Fritzbox WLAN 7050 Remotedesktopzugriff

Pater_Albrecht

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ihr,

ich hab da mal ne Frage:

Ich möchte meine Fritzbox Wlan 7050 für einen Remotezugriff
über das Wan einrichten. In der Bedienungsanleitung konnte
ich nichts darüber finden. Wo muss ich was einstellen ?

Danke

Thorsten
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Hallo,

geh ins WebGui der Box und richte eine Portfreigabe/-weiterleitung auf deinen PC ein.
Hierbei kannst du auswählen: MS Remotedesktop.
Expertenansicht aktivieren.

PS: Willkommen im Forum!
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Es kommt darauf an, worauf Du remote zugreifen willst. Für einen Zugriff auf dahinterliegende Rechner brauchst Du nur die vom dafür verwendeten Programm notwendigen Ports weiterleiten und gut. Ein Zugriff auf die Weboberfläche der Box selbst ist nicht so einfach, da man keine Portweiterleitung auf die BoxIP einrichten kann. Außerdem wäre eine reine Portweiterleitung auf das Webinterface eine reichlich unsichere Angelegenheit.

Um dieses sicher und einigermaßen komfortabel zu gestalten kommst Du um eine Modifizierung der Firmware nicht herum. Die "einfachste" Methode ist ein PseudoUpdate per www.the-construct.com. Dort wählst Du den SSH-Server und die Pseudo-IP an, erstellst das Pseudoimage und lädst es auf die Box. Nach der Einrichtung kannst Du mit Putty eine Verbindung aufbauen und über einen eingerichteten Tunnel auf das Webinterface zugreifen. Das war jetzt die absolute Kurzversion. Ausführliche Anleitungen findest Du auf der entsprechenden Webseite und hier im Forum.

Die aufwendigere Version wäre eine Modifikation per Freetz. Leider ist das Flash der Box mit 4MB etwas begrenzt. Ganz so einfach ist das dann mit Freetz auch nicht, weil ein Freetz ohne zusätzliche Pakete schon über dieser Grenze liegt. Da muß man ganz schön abspecken.

Gruß Telefonmännchen
 

Pater_Albrecht

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ihr.

vielen Dank für die Willkommensgrüße und eure zahlreichen Antworten mit unterschiedlichen lösungsansätzen.

Kurz die Hintergeschichte zu meinem Begehren:

Ich bin 1&1 Kunde mit Telefon- und Internetflat. Ich besitze ein iPhone alter Generation und würde gerne über SIP mein Handy über die Telefonflat nutzen. Das Programm fürs iPhone heisst SIAX. Ich habe die richtigen Einstellungen, und bei anderen geht das mit gleicher Konfiguration tadellos. Nur eben bei mir nicht. Ich bin seit Tagen wegen diesem Problem mit dem Support am tüfteln. Das besste für mich und den Supporter (der sich wirklich mehr als Mühe gibt :groesste:) wäre wenn ich ihm kurz über Remote zugriff auf meine Box gebe und er sich die Sache mal in Ruhe ansehen könnte.

Grüße vom Chiemsee

Thorsten
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Hallo,

remote auf die Weboberfläche der 7050 geht nicht, du mußt schon den Umweg über deinen PC gehen und dann auch nur mittels einem no-ip.com Account, wo du mit einer dynamischen IP im INet zu finden bist! :rolleyes:
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Für den Zweck ist eine temporäre Einrichtung eines VNC incl. des notwendigen Portforwardings wohl die beste Lösung, denn erstens kannst Du alle Änderungen live am Bildschirm mitverfolgen und bei Bedarf eingreifen, bzw. die Verbindung trennen und zweitens ist es der geringste Aufwand und betriebssystemübergreifend kompatibel.

  1. VNC downloaden und installieren
  2. Portforwarding auf den eigenen PC einrichten
  3. eigene IP an den Helfer übermitteln
  4. Änderungen am Bildschirm mitverfolgen und fertig

Der Rückweg zu einem sicheren System ist genauso einfach.

  1. Programm schließen
  2. Portforwarding deaktivieren
  3. VNC ggf deinstalllieren

Gruß Telefonmännchen
 

Diver64

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Was das Progamm mit der FritzBox zu tun haben soll verstehe ich nicht. Die Voipzugangsdaten werden auf dem Iphone in das Programm eingegeben, so wie ich das gelesen habe. Das Iphone braucht lediglich einen WLAN Zugang.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
VNC downloaden und installieren
  1. Portforwarding auf den eigenen PC einrichten
  2. eigene IP an den Helfer übermitteln
  3. ...
Der Rückweg zu einem sicheren System ist genauso einfach.
  1. ...
  2. Portforwarding deaktivieren
  3. VNC ggf deinstalllieren
Das lässt sich mithilfe vom Teamviewer auch noch überspringen - der benötigt noch nicht einmal eine Installation und Portfreigaben
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ja, ist aber nicht unbeding OS-übergreifend, sollte aber trotzden die meisten Anwendungsfälle abdecken. Vielleicht ist es Paranoia, aber ich benutze für solche Sachen ungern externe Dienstleister, aber das ist eine persönliche "Vorliebe".

Gruß Telefonmännchen
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Vielleicht ist es Paranoia, ...
Nee, so würde ich das nicht nennen, sondern gesunde Vorsicht. (Ging mir mit Fring so = Server in Israel)

@Novize, ich hab hier noch einen für dich Crossloop, läuft auf einem Amiland-Server mit VNC-Verschnitt, funktioniert aber prächtig für solche Sachen! :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,876
Beiträge
2,027,666
Mitglieder
351,002
Neuestes Mitglied
trabbimatti1