Fritzbox6490 freetz zurücksetzten

serbus

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, wie schaffe ich es am leichtesten die freetz Einstellungen wieder in den Ursprung wie nach der nach Einspielung von freetz zu setzten? leider hab ich keine sicherung gemacht:(
Gibt es noch das uninstall.image und würde diese auch bei meiner Box funtionieren ?
Danke
 

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Das Image wird doch in der VM erstellt wenn du das Image bauen läßt.

https://freetz.github.io/wiki/FAQ.html#EntfernenvonFreetzundanderenModifikationen
Im Ordner tools/images befindet sich ein uninstall image, das wie eine Firmware übers Webinterface geflasht wird und die Konfigurationsdateien entfernt. Da hiermit nur die Konfigurationsdateien entfernt werden ist natürlich auch noch eine original Firmware einzuspielen. Das "Update" sollte vor einem Neustart erfolgen, da die Konfigurationsdateien ansonsten wieder angelegt werden. Am Einfachsten ist der Weg über ein AVM Recover (Dateien gibts für jede Box auf dem AVM-FTP). Auch hier werden sämtliche Konfigurationsdateien von Freetz gelöscht.
 

serbus

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, ich hab kein Image selber gebaut sondern ein vorhandenes bei mir drauf geschoben. Kann ich das einfach bewerkstelligen wenn ich mir die passende VM besorge?
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,642
Punkte für Reaktionen
899
Punkte
113
Du solltest einfach noch einmal nachlesen, wo und wie Freetz die Einstellungen speichert. Es braucht kein solches Image, um diese zu löschen - das ist nur ein "bequemer Weg". Ob das auch noch so ist, wenn man sich erst irgendwelche VMs "besorgen" muß, darf wohl bezweifelt werden.

Ich würde hier einfach hingehen, die persistente "Datei" - es ist ja keine, wie jeder weiß, der sich mal kurz mit dem Thema TFFS befaßt hat - löschen (und nein, dafür benutzt man kein "rm", denn das ist eben keine gewöhnliche Datei) und dann die Box neu starten. Da dabei kein neues "modsave" aufgerufen werden sollte, sind sie beim nächsten Start "einfach weg" - nicht umsonst muß man ja nach dem manuellen Ändern von Freetz-EInstellungen diese erst noch ausdrücklich "reboot-fest" speichern.

Abgesehen davon ist das IPPF eigentlich kein Board, wo mit "fertigen Freetz-Images" hantiert wird bzw. wo es um solche gehen sollte, weil diese sehr offensichtlich gegen die Urheberrechte von AVM verstoßen dürften ... wie das also bei Images mit diversen "Zusätzen" aussieht, kann ohnehin nur jemand beantworten, der sich mit diesen "Freetz + irgendwas"-Images auskennt. Dafür muß man sich erst einmal ganz genau damit befassen, was da gegenüber einem "klassischen Freetz-Image" verändert wurde ... durchaus denkbar, daß da mehr "modsave"-Aufrufe enthalten sind, als in einem üblichen Freetz-Image.
 

serbus

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, dann weiß ich jetzt Bescheid. Noch eine frage wäre da noch, wenn ich die Original Firmware wieder auf auf beide Kernel und beide Filesysteme haue habe ich dann wieder eine komplett saubere Box ohne Rückstände des Freetz Image?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,642
Punkte für Reaktionen
899
Punkte
113
Weißt Du denn, wie man die Firmware über den Bootloader installiert? Wenn ja, wirst Du in der entsprechenden Anleitung ja hoffentlich auch den Hinweis gefunden haben, daß es ZWEI unabhängige Versionen des FRITZ!OS in der 6490 gibt - damit meine ich nicht die beiden Systeme für die zwei Prozessorarchitekturen. Eine vernünftige Anleitung beschreibt dann auch noch, wie man das inaktive und das aktive System über den Bootloader überschreibt. Die Antwort auf Deine Frage ist als entweder "Ja.", wenn Du die Partitionen mit dem Freetz-Image überschreibst oder "Nein.", wenn es die anderen sind oder wenn gar in beiden Partition-Sets ein Freetz-Image installiert ist. Aber wie gesagt ... eigentlich sollte eine vernünftige Anleitung Dir diese Frage bereits beantwortet haben und wenn Du da noch keine gefunden hast, solltest Du noch einmal danach suchen. Die beste derzeit vorhandene, die ich kenne, findest Du allerdings nicht im IPPF, sondern (leider) nur in einem anderen Board mit ähnlichem Namen.
 

serbus

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
War mir bewusst, daher schreibe ich ja beide Filesysteme.
Hatte nur gedacht, dass ich die Box etwas schneller & einfacher wieder jungfräulich bekomme.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,642
Punkte für Reaktionen
899
Punkte
113
daher schreibe ich ja beide Filesysteme
Da Du auch "beide Kernel" schreibst, kann das aber niemand erkennen ... denn wenn man das zusammenzählt, müßte man - um ganz sicher zu sein - eben vier Kernel und vier Dateisysteme überschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,383
Beiträge
2,045,712
Mitglieder
354,050
Neuestes Mitglied
evilputti