repeater bei manueller Vergabe der IP-Adresse im Netzwerk/Gateway des Rooters Samsung etwa eine ganz bestimmte IP? - Wie bereits gesagt, DHCP kann ich nicht aktivieren, da ansonsten eine wichtige Netzwerkkomponente nicht mehr funktioniert. Die IP-Bandbreite bei DHCP wäre allerdings 100-200 für Peripheriegeräte. Eines meiner Geräte musste ich ausserhalb dieser DHCPZuweisung konfigurieren und eine 50ìger-Nummer zuweisen, um es überhaupt funktionstüchtig zu machen, bei gleichzeitiger Portfreigabe in den Firewalleinstellungen des Rooters.

    Oder vertragen sich die beiden nicht, so dass alles vergebene Liebesmühe ist und wäre?

    Für den langen Text bitte ich um Verständnis. Ging m.E. nicht kürzer.
    Besten Dank für eure Antworten im voraus.

    --------------------------------------------------------------------------------
     
  2. sunny-leuchte

    sunny-leuchte Neuer User

    Registriert seit:
    31 Dez. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fritz!box 7050

    habe genau das gleiche Problem, man hat mir gesagt, daß ich das DHCP ausschalten und eine IP vom SMTG3210 selbst vergeben lassen soll, aber das funktioniert nicht so ganz. werde jetzt noch ein paar Sachen ausprobieren.
    Gruß sunny-leuchte