.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzFax unter Vista 64Bit über XP 32Bit Server nutzen

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von Towin, 22 Dez. 2008.

  1. Towin

    Towin Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade beim Umstieg auf Vista Home Premium 64 Bit für meinen neuen PC und such nun nach einer Lösung zur Nutzung von Fritz4Fax. Wie ich bereits aus dem Forum hier erfahren habe, geht keine direkte Installation auf dem Vista64 (wegen Druckertreiber), allerdings ist hier immer wieder die Rede von einer XP-32Bit-VM.

    Was hat es denn damit auf sich?

    Ich hätte noch meinen "alten" PC mit XP rumstehen, auf dem ich Fritz4Fax und Fritz_Lan installiert habe. Mit meinem Notebook ( XP Prof 32 Bit) klappt auch das Faxen über den "alten" PC wunderbar.

    Kann ich über diesen Weg auch irgendwie mein Vista64 mit dem alten PC verbinden? Wenn ja wie genau geht das, da ich doch trotzdem den Druckertreiber benötige? Oder doch nicht?

    Leider hat mich die Forum-Suche ung google nicht wirklich weiter gebracht.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 TimeTurn, 29 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29 Dez. 2008
    Nein, es ist nicht möglich, FRITZ!Fax auf einem anderen PC zu installieren und dies dann via LAN auf einem 64Bit-OS (Egal ob XP, Server 2003, Vista oder Server 2008 ) zu nutzen, denn das setzt ebenfalls lokale 64Bit-Treiber voraus - und damit bringt dir das gar nix weil gibbes nich. Die einzigste Möglichkeit das doch so zu realisieren ist, sich etwa mit dem kostenlosen Fernwartungstool TeamViewer auf den 32Bit-Rechner raufzuschalten, um dann per Fernwartung das auf dem anderen Rechner installierte FRITZ!Fax zu nutzen.

    Was mit "XP 32-Bit VM" gemeint war ist, einfach eine virtuelle Maschine ("VM") aufzusetzen und dort dann ein 32Bit-OS (z.B. Windows 2000 - reicht ja völligst dazu, aber auch alle anderen 32Bit-Windows-Versionen sind OK - sicherheitshalber aber besser kein Windows 95/98/ME) zu installieren und DORT dann FRITZ!Fax für die Box zu installieren - dann muss man nur kurz zum Faxen die virtuelle Maschine hochfahren - faxe empfangen können die FB 7170 und 7270 (und ähnliche) ja auch so schon.

    Allerdings funzt das so richtig gut nur mit Microsoft Virtual PC 2007 und VMware (da reicht der kostenlose Player - mit dem VMX Builder lassen sich dafür leicht virtuelle Maschinen zusammenclicken). Mit dem von Sun aufgekauften VirtualBox habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht - dort wird dann die Box von der Software nicht gefunden. Virtual PC 2007, der VMware Player und VirtualBox sind jeweils kostenlos erhältlich - am einfachsten zu bedienen ist Microsofts Virtual PC 2007.
     
  3. Towin

    Towin Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Erklärung!

    Jetzt habe ich es auch verstanden: Es wird also direkt in der VM das zu faxende Dokument geöffnet und auch direkt von dort aus versendet (gefaxt)!

    Supi, dann werde ich mich gleich mal ans aufsetzen der VM machen! :D

    btw: Ich habe mal AVM angeschrieben und kurz zusammengefasst zur Antwort bekommen, dass es keine
    geben wird. Ist natürlich nicht wirklich toll, aber was will man machen außer abwarten und Tee trinken! ;)
     
  4. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Exakt so war es gemeint :cool: - das setzt natürlich voraus, das in der VM auch die entsprechenden Anwendungen (etwa Openoffice) installiert sind, um das Dokument dort öffnen zu können.

    War klaa ... habe AVM schon vor Monaten angeschrieben und habe da dieselbe Antwort bekommen :( :( :(
     
  5. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
  6. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  7. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Ist nicht in dem Post die Rede von voraussichtlich Januar 2009 ?

    mfg Holger
     
  8. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh, hab mich im Jahr verlesen :) - na dann hoffen wir mal, dass das auch stimmt :)
     
  9. Towin

    Towin Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was stimmt nun?

    Keine Ahnung, aber wie gesagt, ich habe diese Aussage vom AVM-Support am 29.12. (also heute) bekommen und hatte in meiner Anfrage auch nach einer Beta-Version gefragt.

    Natürlich würde ich mir wünschen, dass der AVM-Support evtl weniger weiß als der AVM-Vertrieb, und somit vielleicht schon im Januar 2009 eine Fritz!Fax-Version für Vista64 zur Verfügung steht!

    But nobody knows! ;)
     
  10. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na, warten wir's einfach mal ab - ein Update währe ja überfällig, zumal die Vista-Version seit Januar 2008 (!) unverändert ist. Januar 2009 ist ja nich mehr lang hin, also wissen wir's spätestens am 1. Februar :) - und solange kuscheln wir dann halt noch mit virtuellen Maschinen :cool: