FritzFax an FritzBox 7170 mit WLAN / DSL ???

del mundo

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich werde leider aus den vielen Anleitungen im Forum nicht so schlau,
da ich nicht so versiert bin.

Ich habe eine ORINOCO WLAN PCMCIA-Card im Nootbook und eine FBox 7170.

Alles funktioniert super. Jetzt möchte ich über WLAN auch faxen und habe
FRITZ!fax v3.06 installiert. Keine Fehlermeldung & Capi ist auch installiert.

In der FritzSoftware: ISDN-Controller 1 ( ...bei 2 oder 3 nur Fehlermeldung )
Erweitert: analoges Fax

An der FBox nur ein anologes Telefon ( Fon1 ) für VoiceOverIP.

In Der FBox als Fon 2 eine Festnetznummer ISDN angegeben als analoges Fax.

Senden funktioniert super !!!

Der Fehler ist:

Empfang: Freizeichen ( bei "nur für folg. Rufnummer" und "alle Rufnummern" )
Fax geht einfach nicht ran.

Könnt Ihr mir helfen?

Danke & Gruß Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

del mundo

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe ich euch umsonst belästigt:

Habe Fehler gefunden !!!

Es mußte jemand von außen faxen. Handyanruf reicht nicht.

Gruß Frank
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das bedeutet aber doch wohl, dass dich Faxe, die von einem analogen Anschluß aus gesendet werden, auch nicht erreichen. Denn woher soll die Box vor dem abheben wissen, wer oder was da anruft.

Ich kenne Fritzfax in Verbindung mit der Fritzbox nicht, und weiss nicht, ob das wirklich so ist. Aber ich würde das an deiner Stelle mal testen.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Probiere es mal in Fritz!Fax unter "Einstellungen", "ISDN", "Erweiterte Einstellungen..." ein Häkchen bei "Faxempfang auch bei Dienstekennung "Sprache"" zu setzen.

Gruss,

Hendrik
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@RealHendrik

Genau das meinte ich. Wusste nur nicht, wie die Option bei Fritzfax heisst.
 

del mundo

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke !!!

War doch nicht ganz richtig eingestellt.

Das Häkchen war doch wichtig.

Gruß Frank
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,894
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
detg schrieb:
Das bedeutet aber doch wohl, dass dich Faxe, die von einem analogen Anschluß aus gesendet werden, auch nicht erreichen.
nur zur Aufklärung:

Analoge Anschlüsse Festnetzanschlüsse benutzen immer die Bearer Capability (BC) Audio 3,1 Khz.

Handys benutzen die Bearer Capability (BC) Speech (Sprache).

ein Problem gibts eigentlich nur bei fehleingestellten ISDN-TK-Anlagen deren FAX-Nebenstellen ausgehend die Bearer Capability (Dienstkennung) Speech statt Audio 3,1 Khz benutzen.
Um das Problem zu umgehen gibt es dann eben die oben beschriebene erweiterte Einstellung.

zusätzlich zur Bearer Capability gibt es optional noch das High layer compatibility (HLC). das von ISDN-Anlagen/Endgeräten Ausgewertet werden kann aber nicht unbedingt muß.
die Kombination aus BC und HLC ergibt die eigenliche Dienstkennung, welche man häufig in PC-Programmen und TK-Anlagen einstellen kann.

ein Fax sollte mindestens auf die Diestkennungen "Analog" (BC = Audio 3,1KHz, HLC fehlt) und "Fax Gr. 2/3" (BC = Audio 3,1KHz, HLC = FAX Gr. 2/3) reagieren
Optional ist dann eben noch das reagieren für "Sprache" (BC = Speech, HLC fehlt) und "Telefonie" (BC = Speech, HLC = Telefonie) manchmal sinvoll.

Ausgehend gibt es leider auch das Problem, das ein eigenlich korrekt auf die Dienstkennung "Fax Gr. 2/3" (BC = Audio 3,1KHz, HLC = FAX Gr. 2/3) eingesteltes Gerät manche ISDN-Gegenstellen nicht erreicht, da diese sich an dem (optional) vorhandenen HLC 'stören', daher i.d.R. die Einstellung "Analog" (BC = Audio 3,1KHz, HLC fehlt) die kompatibelste ist.

Zusammenfassend:
die idee mit den Dienstkennungen war mal geniel wird aber leider in der Praxis obsolete durch eine gewisse Anzahl an fehlprogramierten ISDN-Gegenstellen.

Seit min. FW Version xx.04.06 benutzt die FBox übrigens auch bei Einstellung FAX an der Nebenstelle nur die Diestkennung "Analog" d.h. ohne HLC und ist damit auf der Gegenseite nicht von einem Anruf von einem Analoganschluß zu unterscheiden.
Eingehend reagiert die FAX-Nebenstelle auch auf Sprachanrufe (z.B. Handys).
 

del mundo

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@stsoft,

ich hoffe Du hast das alles nicht für mich geschrieben.

Ich habe davon soviel verstanden, wie eine Kuh vom Sonntag.

Gruß Frank
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
del mundo schrieb:
ich hoffe Du hast das alles nicht für mich geschrieben.
Wohl eher für die Allgemeinheit und für mich und ich habe zumindest auch ein bisschen was verstanden. ;)
 

Tilli

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie installieren?

Ich glaube, ich schaffe es nicht, das Faxprogramm zu installieren. Habe die Lizenzbedingungen akzeptiert und dann auf weiter geklickt. Dann wurschtelt der PC kurz rum und dann passiert nichts mehr. Ist das Programm dann irgendwo installiert? Oder ist dann was schief gegangen? Kann mir da jemand weiterhelfen?

Viele Grüße
Tilli
 

emen

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Start>Programme>Fritzfax da solltest Du es finden.
Gruß emen
 

Tilli

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da ist es leider nicht. Und leider lässt sich auch der Startcenter nicht installieren. Da passiert einfach nichts, wenn ich auf den Button Fritz!DSL installieren von der Installations-CD klicke. Weißt du, an was das liegen könnte?

Viele Grüße
Tilli
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,121
Beiträge
2,030,356
Mitglieder
351,472
Neuestes Mitglied
xyz.53